News

Nach der Leistung dürfte der Abstieg dieses Jahr kein Thema sein ;-) ......ok...kleines Späßchen am Rande...wir wollen ja was Anderes, was nicht ausgesprochen werden darf...

Wow....muss man mal sagen und man darf nach dieser Leistung schon mal ein bisschen (die Betonung liegt auf "bisschen ") den imaginären Hut ziehen. Zudem ist es faszinierend, wie viele Zuschauer (knapp 70) immer wieder den Weg in unsere Halle finden. Und alle die gestern da waren, haben es sicherlich nicht bereut, denn es wurde großer Sport gezeigt. Und das nicht nur von unseren beiden Top-Spielern. Aber nun Näheres. Nachdem die Doppel in den letzten Partien immer wieder leichtere bis größere Schwächen zeigten wurde kurzer Hand mal ein Buchstabe ausgetauscht. P gegen D....bedeutet...Patrick ersetzt Dominik und umgekehrt. Somit ging es los mit Lars/Patrick gegen Sauer/Wacht. Nach zwei deutlichen Satzgewinnen ließ ein wenig die Konzentration nach und die Gegner trafen in Ihrer leichten Verzweifelung teilweise Bälle, die Sie zum Teil selbst überraschten. Dies führte dann sogar zum Satzverlust unserer beiden Top-Spieler. Dann aber wieder ne Kohle draufgelegt und gewonnen. Nun Christian/Fabian gegen das Nr.1-Doppel Ceylan/Beck. Und....Schlafmütze Christian ist in Satz 1 zu faul seine gute Vorhand einzusetzen. Über die eingehobene Rückhand lachen sich die Gegner kaputt wink. 3:11 sagt Alles. Aber dann klingelte der Wecker (Christian D./Max) und es wurde mehr Druck und vor Allem Bewegung "befohlen". Und das war der Schlüssel zum Spiel. Da zeigten die Beiden wieder, was sie für ein starkes Doppel sind. Wie ein kleiner Wirbelsturm fegten sie die Gegner vom Platz die nicht den Hauch einer Chance mehr hatten ! Prima Jungs. Starke Vorstellung. Nun das zweite "neuformierte" Doppel. Dominik/David gegen Tödtemann/Wessels. Nachdem Satz 1 perfekt lief und die Gegner Nichts trafen, war klar, dass das nicht so weiter geht. Satz 2 und 3 lief dann wenig zusammen. Aber dann...jeder wurde wieder ein bisschen besser und es wurde flexibler und auch öfters kurz gespielt. Und das führte zum Gewinn des 4ten Satzes. Und Satz 5 dann leichtes Auf und ab. Bis zum 9:9 und sorry...ich habe dann gesagt auf jeden Fall Time-Out, da David Rückschläger war und davor zwei mal dumm "verschupft" hat. Das bitte nicht noch mal. Und...1 Return.. langer Schupf in Vorhand und Punkt. 2 Return...David geht rum und spielt eine gute Banane, nicht hart aber sicher und Punkt und Matchgewinn. Na bitte...läuft doch cool Zack...3:0 ! Und es wurde noch besser. Lars gegen Sauer. Ganz ehrlich...so locker würde ich auch gern spiele gewinnen. Aber Lars ist in dieser Klasse einfach unterfordert. Jeder der Ahnung vom Tischtennis hat weiß dass. Klares 3:0. Nun Patrick gegen Ceylan. Und in Satz 1 legt der Gegner richtig flott los. Zudem hat Patrick anfangs Probleme gegen die guten Aufschläge des Gegners. Aber Patrick steigert sich mehr und mehr und holt sich nach 2:6 noch den ersten Satz 11:9. In Satz 2 ist es eng aber Patricks Klasse setzt sich am Ende wieder durch. Und in Satz 3 brennt Nichts mehr an. Wieder mal eine starke Leistung ! Peng ...5:0..das läuft ja wie geschmiert.

