News

Marklohe - Algesdorf (Samstag 17 Uhr)

Ab geht's in die nächste Runde. Diesmal fahren wir Samstag nach Marklohe, wo wir dann um 17 Uhr eine ähnliche Leistung abrufen möchten, wie vergangenes Wochenende. 

Die Jungs vom SC sind aus meiner Sicht minimal (!) schwächer als die Bledelner. An Nr. 1 spielt mit Florian Buch ein neuer Spieler, der zweifelsohne zu den Top 3 Akteuren der Liga gehört! Mit Marek an Nr.2 geht ein Oberliga-Routinier an den Start, gegen den man immer alles abrufen muss, um zu gewinnen. Jörn und ich werden also allerhand zu tun haben :)! In der Mitte wird es für Pätte und Claas nicht leichter. Mit Marschke und Matthias wartet ein Top-Paarkreuz auf uns. Unten wird es zwar auch sehr hart, da Lau und Kamischke starke Spieler sind, aber im Vergleich zu Bledeln erhoffen wir uns für Leon und Fabse etwas mehr. 

Gespannt sind wir auf die Doppel... denn dort schätze ich persönlich die Markloher extrem gut ein.

Wie gesagt: Ich denke unterm Strich erwartet uns ein ähnliches Match wie in Bledeln. D.h. unser Ziel ist in etwa wieder ein 5:9... und alles was knapper als 5:9 ist, da ist ein Remis schon nicht mehr weit und genau dann wird es spannend! Die Doppel werden uns noch mehr fordern und in den Einzeln müssen wir wieder kämpfen bis zum umfallen. Ich hoffe, dass wir das Top-Niveau halten können, wir mutig voran gehen und dann werden auch die Markloher 100% liefern müssen, wenn sie keine Punkte liegen lassen  möchten.

Natürlich muss man auch sagen, dass so ein Spiel auch z.B. mal schnell 3:9 verloren gehen kann, wenn man keine Top-Leistung abliefert. Selbst dieses Szenario wäre - rein sachlich gesehen -völlig Wurscht für uns. 

Wir gehen aber unbekümmert und positiv an diese Partie heran und deshalb sind wir überzeugt davon, das Spiel schön spannend gestalten zu können. Einige hochklassige Duelle warten jedenfalls auf Euch. 

Auch für Mitfahrgelegenheiten wird wieder gesorgt sein. Meldet Euch einfach bei Lars K. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01713281955 an. 

Wir freuen uns auf Samstag 

VG Capitano 

6:9 - fühlt sich an wie ein Sieg...

Am gestrigen Tag durften wir gegen den Meisterschaftsfavoriten und nominell absolut stärkere Eintracht aus Bledeln antreten. 

In der Kabine haben wir noch besprochen, dass wir die Gastgeber nur ärgern können, wenn wir gleich furios starten und zeigen, dass sie erstmal an uns "vorbei müssen" und das klappte wunderbar! Unser Doppel 1 hat sehr deutlich gewonnen und Fabse/Pätte haben gegen Dohrmann/Rupp etwas besser mithalten können, aber am Ende 3:1 verloren. Das Duell der Doppel 3 war sehr auf Augenhöhe. Unsere beiden Youngsters hatten im 5. Satz sogar eine 9:7 Führung, welche sie leider nicht ganz nach Hause bringen konnten. Trotzdem "Chapeau" für diese Doppelleistung. Ich denke spätestens hier haben die Bledelner gemerkt, dass sie heute 100% liefern müssen, weil wir wirklich gut drauf waren :)! 

Jörn machte gleich so weiter und forderte Beismann über die komplette Distanz, war im 5. Satz dann aber leider deutlich unterlegen... Jörn spielte bockstark! Ich konnte mich nach einem 0:1 dann durch Umstellung mit einem 3:1 gegen Dohrmann behaupten und damit den Anschluss auf 2:3 herstellen. Dann hieß es Punkteteilung in der Mitte. Claas hatte wenig Mittel gegen Rupp, der zu den Top 3 Akteuren der Mitte gehört. Pätte sorgte dafür gegen Giebenrath wieder für lauten Jubel mit Rassel und Tröten... ziemlich souverän brachte er das Spiel mit 3:1 nach Hause. 

