News

Endspiel verloren - dennoch stolz wie "bolle"

Nach einem knappen Match auf höchstem Niveau, haben wir dieses Mail leider den Kürzeren gezogen. Der SC Marklohe konnte das Endspiel um Platz 2 ganz knapp mit 9:5 für sich entscheiden. Matchwinner sicherlich der "eingesprungene" Tinzmann, der direkt doppelt punktet.

Nun aber der Reihe nach: Wie zu erwarten gingen die Gäste direkt mit 2:1 in Führung. Im oberen Paarkreuz konnte ich einen Sieg erringen und Jörn unterlag Buch knapp mit 1:3. In der Mitte folgte die nächste Punkteteilung. Leon gewann etwas überraschend gegen Marek, aber dafür verlor Pätte ebenso überraschend gegen Tinzmann. Und wie das bei einem Match auf Augenhöhe so ist, folgte das nächste 1:1. Claas gewann souverän gegen Lau, während Fabse gegen einen wirklich stark aufspielenden Kamischke dran blieb, aber letztendlich doch unterlag.

4:5 zur Halbzeit.

Jetzt das Topspiel im oberen Paarkreuz. Der bislang beste Spieler der Liga (Florian Buch) gegen mich (2.bester-Akteur). Guten Gewissens kann ich behaupten, dass es beiderseits ein sehr starkes und hoch taktisches Match war, in welchem ich sogar im 5.Satz eine 8:6 Führung erspielen konnte – das Match aber dennoch abgeben musste, weil Florian einfach etwas fehlerfreier spielte. Das war sicherlich ein wichtiger Punkt für Marklohe… aber wie schon gegen Bledeln brachte Jörn uns mit einem Big-Point zurück in die Spur. Saustark bezwang er Niklas Matthias mit 3:0. => 5:6 Zwischenstand

Pätte erwischte heute leider wirklich einen schlechten Tag und musste auch Niko Marek gratulieren. Leon ackerte am Nachbartisch bereits schon einen 0:2 Rückstand weg und kämpfte sich von einem 0:4 im Entscheidungssatz zurück. Aber irgendwie wollten diesmal die engen Dinger nicht für uns ausgehen. Auch Leon hatte das knappe Nachsehen. Nun stand es schon 5:8 und somit war klar, dass wir „nur noch“ dritter oder vierter werden können. Dennoch hauten Claas und Fabse nochmal alles in die Waagschale. Fabse führte schon mit 2:1 Sätzen und 9:5 im vierten Satz, als Andre Kamischke im fünften Satz den ersten Matchball gegen Claas direkt verwandelte => Scheiße … ärgerlich!!!

Von den Zuschauern 4-5 Stunden absolut geil nach vorne getrieben, waren wir anfangs ziemlich enttäuscht, weil die Sensation „Aufstiegsrelegation“ hauchdünn an uns vorbeigegangen ist. Aber das legte sich schnell. Wir nehmen den "Titel" für die beste Mannschaft der Rückrunde gerne entgegen und dank Schützenhilfe aus Göttingen gegen Lutten, beenden wir eine absolut herausragende Saison in Summe auf Platz 3.

Wir können besonders stolz auf unsere Zuschauer, den Verein, alle Helfer und vor allem auf unser Team sein.

Die interne Weiterentwicklung ist ordentlich voran gegangen in dieser Saison. Die Spieler sind taktisch und was die Konstanz betrifft, gereift. Leon hat/wurde sowohl menschlich als auch spielerisch super integriert. Der Teamgeist wird gefühlt immer stärker und es ist eine absolut klasse Saison gewesen.

Danke an alle und nochmal wirklichen Glückwunsch an Marklohe – starkes Match!!! Ebenso gilt ein Glückwunsch an den Meister aus Bledeln.

Der größte Dank geht aber natürlich an die besten Fans der TT-Szene =)!!!!

Wir wünschen allen eine erholsame Sommerpause…

VG Capitano

Endspiel um die Regionalliga-Relegation (Platz 2)

Sonntag um 11 Uhr geht es in die letzte Runde der Oberliga Nord-West. Das Endspiel um Platz 2 gegen den SC Marklohe steht vor der Tür.

Nach der Bledeln-Sensation sind wir in der richtigen Stimmung, um vielleicht die nächste Überraschung zu landen. Sollte es uns gelingen einen Sieg einzufahren, dann hätten wir Platz 2 in der Tasche und würden an der Aufstiegsrelegation zur REGIONALLIGA teilnehmen – das wäre der totale Wahnsinn!!!