Nun wieder unser Schlafmützi wink. Christian gegen den Ex-1.Bundesligaprofi Beck. Und auch hier lädt Christian mit seiner recht weichen Rückhand immer wieder den Gegner ein harte Bälle zu spielen. Aber in der Pause klingelte wieder der Wecker. Mehr Bewegung mehr Vorhand und es läuft immer besser. Am Ende gewinnt Christian nach deutlicher Leistungssteigerung verdient 3:1. Jetzt Fabian gegen Tödtemann. In Satz 1 zum Teil nicht zwingend und mit Problemen beim Return, was zum Satzverlust führt. Dann aber die richtigen Tipps von Lars und Fabian kämpft sich richtig ins Spiel rein. Und nervenstark holt sich Fabian Satz 2 (14:12) und auch Satz 2 (11:9). Und das war dann die Vorentscheidung, denn in Satz 4 geht bei seinem Gegner die Puste aus. 3:1 Sieg. Für mich die beste Leistung an diesem Tag. (Natürlich muss man immer die Leistung des Spielers als Maßstab nehmen). Neuer...für den Gegner sehr schmerzhafter Zischenstand ...7:0 !! Nun Dominik gegen Wessels. Und leider muss man sagen, dass Dominik Pech hat aber zum Teil auch die "falschen" Bälle bei wichtigen Punkten spielt. Ich weiß...als Außenstehender sagt sich das immer leicht und ich weiß selber wie schwierig das ist "ruhig" zu bleiben und den Ball einfach sicher in die Mitte zu spielen, was in der letzten Rückserie ziemlich gut geklappt hat. Nun denn, leider war beim Stande von 1:1 und 11:10 bei 2 Netzbällen in Folge der Gegner der Glücklichere der dann 13:11 gewinnt. Und in Satz 5 läuft Alles soweit gut, bis Dominik 10:8 führt und wie letzte Woche Matchbälle hat. Und wie schon angesprochen fehlte dann etwas die Ruhe und Cleverness. Am Ende 10:12. Sehr schade. Im Moment hat Dominik trotz guten Spiels einfach die Schei... am Schläger. Kopf hoch..das wird wieder. Dann David gegen Wacht. Auch wenn er seine Leistung etwas anders sah...es war wieder diese Wechselhaftigkeit. Letzte Woche noch bärenstarker Matchwinner...diese Woche ein bisschen unkonzentriert und nicht konstant genug. Und der Gegner war halt auch gut. Am Ende recht deutlich 0:3. Weiter geht´s. Ackern, ackern, ackern!

Zur Halbzeit also 7:2. Und jetzt...Kreuz As (Lars) gegen Ceylan. Auch wenn sein Gegner zum Teil gut mitspielte...am Ende hat Lars fast immer die bessere Antwort. Gute Leistung und ein deutliches 3:0. Und jetzt Pik As (Patrick) gegen Sauer. Bärenstark was er da spielt. Sauer hat nicht den Hauch einer Chance. Gerade einmal 12 Punkte in 3 Sätzen gönnt Patrick seinem Gegner. Schon schön, wenn man 2 solche Asse ausspielen kann wink

Und die reaktivierte Sirene ertönt doppelt!! 9:2 . Einfach stark, was die Jungs heute gezeigt haben.

Vielen Dank an die vielen treuen Fans und alle Helfer, die immer wieder unermüdlich dem TSV zur Seite stehen.

Weiter geht es dann wieder nächsten Samstag. Um 18 Uhr spielen unsere Jungs dann beim Aufsteiger Bledeln 2. Bis hoffentlich Samstag... Max cool

Endlich ist es raus....die erste Hauptrunde im Schaumburg-Pokal steht an.

Hier die uns zulosten Partien im Pokal.

TSG Ahe-Kohlenstädt TSV Algesdorf II 
TSV Algesdorf V SG Rodenberg II 
TSV Hagenburg IV TSV Algesdorf 
TSV Algesdorf IV TuS Fortuna Lauenhagen II 
TS Rusbend II TSV Algesdorf III 