Unten wurden wir dann etwas abgehängt, wobei das Paarkreuz Fricke / Schleinitz wirklich unverschämt gut ist !!! Schleinitz entpuppte sich als absoluter Routinier gegen Abwehr und hat Leon nicht die Bälle gegeben die er brauchte und Fabse ist an den geilen Services von Fricke verzweifelt. Stand: 3:6 

Ich wollte eine kleine Wende einläuten um etwas dran zu bleiben und die Spannung oben zu halten. Mit einem 3:1 Sieg gegen Beismann klappte das. Auch im zweiten Durchgang feuerte Jörn echt starke Bälle ab, aber am Ende ist Dohrmann dann einfach zu stark und konnte sich 3:1 durchsetzen. Also -> 4:7 

Nun die Mitte: Pätte feierte sein Comeback zu alter Form und spielte sowohl taktisch als auch spielerisch perfekt gegen Rupp, sodass die Leistung zu einem knappen 3:1 reichte. Am Nachbartisch behielt Claas die Nerven und führte 2:0 gegen Abwehrer Giebenrath. Der Dritte Satz ging weg, Robert wurde stärker, Claas unsicherer... aber Claas war cool genug, um den vierten Satz zu gewinnen. 6:7 Jawoll! 

Nun aber wieder das überdimensionale Paarkreuz der Gastgeber - Arggg... Fricke, der wohl mit Abstand beste Athlet der Liga, feuerte gegen Leons Abwehrbälle aus allen Lagen mit 99,9% Trefferquote. Schon im Doppel hatte ich gesehen, dass er Abwehr wohl sehr mag... wenig Möglichkeiten für Leon, solche Spiele gibt es eben mal - vor allem als Abwehrer. Fabse kämpfte gegen Schleinitz von 0:2 auf 1:2, während Jörn ich das Abschlussdoppel sehr deutlich mit 3:0 bereits gewonnen hatten. Schleinitz aber zu souverän und am Ende hieß es 1:3 und 6:9. 

Unser Ziel war es die Jungs zu ärgern -> geschafft! Wir wollten knapper spielen als die anderen Teams -> geschafft! Wir wollten weiter gut Doppel spielen -> geschafft! Aus diesem Grund und weil es einfach klasse war mit eurer tollen Unterstützung, fühlt es sich an wie ein Sieg und wir freuen uns schon nächste Woche, gegen den 2. Ligafavoriten aus Marklohe zu zocken.

(Nächstes Spiel: Samstag, 20.10. 17 Uhr in Marklohe) 

vg und schönen Sonntag Capitano 

Samstag: Zu Gast beim Topfavoriten

Ganze 3 Wochen konnten wir nun die Pause genießen, fleißig trainieren, um jetzt am Samstag in Bledeln um 18:00 Uhr die bestmögliche Leistung zu bringen. Bestmögliche Leistung? Das ist gegen Bledeln ganz einfach… jedes gewonnene Spiel – egal ob Einzel oder Doppel - ist gut und so werden wir auch an das Spiel herangehen.

Unsere Mitstreiter aus Göttingen und Badenstedt sind mit 2:9 und 0:9 komplett unter die Räder gekommen - das möchten wir verhindern und vielmehr versuchen etwas für unser Spielverhältnis zu tun. Ein 5:9 oder gar 6:9 wäre dabei schon eine wirklich starke Leistung. Wir sind zwar nicht die Art von Spielertypen, die mit einer Niederlage zufrieden sind, aber wir sind auch realistisch genug, um die gnadenlose stärke der Gastgeber einschätzen zu können. Im letzten Jahr haben wir in der Hinrunde noch ein 8:8 holen können. In der Rückrunde gingen wir dann schon leer aus, da die Bledelner einfach besser waren.