Bis dahin ist es aber noch mehr als ein hartes Stück Arbeit. Fakt ist aber, dass das Hinspiel ein Remis in Marklohe war. Die Nienburger Jungs haben nicht nur eine sehr starke und in Summe viel erfahrenere Mannschaft, sondern auch die besseren Doppel (aus meiner Sicht im Kollektiv die besten Doppel der Liga). Mit Florian Buch und Nikolai Marek kommen erneut zwei Ex-2.Bundesliga Akteure in die Algesdorfer Halle. Dennoch werden Beide 100% Leistung geben müssen, um erfolgreich gegen uns zu sein. Natürlich sind auch die anderen 4 Akteure der Gäste absolute Hochkaräter und sind geprägt von jahrelanger Oberliga-/Regionalliga-Erfahrung.

Leute: Klar ist, es wird hochklassig und absolut sehenswert. Wir werden wie immer unsere junge, wilde Startelf dagegenstellen und natürlich eine bis zum Rand gefüllte Halle als 7.Mann im Rücken haben. Das wir mittlerweile konstant gegen solche Top-Teams paroli bieten können, haben wir immer wieder bewiesen. Deshalb gehen wir mit ordentlich Rückenwind, gesunder Unbekümmertheit als leichter Underdog und absolutem Teamgeist in dieses Match.

Getrieben durch die heimische Kulisse traue ich uns mittlerweile alles zu. Eins ist klar:

„Es gibt für uns mehr zu gewinnen, als zu verlieren!!!“

Deshalb freuen wir uns auf Sonntag und auf zahlreiche Unterstützung!!!

VG Capitano

Wahnsinn 9:6 gegen Bledeln

Am gestrigen Samstag hat sich um 17:30 ein absolutes Highlight bei uns in Algesdorf abgespielt. Vor absolut geiler Kulisse erlebten alle Beteiligten ein Match auf Augenhöhe gegen die Eintracht aus Bledeln. Die Halle war proppevoll und die Stimmung war einmalig.

Schon in den Doppeln war es extrem umkämpft, aber die Bledelner konnten sich erneut mit 2:1 durchsetzen. Anschließend gewann ich gegen Dohrmann mit 3:0, während Jörn einmal mehr ein Mega Match gegen einen Topspieler absolvierte. Beismann konnte sich aber trotzdem nach einem 0:2 noch zurückkämpfen.

In der Mitte gab es dann eine Punktetielung. Pätte drehte dann einen Rückstand gegen Abwehrer Giebenrath. Leon musste sich aber gegen den besten Akteur der Mitte - Hannes Rupp - knapp mit 3:1 geschlagen geben. Unten lief es dann ähnlich. Claas erwischte einen Sahnetag und bezwang Kevin Matthias (spielte für Tim Fricke) souverän mit 3:1. Fabse kämpfte und rannte gegen den Routinier Schleinitz, allerdings hieß es am Ende dann 3:2 für Bledeln.

Nach der Halbzeit also 4:5 -> alles drin!

Nun durfte ich gegen Beismann ran. Ein eng umkämpftes Match, indem ich im 5. Satz schon mit 10:8 geführt, das Match aber noch abgegeben habe. Der ein oder andere dachte nun: Mist der Punkt wird fehlen! - nichts da ...

Jörn holte mit einem grandiosen Match einen "Breakpunkt" gegen Dohrmann für uns. Am Nachbartisch drehte Pätte gegen Rupp schon im ersten Satz einen 5:10 Rückstand und stellte somit die größte Weiche für den dann folgenden 3:1 Sieg. Nun legte Leon auch noch gegen Giebenrath nach. Mit grandioser Ruhe spielte es Leon gut zu Ende -> 3:1 Algesdorf. Wahnsinn 7:6 Algesdorf.

Irgndwie ins Abschlussdoppel kommen dachten wir. Claas und Fabse hatten aber einen anderen Plan. Claas spielte ein riesen Match gegen Schleinitz und konnte sich tatsächlich mit 3:1 behaupten -> 8:6! Nun Fabse. Dort stand es schon 2:2 und Fabse lag mit 1:5 im 5.Satz hinten. Allen Mut zusamenen genommen spielte er nun frei auf und das "Wunder" wurde perfekt gemacht.