Ich sag mal, dass minimum 4 weiterkommen. Gebt Alles cool Max

Ein Top-Spiel steht am Samstag an....Ex-1.Liga...Ex-2.Liga...mehr geht kaum

Am Samstag um 18 Uhr empfangen unsere Jungs von der Ersten den Tabellenzweiten aus Ahlten. Vor der Saison war es nach vielen Experten-Meinungen der wohl stärkste Gegner der auf uns wartet. Die Mannschaft ist zumindest nach TTR-Punkten die ausgeglichenste Mannschaft und wird somit nach unten immer besser. Und mit Achim Beck ist sogar ein ehemaliger 1.Bundesliga-Profi mit dabei. Dafür haben wir unseren Capitano Lars. Zwar nur ehemals 2.Bundesliga, aber das ist erst 2-3 Jahre her und nicht ca. 20 wie bei Beck. Egal...unsere Jungs müssen einfach versuchen das Beste aus sich herauszuholen und fighten, fighten, fighten. Ich denke, dass die Halle diesmal noch voller wird als zuletzt, denn mit einem Sieg könnte man die Ahltener schon fast aus dem Meisterschaftsrennen werfen, da Sie bereits Federn gelassen haben. (Aktuell 8:4 Pkt) Nun denn....wir werden sehen. Die Jungs freuen sich darauf Euch gute Unterhaltung zu bieten. Also dann bis Samstag 18 Uhr  smile Max 

And the "Matchwinner" is ........DAVID...DAVID...DAVID !!!

Am Samstag hatten unsere Jungs den Aufsteiger aus Langenhagen zu Gast und was im Vorfeld geschrieben wurde bestätigte sich leider. Die Gäste hatten sehr gute Doppel und ein starkes unteres Paarkreuz. Und wir.....wir hatten Vorhand-Kanonen-DAVID wink.

Jetzt aber flux zum Spielgeschehen. Lars/Dominik gegen Wilke/Ahlborn. Und wie so oft läuft es in Satz 1 nicht rund. Vor Allem Dominik kommt überhaupt nicht rein und macht viele Fehler. (9:11). Dann geht es hin und her. Satz 2 an uns, Satz 3 weg, Satz 4 wieder an uns. Also Satz 5. Bis zum 9:9 alles ausgeglichen. Und dann...(Lars bitte verzeih mir) alle kleinen Amateure werden gesagt haben...."Mensch...das passiert sogar Profis". Was war geschehen? Dominik hat Aufschlag und macht 2 gute Aufschläge mit Überschnitt. Und 2 x bekommt Lars sozusagen einen Turm. Und...Lars verballert bei Dinger zum 9:11. Lars ist halt auch nur ein Mensch und keine Maschine. Und das ist auch gut so. Dann Christian/Fabian gegen Strojwasiewicz/Lemke. Und die Beiden sind untypischer Weise von Anfang an hellwach und siegen am Ende recht locker 3:1. Dann Patrick/David gegen Shah/Lemke. In Satz 1 macht David zu viele Fehler und das Ding geht 6:11 weg. Dann wir es aber besser und Satz 2 und 3 an uns. Satz 4 dann wieder weg und in Satz 5 läßt sich Patrick ein wenig anstecken. Er macht auch 2-3 leichtere Fehler und das war entscheidend. Am Ende 7:11 und verloren frown. 1:2 Oha...was nun.... Der Capitano Lars zeigt gleich was jetzt angesagt ist. Fighten und Dampf machen. Gegen Strojwasiewicz 2 schnelle Sätze und dann wieder mehr für die Zuschauer (meine private Meinung). Aber auch 12:10 und somit 3:0 Sieg. Patrick lässt gegen Wilke auch nicht viel anbrennen. Nur Satz 2 ist knapp und wie gewohnt eine gute Vorstellung. Nun Christian gegen Lemke. Und irgendwie spielt Christian etwas ohne Konzept. Er bringt sein Gegner immer wieder ins Spiel, der teilweise auch richtig gut trifft. Nachdem Christian auf 1:2 verkürzt kam Hoffnung auf. Aber am Ende ist Christian ein bisschen zu unsicher und das Ding geht 10:12 weg. 3:3 ui ui ui. Nun aber Fabian. Gegen Shah (Rückhandnoppe) spielt er Satz 1 nahezu perfekt und siegt 11:4. Aber dann verliert er ein wenig sein Konzept. Satzausgleich. Aber Fabian fightet was Ihn wieder ins Spiel bringt. Nervenstark im knappen 3ten und 4ten Satz zum Sieg. So, und nun Dominik. Gegen Ahlborn ähnlich unsicher wie bereits im Doppel und sein Gegner ist gut und trifft zum Teil wie ein "Wahnsinniger". Aber...ein Satz muss ich kurz erwähnen...ich sage nur Mitte,Mitte,Mitte...dann machen die Gegner mehr Fehler. Egal..0:3...passiert mal. Dominik ist halt auch keine Maschine und kann mal einen schlechten Tag haben. Jetzt "Kanonen-Vorhand-David" gegen Bonhage. Satz 1 und 2 ultra flexibel beim Return, sodass sein Gegner kaum ins Spiel kommt und David bommt immer wieder die Vorhand durch. Satz 3 und 4 zeigt dann aber sein Gegner, dass er einer der Besten im unteren Paarkreuz ist und holt sich die Sätze. Aber David lässt sich nicht erschüttern und in Satz 5 zeigt er nervenstark, was eigentlich in Ihm schlummert. Bärenstark zum 3:2 Sieg. Klasse !!! 5:4 zur Halbzeit.