Nun haben die Jungs mit Lars Beismann noch eine neue Nr.1 draufbekommen. Lars ist seit Jahren in der Regionalliga und ganz früher auch in der 2.Bundesliga sehr erfolgreich unterwegs gewesen. Darüber hinaus ist er ein absoluter Teamplayer, der nahezu immer liefert. Aber vor allem ist es sehr gefährlich, dass z.B. ein Hannes Rupp in die Mitte und ein Tim Fricke nach unten rutscht.

Wir wissen aber auch, dass wir gut besetzt und durch unseren Teamspirit unangenehm zu schlagen sind. Selbstverständlich werden wir alles reinwerfen, um es den Bledelnern schön holprig zu machen. Wenn wir also gut mit den Doppeln starten und dann etwas nachlegen können, dann werden die Bledelner mit ganz viel Glück etwas nervös und wir können mal schauen, wie knapp wir das Spiel gestalten können.

Seid also dabei, wenn es heißt: „Bledeln ärgern“ und mit der Stimmung dagegen halten =). Was die Fahrmöglichkeiten angeht, wendet Euch einfach an Lars K. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0171/3281955.

Bis Samstag 18:00 Uhr =)=)

VG Capitano

Unsere Zweite: 4 Punkte am Koppelwochenende!!!

Algesdorf II - Lechstedt 3:9

Wir haben zum ersten Mal komplett gespielt und von Beginn an gezeigt, dass die Punkte in Algesdorf bleiben. 3:0 hieß es nach den Doppeln. Oben bezwang Christian Steege beide Gegner. Carsten Linke verlor mit viel Pech gegen die Nummer 1 der Gäste, konnte aber im Duell der Zweier sicher mit 3:0 gewinnen. Unsere Mitte mit Dominik Schöttelndreier und David Matthies gewann sehr souverän. Mike Henne und Daniel Degener machten es da schon spannender. Während Mike mit 0:2 hinten lag, führte Daniel am zweiten Tisch mit 2:0. Doch beide Spiele kippten, so das Mike noch gewann, und Daniel leider verlor. Egal! Die Generalprobe für das Tündern Spiel war geglückt.

Tündern- Algesdorf II 3:9

Bombenleistung der Mannschaft. Auch heute waren wir von Beginn an da, und führten wieder 3:0 nach den Doppeln. Mit Steege/Schöttelndreier, Linke/ Henne und Matthies/Degener scheinen wir unsere Doppel gefunden zu haben.

Oben gab es heute ein 1:3.Christian gewann im Duell der Einser, verlor aber knapp im fünften Satz gegen Schwartzer. Carsten ohne Chance gegen Rose, dann aber mit einer Leistungssteigerung gegen Schwarzer. Leider reichte eine 6:2 Führung im 5.Satz nicht, um dieses Spiel zu gewinnen.

Unsere Stärke liegt ja in der Ausgeglichenheit der Mannschaft. Das zeigte sich auch heute wieder. Dominik, David, Mike und Daniel spielte saustark auf und sicherten uns den Sieg. Hut ab Jungs. Nun haben wir 5 Wochen Pause und können uns in aller Ruhe anschauen, was die Konkurrenz so macht.

Vielen lieben Dank an alle Zuschauer, die uns an beiden Tagen unterstützt haben. Auch ein fetter Dank an Lars, Fabse und Claas, die uns hervorragend betreut haben. So macht es richtig Bock.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke 

Koppelspieltag der 2. Herren

Am 22.9 und 23.9.18 müssen wir doppelt ran. Am Samstag empfangen wir den Landesligaabsteiger aus Lechstedt. In unserem ersten Heimspiel wollen wir die Punkte natürlich hier behalten. Erstmals wird auch Christian Steege mit von der Partie sein. Beginn ist um 16 Uhr.