Ein unglaublicher 9:6 Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bledeln. Wahnsinn und Danke für die geniale Kulisse!!!

Nun können wir sogar aus eigener Hand (und mit Schützenhilfe von Bledeln gegen Lutten) Zweiter werden, indem wir mit einem Sieg gegen SC Marklohe am 14.4. um 11 Uhr nachlegen.

COMMON TSV!!!

VG Capitano

 

9:1Sieg / Samstag Kracher in Algesdorf (gg.Bledeln!!!)

Mit einem 9:1 gegen Wolfenbüttel sind wir bärenstark aus der kurzen Pause von ca. einem Monat gestartet. Spiele nach einer solchen Pause sind immer besonders wichtig, um direkt in den Rhythmus zu kommen.

Natürlich sind wir haushoher Favorit gegen die Truppe aus dem Braunschweiger Raum gewesen, aber einfache Spiele gibt es in der Oberliga nicht. Mit der Leistung sind wir also mehr als zufrieden - vor allem weil wir die Nase bei gleich 5 Spielen im Entscheidungssatz vorne hatten. Lediglich Jörn musste sich gestern gegen den wirklich sehr stark aufspielenden Abwehrer Sven Arnhardt geschlagen geben.

Hervorzuheben ist das Doppel von Fabse/Pätte, die den Doppelkünstler Haux mit Youngster Specht schlagen konnten. Im Einzel war besonders die Leistung von Leon stark gegen Haux. Denn der Routinier kann sehr gut auf das Abwehrsystem spielen – Leon hat es dennoch geschafft durch stichelnde Angriffsbälle das Ruder auf unsere Seite zu reißen. Aber auch die Leistung bzw. die Ergebnisse aller anderen waren wirklich in Ordnung.

Ich denke jetzt kann es gut weitergehen.

Samstag um 17:30 Uhr möchte Bledeln in unserer Halle Meister werden. Dafür brauchen sie aber mindestens ein Remis - das wollen wir versuchen zu verhindern. Schließlich ist das Hinspiel auch nur knapp mit 9:6 an die Bledelner gegangen. Dementsprechend hoffen wir auf eine 120% Leistung von uns, eine gigantische Kulisse und ein absolut hochklassiges Match. Die Topspieler aus Bledeln haben zahlreiche Erfahrungen in der Regionalliga und früher auch in der 2.Bundesliga gesammelt. Die Truppe ist durch die Bank die Beste der Liga und deshalb stehen sie völlig zu Recht ganz oben. Aber wir haben auch unsere Qualitäten, das wissen wir und glauben an uns. Natürlich wird es eine Mammut-Aufgabe… aber Ziele dürfen ja auch mal sehr hoch gesteckt sein.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung, unsere 2.Herren die hoffentlich als Meister in der BOL noch die Halle betritt und auch den ein oder anderen „einer anderen Sparte“, die mich derzeit recht fit hält ;-) (ihr wisst schon wer gemeint ist ;-) )

Also bis Samstag 17:30 Uhr in Algesdorf

Sportliche Grüße

Capitano

Sonntag: Auswärtsspiel in Wolfenbüttel

Am Sonntag geht es auch für uns aus der 1.Herren endlich weiter. Nach mehreren Wochen Pause haben wir nun noch 3 Spiele zu absolvieren - Sonntag geht es nach Wolfenbüttel (14 Uhr), den Vorletzten der aktuellen Tabelle.

Rein tabellarisch stehen wir noch auf dem 2. Platz -  allerdings täuscht die Tabelle etwas, denn wir müssen noch sowohl gegen den Tabellenführer aus Bledeln, als auch gegen die starke Truppe aus Marklohe ran. Dennoch sind wir gegen Wolfenbüttel natürlich Favorit, aber jedes Spiel muss erst gespielt werden.

Für die Gastgeber geht es noch um jeden einzelnen Punkt, weil sie noch um den Relegationsplatz kämpfen - es wird also heiß hergehen!

Das Hinspiel in Algesdorf konnten wir sehr deutlich mit 9:2 gestalten. Allerdings haben sowohl wir, als auch die Gastgeber, umgestellt. Somit spielt mit Florian Haux ein sehr starker Spieler und konstanter Spieler in der Mitte. Für ihn ist Nick Holland, der immer mal wieder über seine Leistungen hinauswachsen kann, ins obere Paarkreuz gerückt. Aus unserer Sicht macht das die Wolfenbüttler in Summe gefährlicher!