Nun wieder Lars. Gegen Wilke macht er kurzen Prozess. Ruck zuck zum ungefährdeten 3:0. Und Patrick gegen Strojwasiewicz zieht nach. Zwar ist Satz 2 knapp, aber am Ende ein klarer Sieg. Dann Christian gegen Shah. Eine schnelle 2:0 Führung. Satz 3 dann eng und am Ende 11:13 weg. (Ohne Matchball). Plötzlich läuft nicht mehr viel und Satz 4 geht recht deutlich weg. Aber...Christian zeigt in Satz 5 diesmal, dass er wieder nervenstark ist. 11:9. Keine Top-Leistung, aber kämpferisch zum Sieg. 8:4...jetzt nur noch ein Sieg. Fabian gegen Lemke. Satz 1 leider knapp weg 13:15, was Fabian scheinbar im zweiten Satz (3:11) noch zu viel beschäftigt. Aber dann ist er wieder konzentriert und holt sich Satz 3 deutlich. Und Satz 4 ist dann wieder hauchdünn, wobei der Gegner leider am Ende die Nase vorne hat. 11:13 frown Schade. Jetzt wieder Dominik. Gegen Bonhage ist er deutlich besser als im ersten Spiel und eigentlich ist die Messe gelesen. 2:1 und 10:7...Dann macht sein Gegner einen Netzroller den Dominik sogar noch erreicht und er holt und holt bis er den etwas zu hohen Stop des Gegners erläuft und dann Pech hat, dass sein Ball die Netzkante touchiert und der Ball über den Tisch fliegt. Egal..2 weitere Matchbälle...die sein Gegner jedoch mit starken Bällen abwehrt. Dann noch mal 11:11 aber danach 2 Punkte für Bonhage und somit Satzausgleich (2:2). Und Satz 5 wieder alles offen. Keiner kann sich klar absetzen. Bis zum 8:8. Dann punktet Bonhage doppelt. Dominik kann dann zwar noch zum 9:10 verkürzen aber den zweiten Matchball verwandelt sein Gegner.  Und jetzt......Matchwinner-Kanonen-Vorhand "DAVID".  Der im ersten Match bärenstarke Ahlborn wird von David richtig "verhaftet". Link, rechts,Mitte..überall schlagen die Bälle ein und David siegt megastark 3:0. Endlich...der hart umkämpfte Sieg ist perfekt. Der Gegner war meiner Ansicht nach sogar noch stärker als gedacht. Vielleicht sogar angespornt von der wieder hervoragenden Kulisse. Zwar hat der ein oder andere heute einen kleinen Leistungsknick nach unten, aber Einer hatte einen großen Ausschlag nach oben...ratet mal wenn ich damit wohl meine wink Ich sage nur....der Waffenschein ist beantragt....David

Vielen Dank wieder an alle treuen Fans und an alle Helfer die zu diesem Sieg beigetragen haben.