Am Sonntag führt unsere Reise nach Tündern. Hier treffen wir ab 11Uhr auf einen Aufstiegskandidaten. Tündern, die ebenfalls aus der Landesliga abgestiegen sind, hat sich mit Rick Schwarzer auf Position 2 verstärkt, und strebt ebenfalls den Aufstieg an.

In beiden Spielen müssen wir von Beginn an unter Strom stehen und alles geben. Nach diesem Wochenende werden wir wissen wo die Reise hinführt. Unser Ziel ist es, am Montag weiterhin verlustpunktfrei an der Spitze zu stehen.

Ü̈ber zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Carsten Linke 

Perfekte Reaktion im 2. Match

Am heutigen Sonntag um 11 Uhr hatten wir den MTV Wolfenbüttel zu Gast, ein 4-Punkte-Match um den Abstieg! Eindrucksvoll und mit sehr guter Einstellung haben wir die Truppe aus Wolfenbüttel deutlich mit 9:2 bezwungen!!! War es wirklich so deutlich? Naja, das Ergebnis fällt etwas zu hoch aus als es eigentlich war und das Spielglück war etwas auf unserer Seite - dennoch will ich unsere heutige Leistung nicht schmälern, wir waren stark! 2:1 in den Doppeln und unser 2er Doppel war dabei nur sehr knapp unterlegen. Besonders erfreulich war unser 3er Doppel, weil Claas und Leon etwas Zeit brauchen, um sich aufeinander einzustellen. Heute war da schon das Potenzial zu erkennen und der erste Sieg wurde verbucht :):):). 

Als "Man of the Match" benenne ich unseren Oldie Jörn, denn oben beide Matches für sich zu entscheiden, war nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch stark. Zusätzlich waren diese beiden Punkte jeweils Dämpfer für die Wolfenbüttler. In Summe haben wir oben dann 4:0 gespielt - gute Leistung! 

Pätte hat heute dauerhaft versucht positiv zu sein und hat alles reingehauen was ging. Spielerisch läuft der Motor noch nicht rund und somit hat er das erste Match gegen Specht verloren. Das 2. Match gegen Holland zählte zwar nicht mehr, dennoch aber Balsam für die Seele. Jeder Spieler kennt diese Phasen und ich finde der Wille von Pätte war heute gut zu sehen und der wird immer irgendwann belohnt - weiter dran bleiben und "Mund abputzen" ;). Claas lieferte sich ein Duell auf Augenhöhe gegen Holland. Glücklicherweise passte nicht nur die Leistung, sondern auch durch Zufall der Trainingsinhalt perfekt zum Spiel. Es war ein knappes Match, in dem ein gutes Timeout das Spiel auf unsere Seite brachte. 

Im unteren Paarkreuz durfte Leon gegen den Routinier Ahlbrecht ran. Noppe gegen Noppe, aber zum Glück hat Leon einen beidseitig guten Angriff und konnte somit die "Ahlbrecht-Mauer" oft genug durchdringen. Besonders gefallen hat mir die Geduld und Konzentration von Leon -> 3:0 hieß es am Ende für den TSV! Fabse war wie in der Kabine angesprochen etwas mutiger. Auch wenn mal der ein oder andere Fehler passiert ist, hieß es weiter Vorwärtsgang und das wurde am Ende mit einem 3:1 Sieg belohnt! 

Ein wichtiger Sieg für die Stimmung und das Gemüt, denn nach längerer Pause werden wir am 13.10. nach Bledeln zum Topfavoriten fahren... bis dahin ist aber noch Zeit ;) 

Danke für die Unterstützung, die Kantine und alles drum herum...

schönen Sonntag :)))! 

VG Capitano 

 

Sonntag 11 Uhr: Algesdorf - Wolfenbüttel

Hallo zusammen,

kaum ist das erste Match verkraftet, geht es direkt weiter am Sonntag zu Hause um 11 Uhr gegen MTV Wolfenbüttel.