Wir sind gespannt auf das Spiel und wollen natürlich 2 Punkte mit zurück nach Schaumburg nehmen =). Über Unterstützung sind wir wie immer dankbar und geben Vollgas.

Bis Sonntag

Capitano

 

2.Herren beseitigt zwei weitere Hürden zur Meisterschaft

TSV GRONAU gegen TSV ALGESDORF II Erste Hürde mit 9:4 genommen:

Mit Stefan Pfannkuche als Ersatz im Gepäck, haben wir unsere Pflicht heute erfüllt. In den Doppeln siegten Carsten und Mike, und Dome mit the defence Stefan siegten gegen das Doppel 1 der Gastgeber. David und Daniel verloren aber völlig unnötig gegen Doppel 3. 2:1 Führung.

Oben dann insgesamt 4:0 durch Dome und Carsten. In der Mitte war David völlig von der Rolle und unterlag zweimal deutlich. Mike dagegen präsent am Tisch und mit dem Mund, zweimal sicher 3:0.

Stefan unterlag leider in fünf Sätzen, Daniel gewann 3:1.

Vielen Dank an Karl und Heinz für die Unterstützung.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TSV ALGESDORF II gegen POST SV GW HILDESHEIM - Pflicht erfüllt:

Mit 9:0 wurde der Gast wieder auf die Heimfahrt geschickt.

Mit 3 Ersatzspielern angetreten, hatten die Hildesheimer keine Chance. Somit festigten wir den 1.Platz und müssen in 2 Wochen dann um 13uhr in Sarstedt antreten. Gewinnen wir dort, kommen wir als Meister zum Spiel der 1.Herren nach Algesdorf zurück, und werden dann vor Ort mit allen feiern und gleichzeitig unsere Jungs nach vorne peitschen.

In diesem Sinne, allen noch ein schönes Restwochenende.

Mit freundlichen Grüßen Carsten Linke

 

 

Endphase 2.Herren

Am 15.3.19 und am 16.3.19 bestreiten wir zwei wichtige Spiele. Am Freitag sind wir in Gronau zu Gast. Der Tabellenvorletzte wird natürlich alles versuchen, um uns zu schlagen. Das Hinspiel gewannen wir 9:0. Mit einer konzentrierten Leistung sollten wir die 2 Punkte aber mitnehmen.

Am Samstag spielen wir unser letztes Heimspiel gegen die Truppe von Grün Weiß Hildesheim. Das Hinspiel gewannen wir mit 9:7. Wir sind also gewarnt. Um so mehr hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung zu Hause.

Sollten wir beide Partien siegreich gestalten, haben wir am 30.3.19 die Möglichkeit Meister zu werden. Bis dahin heißt es aber kämpfen und alles geben.

Mit freundlichen Grüßen,

Carsten Linke

9:4 gegen Hemmingen

Am gestrigen Sonntag hatten wir die Hannoveraner vom SC Hemmingen-Westerfeld zu Gast in Algesdorf.

Das Schlusslicht der Tabelle konnte endlich wieder mit voller Truppe antreten, denn die Nr.1 (Niklas Otto) hat seinen Kreuzbandriss größtenteils auskuriert - auch wenn die ein oder andere Bewegung noch Probleme bereitete.

Unser Ziel war es, den Start nicht schon wieder zu verschlafen, sondern sofort loszulegen. Aus den Doppeln sind wir mit 2:1 rausgegangen. Von den ersten sechs Einzeln konnten wir dann 4 relativ souverän für uns entscheiden – das erste Ziel haben wir also mit einer 6:3 Führung erreicht!

Lediglich den beiden Abwehrern mussten wir gratulieren. Sowohl Jörn hatten im Entscheidungssatz knapp das Nachsehen gegen Otto, als auch Leon musste die routinierte und starke Leistung von Hehmann mit einem 1:3 anerkennen.

Oben legten dann Jörn und ich gut nach und erhöhten die Führung auf 8:3. Auch Pätte hatte durch eine taktisch sehr schwankend gespielte Partie zu kämpfen gegen den formstarken Hehmann. Am Ende hieß es dann 2:3 :-/.

Zu guter Letzt konnte Leon sich dann gegen dein 2. Routinier aus der Mitte (Martin Scholz) - durch eine immer wieder starke Rückhand durchsetzen.