Und Eines schon mal vormerken....Samstag, 14.11. um 18 Uhr das erste absolute TOP-SPIEL in unserer Halle

Zu Gast ist dann der Tabellenzweite aus Ahlten... Also dann..wir sehen uns cool Max

8:8 gewonnen....muss man so sagen

Am Sonntag hatten wir mit der Zweiten das Top-Spiel um die Meisterschaft. Zu Gast war Hagenburg 2 mit 11:1 Punkten. (Wir 8:0). Leider mussten wir auf 2 Akteure verzichten. Dirk (???) und Marc (Fieber). Somit kamen Torsten und Marcus zum Einsatz. Nachteilig war natürlich, dass wir 2 Doppel neu besetzen mussten und das zeigte leider negative Wirkung. Lediglich Ingo/Torsten gewannen Ihr Doppel. Dann musste ich ran gegen Mues. Und nach guter Leistung und 2:1 Führung ging mal wieder das Drama los. 6 Glücksbälle allein in Satz 4 brachten ein 9:11. Und Satz 5 ging schlecht los. 0:6..aber ich kämpfte auf 9:9. Dann Kantentopspin des Gegners zum 9:10. 10:10..10:11...Fehlaufschlag meinerseits und Niederlage :-( bitter. Dann folgen klare Siege von Ingo und Frank. Bossi verliert aber Torsten gleicht wieder aus. Dann verliert Marcus zum Halbzeitstand von 4:5. Dann wieder ich. Gegen Botta kann ich ein 0:2 drehen und Ingo legt gegen Mues nach zur ersten Führung. Dann aber läuft es wieder schlecht. Frank gegen Kahle, Bossi knapp gegen Linke und Torsten verlieren zum 6:8. Oha...aber Marcus hat diesmal gute Nerven. Gegen Bork kann er sich 3:1 durchsetzen und somit das Abschlussdoppel. Frank/Bossi gegen das bislang ungeschlagene Doppel Mues/Schmidt. Satz 1 recht locker an uns. Und dann Satz 2. 10:9 und ein Turm von Bossi, wobei der Gegner schon auf dem Boden lag. Nur auf den Tisch hätte gereicht, aber Bossi trifft den Ball mit der Schlägerkante und verschlägt. :-( der Satz dann 11:13 weg. Ui ...aber Satz dann wieder viel besser. 11:6. Satz 4 aber wieder weg. Also dann...Alles wird geboten. 5ter Satz Abschlussdoppel. Anke (Frank´s Frau) sagt noch zu mir...am besten 5:0 führen, weil die nach dem Wechsel wieder schlechter stehen. Ich antworte...vielleicht mal gegen den Trend....beim Wechsel zurückliegen aber am Ende gewinnen ;-) ...und ich hatte zum Glück recht. Bei Halbzeit 3:5 und am Ende 13:11 gewonnen. Puh..Glück gehabt. Aber ich denke schon gerecht, wenn ich alleine an mein Spiel gegen Mues denke, der eigentlich keine Chance hatt aber mit super viel Glück gewann. Nun ja, es bleibt weiter spannend. Leider keine kleine Vorentscheidung.  Egal cool Max

 

Endlich sind die Herbstferien zu Ende und es geht wieder richtig los....für die Erste, aber auch richtig für die Zweite !!!

Am Samstag um 19 Uhr empfangen unsere Jungs der Ersten den BOL-Aufsteiger der letzten Saison den SSV Langenhagen. Auch wenn viele vielleicht denken ....klare Sache, sollten wir gewarnt sein, denn die Mannschaft steht derzeit auf einen beachtlichen 4. Rang. Und geschenkt haben die Nichts bekommen. Vor Allem im Doppel sind Sie sehr stark, wo es auf unserer Seite immer noch nicht komplett rund läuft. (Ich weiß...bei einer Bilanz von 11:1 hört sich das blöd an, aber ich denke die Spieler wissen was ich damit meine). Von daher könnten die Doppel schon richtungweisend sein. Ansonsten ist im vor Allem im unteren Paarkreuz Vorsicht geboten. Da hat der Gegner zwei sehr starke Spieler. Nun ja...wir werden sehen. Nach 3 Wochen ohne Wettkampf muss man sich wieder reinfinden, aber unser Capitano Lars wird die Jungs schon zum Sieg führen cool gehe ich mal von aus.