Der MTV ist letztes Jahr sportlich abgestiegen, durfte aber aufgrund der Liga-Konstellation doch in der Oberliga Nord-West bleiben. Da sich das Team der Gäste nicht groß verändert hat, werden sie auch dieses Jahr versuchen, das Abstiegsgespenst fernzuhalten. Da unser Ziel auch "Klassenerhalt" lautet, ist es also direkt ein 4 Punkte-Spiel, welches wir unbedingt für uns entscheiden sollten.

Gerade nach der deutlichen Niederlage gegen die starken Luttener, sollten wir jetzt etwas Zählbares erkämpfen, um in der Saison anzukommen. Wie auch schon letztes Jahr, wird es sicherlich wieder heiß umkämpfte Matches und tolle Ballswechsel gegen die sympathische Truppe aus dem braunschweiger Raum geben.

Ein besonderer Fokus liegt bei uns auf den Schwächen des letzten Spiels und auf den Doppeln, denn dort werden solche Matches häufig entschieden. Für uns ist es also wichtig, dass sich die neue Konstellation möglichst schnell findet. 

Wir sind heiß auf hoffentlich 2 Punkte und freuen uns wieder auf Eure tolle Unterstützung, also bis Sonntag um 11 Uhr und bis dahin eine schöne Woche :-)

VG Capitano

3:9 - ordentlich einen auf den Deckel bekommen!

Ein Satz mit x, das war wohl nichts mit dem 50/50 Match auf Augenhöhe! Die Truppe aus Lutten war zum einen einfach stärker und wir spielten teilweise unter unseren Möglichkeiten am gestrigen Tag. 

Die Doppel der Luttener waren schon beeindruckend gut, aber mit einem 1:2 sind wir noch solide gestartet. Ab dann ging aber nicht mehr viel. Lediglich Ich konnte in einem eng umkämpften Match einen Punkt einfahren und auch unser Youngster Leon setzte sich knapp im 5.Satz gegen Bahns durch. Alle anderen Matches gingen an die Luttener - aber warum? 

Jörn spielte im oberen Paarkreuz stark mit, aber gegen die Top-Litauer reichte es nicht ganz. Vor allem gegen die Nummer 2 (Kacerauskas Junior) verlor Jörn nur im 5. Satz... deshalb können wir hinter dieser Einzelkritik ein grünen Haken setzen - Leistung passte ;)! 

Meine Leistung war im ersten Match gegen Lesiv gut, im zweiten Match dann aber deutlich abgebaut, sodass ich auch das Nachsehen gegen Kacerauskas hatte. Ein zu starker Abfall zwischen den Partien und sollte nicht mehr zu häufig vorkommen. 

Pätte blieb deutlich unter seinen Möglichkeiten. Beide Matches gingen recht klar weg, auch wenn die Sätze immer wieder auf der Kippe standen, passierten in den Schlüsselmomenten einfach zu viele Fehler. Pätte war zurecht unzufrieden und muss sich steigern. Claas hatte gegen die wirklich sehr starke Mitte der Gäste zwar etwas entgegenzusetzen, aber um das Match gegen "Vater Kacerauskas" nach Hause zu bringen fehlt unserem 2.Youngster einfach noch ein bisschen Erfahrung. Leistung aber völlig ok! 

Leon bei seinem Debüt gegen den Routinier Bahns - Leon mit mehr Angriff als Abwehr, Bahns mit aller Ruhe und Cleverness - ein spannendes auf und ab. Am Ende wurde der Mut von Leon belohnt und ich finde für das erste Match hat er das richtig gut gemacht, schließlich ist man Anfang ja auch immer etwas nervöser. 