Unterm Strich haben wir also einen 9:4 Sieg eingefahren und sind völlig zufrieden mit der Mannschaftsleistung.

Vielen Dank für die gute Unterstützung, trotz des extrem guten Wetters =)

VG Capitano

Sonntag: TSV Algesdorf vs. Hemmingen-Westerfeld

Am Sonntag um 12 Uhr ist das Tabellenschlusslicht aus Hemmingen bei uns in Algesdorf zu Gast.

Das Hinspiel konnten wir deutlich mit 9:1 für uns entscheiden. Natürlich ist es auch im Rückspiel unser Ziel einen möglichst souveränen Sieg zu erspielen. Momentan schwächeln wir aber etwas beim Start in die Partie – das muss sich jetzt ändern.

Jörn und ich sollten wieder zur alten Stärke im Anfangsdoppel zurückfinden und auch alle anderen Matches wollen wir wieder hellwach bestreiten. Ziel ist es also von Anfang an in Führung zu gehen und diese dann bestmöglich ins Ziel zu bringen.

Auch wenn die Hemminger die rote Laterne mit sich herumtragen sind wir uns sicher, dass es sehr hochklassige spannende und faire Spiele gibt. Es lohnt sich also definitiv der Weg in die Halle und wir freuen uns wieder über eine tolle Stimmung!

Bis Sonntag

VG Capitano

Erneut einen Rückstand aufgeholt...

Um 14 Uhr ging das Match gegen eine diesmal vollständige und gefährliche Mannschaft aus Badenstedt los. 

Vor dem Spiel hatten wir schon in der Kabine gesagt, dass wir aufpassen müssen und irgendwie ein komisches Gefühl in der Luft liegt. So Sollte es auch sein - es lief gar nichts rund. 

0:3 Doppel - unfassbar für uns eigentlich! Jörn und ich heute im ersten Durchgang mit sehr schwacher Konzentration und wir mussten schon kämpfen, damit wir eine gute Moral an den Tag legen.. alleine das ist sagt schon viel und ist sehr untypisch. Natürlich wollten wir gewinnen, aber entweder fehlte es an der Konzentration, der Schnelligkeit oder schlichtweg dem Ballgefühl! Ich konnte mich in diesem Durchgang noch recht gut reinfuchsen, allerdings erwischte Petri auch kein gutes Match zu meinem Glück! Bei Jörn lief nichts!

Die Mitte machte es besser. Leon gewann sehr souverän gegen Salim und Pätte holte einen wichtigen Punkt gegen Weber mit 3:1. Unten lief bei Claas genauso wenig zusammen, wie bei uns oben und auch in diesem Match war Claas irgendwo... aber nicht in der Badenstedter Halle - auch wenn er alles versucht hat! Fabse spielte gegen Paskalev völlig in Ordnung. Aber der Gegner machte es ganz gut und gewann am Ende verdient mit 3:1!

Nun wieder oben. Komm alles reinwerfen in das Match dachte ich mir und was kam? Pustekuchen... komplett von der Rolle, wo überhaupt nicht viel ging. Das soll aber keinesfalls die sehr konstante und gute Leistung von Michael Khan Orhan schmälern - verdient gewonnen. 

UPS: 7:3 für Badenstedt!!!

Jörn kniff die Arschbacken zusammen und lieferte sich ein hochklassiges Match gegen Petri, welches er im Entscheidungssatz hauchdünn für den TSV holte - stark zurückgekommen!  - alle wurden wach... war das nun die Wende? JA!

Pätte lieferte sich gegen Mr.Ballgefühl Salim ein tolles Match und setzte sich ebenfalls sehr knapp im 5.Satz durch. Leon musste gegen Weber extrem viel laufen, der schickte ihn von links nach rechts und machte es wirklich gut. Leon hatte aber sehr häufig eine passende Antwort und gewann verdient mit 3:2! Claas lag drüben schon mit 0:2 hinten und verfiel in gleiche Muster wie im erste Match. Ich weiß nicht was in der Satzpause passiert ist, aber plötzlich war Claas der alte! Mutig, clever und druckvoll spielte er und gewann wieder im 5. Fabse führte drüben schon 2:1 und der vierte Satz war richtig eng. Auch diesen konnte er stark für uns gewinnen. Nun das Schlussdoppel. 