Zu guter letzt, Fabse: Ein offener Schlagabtausch gegen Vodde, in dem zwei tolle Spielsysteme aufeinandertrafen. Vodde hat aber einfach mehr Mut und Entschlossenheit gezeigt und dadurch auch weniger Fehler gemacht. Fabse hingegen agierte leider etwas zu ängstlich und war deshalb unterm Strich zu ungefährlich. Auch dieses Match ging verdient an den TuS aus Lutten. 

Ich denke wir haben - auch in der Höhe - verdient verloren und müssen uns an oben angesprochenen Stellen schnell verbessern. Allerdings schätze ich die Luttener nicht als Konkurrenten um den Klassenerhalt ein, weil die Jungs mit der Leistung (wenn das Standard war) eher auf Platz 3-4 gehören! Deshalb relativiert sich die Niederlage etwas, und wir können unseren Fokus voll auf nächsten Sonntag 11 Uhr in Algesdorf gegen Wolfenbüttel legen. Denn da sollten wir definitiv Punkte sammeln, denn das ist ein Match zwischen Teams, die gegen den Abstieg spielen. 

Wir freuen uns, wenn ihr uns wieder so geil unterstützt wie gestern... ihr seid einfach Spitze als 7. Mann - Danke 

Euer Capitano 

 

Spielbericht: VFL Hameln gg. Algesdorf II

Nach 112min und 27:4 Sätzen, war unser Auswärtsspiel in Hameln beendet.

Mit 9 zu 0 setzten wir uns gegen überforderte Gastgeber durch. Ohne Christian Steege und Mike Henne, dafür mit Ingo Hasemann und Mario Buhr, herzlichen Dank für euren Einsatz, gab es nur ein 5 Satz Spiel, dass Daniel Degener aber letztendlich für sich entscheiden konnte.

Nun haben wir 2 Wochen Pause, um dann mit einem Doppelspieltag am 22./23.9 versuchen werden, die Tabellenführung zu verteidigen.

Mit freundlichen Grüßen,

Carsten Linke

VFL Hameln - TSV Algesdorf II

Am morgigen Freitag (7.9.18) beginnt um 20Uhr unser zweites Saisonspiel. Zu Gast sind wir beim Aufsteiger aus Hameln.

Erstmalig ist auch Christian Steege mit von der Partie, der Mike Henne ersetzt. Ob Ingo Hasemann oder Mario Buhr als sechster Mann dabei ist, entscheidet allein der Rücken von Ingo. Für uns bedeutet das wieder neue Doppel! Um die Aufstiegsmission nicht vorzeitig zu dämpfen, werden wir alles reinhauen müssen, um dieses Spiel zu gewinnen. Eines ist sicher, der Gastgeber hat nichts zu verlieren und wird top motiviert sein. Freuen wir uns also auf ein spannendes Spiel.

Mit freundlichen Grüßen,

Carsten Linke

Samstag 15:30 Uhr !!! - Saisonstart in der Oberliga

Endlich hat das Warten ein Ende. Die Saison in die Oberliga geht für uns los und das gleich mit einem Kracher auf Augenhöhe. 

TuS Lutten begibt sich in das Schaumburger Land nach Algesdorf, damit wir um 15:30 Uhr das Spiel anpfeifen können. Lutten? das kenne ich doch?Ja genau, die TuS'ler hatten wir 2017 in der Aufstiegsrelegation zur Oberliga als Konkurrenten vor der Brust. Damals konnten wir uns mit 9:4 durchsetzen - seit dem hat sich aber viel verändert. Mittlerweile spielt seit einer Saison Claas (18 Jahre) bei uns und hat sich spielerisch absolut etabliert und sogar auf Nummer 4 vorgekämpft. Außerdem haben wir Chrissi durch den Beruf als Punktesammler "verloren", dafür haben wir aber das deutsche Talent Leon Hintze (15 Jahre) neu mit an Board. Leon geht erstmal an Nummer 5 an den Start... und da hat er auch ordentlich zu tun, genau wie alle anderen auch. Das gesamte Spiel wird sich auf Augenhöhe bewegen.