Wieder kein Glanz und nicht die gewohnte Leichtigkeit von uns. Gegen Weber/Petri führten wir mit 2:0 und diesen Vorsprung haben wir noch aus der Hand gegeben. Vor dem 5.Satz gab es nochmal eine Portion Mut und eine andere Taktik. Zum Glück konnten wir den Satz klar mit 11:1 für uns entscheiden und somit noch aus einem 3:7 ein 9:7 gemeinsam erspielen ...starke Aufholjagd und eine tolle Teamleistung in Summe.

Klar ist, dass es bis zum 3:7 überhaupt nicht gut war, aber mit Hilfe der Fans und Kampf für das Team haben wir uns belohnt.

Vielen Dank Euer Capitano 

Derby in Rinteln bestanden !

TSV TODENMANN-RINTELN gegen TSV ALGESDORF II

9:6 Derbysieger !!!

Der Wahnsinn hat einen Namen. SIMON. Samstag um 22:35 wurde Simon aktiviert, um uns auszuhelfen. Da Chris und Daniel nicht dabei waren, waren wir auf Ersatz angewiesen. Ingo stellte sich sofort zur Verfügung, aber der Rest der 3. Herren war leider verhindert oder verletzt. So fuhren wir mit gemischten Gefühlen nach Rinteln. Unser Gegner spielte zum ersten mal komplett, was die Sache nicht vereinfachen sollte. Aber es ging gleich gut los.

Dome und Simon bezwangen mal eben das Topdoppel der Liga. Am Nebentisch unterlagen Carsten und Mike ihren Gegnern. Ingo und David brachten uns wieder in Führung. Start geglückt. Carsten verlor gegen Radtke in vier Sätzen, Dome kämpfte Ehlert und das Netz in fünf Sätzen nieder. Mike führte gegen Jeske 2:0, musste sich dann aber in fünf Sätzen geschlagen geben. David lag 0:2 hinten, bog das Match aber noch rum. Einmal durchatmen. Ingo bezwang Niepelt sicher, und Simon war schon gegen Albrecht kurz vor der Sensation, unterlag dann leider doch. 5:4 für uns.

Dome verlor in vier Sätzen gegen Radtke, Carsten gewann humorlos 3:0 gegen Ehlert. Unsere Mitte hat uns heute verrückt gemacht. Hin und her in beiden Spielen, aber Mike und David siegten beide knapp im fünften Satz. 8:5. Etappenziel erreicht. Nun wollten wir mehr.

Ingo und Simon betraten die Box. Ingo kam mit der Spielweise von Albrecht nicht klar, und verlor 1:3. Simon führte mit 2:0 Sätzen, Niepelt glich aus. Bis zum 9:9 im fünften ging es hin und her. Aber dann ein direkter Aufschlagpunkt und noch ein Vorhandball, somit gewann Simon sein und unser Spiel. Die Mannschaft stürmte die Box und Simon. Yeeeessss. Somit sind wir immer noch Tabellenführer vor Tündern.

Nun haben wir bis Mitte März Pause. Vielen Dank an unsere Zuschauer für die grandiose Unterstützung. Ihr wart Weltklasse.


Mit freundlichen Grüßen

Carsten Linke

Auswärtsspiel in Badenstedt

Um 14 Uhr am Sonntag müssen wir in Hannover beim Badenstedter SC an die Tische.

Die Jungs aus Badenstedt sind mitten im Kampf um den Relegationsplatz und deshalb wird um jedes Spiel heiß gekämpft werden. 

Das Hinspiel haben wir sehr deutlich für uns entscheiden können - allerdings sind die Hannoveraner dort auch ohne Petri (Nr.1) ins Rennen gegangen. 

Wie die Gegner diesmal auflaufen bleibt abzuwarten. Letzte Woche gegen Lutten fehlte Petri ebenfalls. Aber sei es drum: unser Ziel ist klar. Wir sind klarer Favorit und müssen 2 Punkte einfahren, damit wir uns weiterhin mit Jever, Marklohe und Lutten messen können :)! 

Ihr könnt euch also einen kompletten Algesdorf Sonntag geben;). Um 10 in Rinteln bei der Zweiten anfeuern und wir freuen uns dann auch noch über den ein oder anderen Zuschauer ;) 

VG Capitano  

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Anfahrt zur Sporthalle in Algesdorf

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".

Weitere Informationen Ok Ablehnen