Auch wenn die TTR-Punkte nicht immer etwas aussagen, sieht man hier sehr gut, dass es ein absolutes Spiel mit gleichstarken Teams wird - die Tagesform, die Doppel, das Spielglück werden entscheiden. Aber sicherlich spielen auch Faktoren wie Teamgeist, Zusammenhalt, Heimvorteil oder eine gute Vorbereitung eine absolut entscheidende Rolle.

Ich denke wir sind fit für den Startschuss. Unsere Doppel sind neu formiert, alle freuen sich auf das Heimspiel zum Start. Aber auf der anderen Seite hat sich Lutten (im Vergleich zur Relegation) auf Nr. 1 und 2  mit ausländischen Spielern immens verstärkt. Die Nummer 1 (Agnius Kacerauskas) ist ein Toptalent aus Litauen und zugleich der Sohn des an Nummer 3 spielenden Vaters: Andrius Kacerauskas. Die Nummer 2 ist der ehemaliger Hagenburger und ebenfalls ein litauischer Topspieler Rimas Lesiv. Komplettiert wird das Team durch die spielstarken Schlicker, Vodde und Sek.

Sogar die drei Paarkreuze sehe ich alle in etwa auf einem Level. Es lohnt sich also definitiv vorbeizuschauen - auch, um unseren ersten Abwehrer und Neuzugang Leon bestmöglich zu empfagen und willkommen zu heißen ;-)

Lasst uns auch diese Saison rocken und gas geben =>>> "der Ball ist rund, na und, ATTACKE"

VG und bis Samstag

Euer Capitano

Spielbericht: Alfeld gg. Algesdorf II

 9 zu 5 für Algesdorf. Als klarer Favorit angereist, machte es uns die Mannschaft von der Leine doch schwer. In einer Ausweichhalle mit Kerzenbeleuchtung, hatten wir nicht immer den Durchblick. Nach dem unser Doppel 1 David Matthies und Ingo Hasemann überraschend verloren hatten, standen im Doppel 2 Carsten Linke und Mike Henne, sowie das Doppel 3 mit Dominik Schöttelndreier und Daniel Degener schon unter Druck. Doch beide Doppel lösten souverän ihre Aufgaben. Somit stand es 2 zu 1 für uns. Carsten Linke bezwang deutlich die Nummer 2 und Dominik Schöttelndreier in seinem schwierigsten Spiel, kämpfte die Nummer eins Gunnar Teschner nieder. Im Frühjahr hatte sich Dominik so schwer gegen eben diesen Gegner verletzt, dass er die gesamte Rückserie nicht mehr spielen konnte. Trotz dieser Gedanken im Kopf, spielte er ,motiviert von seinem Team, ein taktisches kluges Match, und siegte verdient mit 3 zu 2.Somit stand es 4 zu 1 für uns. Leider gingen dann, trotz teilweiser hohen Führungen, beide Spiele von Mike Henne und David Matthies verloren. Als dann auch noch überraschend Ingo Hasemann sein Spiel verlor, war es Daniel Degener, der sein Team wieder 5 zu 4 in Front brachte. Trotz guter Leistung verlor dann Carsten Linke das Spitzenspiel gegen Gunnar Teschner, so dass es wieder unentschieden stand. Aber heute war auf Dome, alias Dominik Schöttelndreier Verlass. Er gewann auch sein zweites Einzel und läutete damit den Endspurt ein. David Matthies, Mike Henne und Daniel Degener mit seinem zweiten Einzelerfolg, tüteten den verdienten 9 zu 5 Sieg ein. Fazit dieses Spiels ist, dass es keine einfachen Gegner gibt, und wir weiterhin noch viel machen müssen. Nächste Woche geht es dann an die Weser zum VFL Hameln.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke 

 

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Anfahrt zur Sporthalle in Algesdorf

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".

Weitere Informationen Ok Ablehnen