Also dann...Samstag 19 Uhr in Algesdorf. Wir freuen uns auf alle Fans der Ersten und die, die Tischtennis näher kennenlernen wollen. Max smile

Und nicht zu vergessen ist dann der Sonntag. Um 12 Uhr spielen wir mit der Zweiten das vorerst wichtigeste Hinrundenspiel in der Bezirksliga. Wir als Tabellenzweiter (8:0 Pkt.) empfangen den Tabellenführer Hagenburg 2 (11:1 Pkt.) Ein absolutes TOP-Spiel. Und auch die Zweite freut sich über jeden Besucher und Fan. Bier und Kaffee sind reichlich vorhanden wink 

Statistik vom 23.10.2015

So, jetzt mal einen kleinen Zwischenstand der bisherigen Ergebnisse:

1. Unsere 5te Mannschaft hat im Vorrundenspiel zum Erreichen der Schaumburg-Pokal-Hauptrunde einen klaren 9:1 Sieg in Lauenau eingefahren. Glückwunsch !

2. Und hier die Tabellenstände des Erwachsenenbereiches:

Platzierung Stand 23.10.2015   Platz Punkte
Herren I Landesliga Herren Hannover 8:0  
Herren II Bezirksliga Herren Staffel 02 6:0  
Herren III 1. Bezirksklasse Herren Staffel 04 5:1  
Herren IV Kreisliga Herren Staffel A 8:0  
Herren V Kreisliga Herren Staffel B 4:0  
Herren VI 1. Kreisklasse Herren Staffel A 7:5  
Herren VII 3. Kreisklasse Herren 4er 8:2  
Herren VIII 4. Kreisklasse Herren 4er 10  0:6  
Damen Kreisliga Damen Staffel A 0:6  

Weiter so... cool Max

Deutlicher Sieg im "Seelzer Kühlschrank" (9:2)

Am Samstag waren unsere Jungs zu Gast in Seelze. Und für alle Beteiligten hieß es "warm spielen" oder "warm trinken", denn leider fiel die Heizung aus, sodass es schon etwas ungemütlich war. Und der Hallenboden hatte auch schon seine Besonderheiten, denn beim nächsten Mal sollten vorsichtshalber auch die Schlittschuhe eingepackt werden. wink

Nun denn...egal...die Hürde wurde genommen. Zum Auftakt spielten Christian/Fabian gegen Müller/Rauch. Satz 1 wurde zwar eingefahren aber dann kam zu wenig. Vor Allem Christian spielte die Bälle nur rein, was am Ende zu wenig im 2ten Satz war. Als er dann ab Satz 3 wieder rum ging und seine starke Vorhand einsetzte war das spielentscheidend. Letztendlich ein knappes 3:1. Dann Lars/Dominik gegen Hasdorf/Fiedler. Und Satz 1 wie fast immer...anfangs etwas zurückhaltend und der erste Satz dann leider weg. Aber dann werden beide immer sicherer und druckvoller was am Ende ein sicheres 3:1 bedeutet. Nun Patrick/David gegen Seyring/Kues. Nach der 2:0 Satzführung spielen Beide etwas lässig, was die zum Teil sehr stark spielenden Gegner knallhart ausnutzen und den Satz mit 11:5 an sich reißen. Aber dann sind unsere Jungs wieder voll konzentriert und holen sich Satz 4 und den Sieg. Rundum wieder etwas holprig die Doppel aber wir liegen 3:0 vorn ! Dann Patrick gegen Hasdorf. Und Patrick immer gleich Vollgas und mit 2 klaren Sätzen. Aber dann etwas zu verspielt und leicht nachlässig und sein Gegner holt sich nach starker Leistung Satz 3 mit 15:13. Aber Patrick lässt das kalt...Satz 4 wieder voll konzentriert holt er sich den Satz wieder sicher und somit den Sieg. Prima. Nun Lars gegen Müller. Satz 1 mit Turbo 11:3. In Satz 2 dann etwas verspielt aber am Ende reicht das und Satz 3 wieder deutlich. Nun ja...so isser...immer souverän. 5:0 und die Messen sind gelesen ?...Nicht ganz, denn die Seelzer wehren sich merklich. Als erstes bekommt dies Fabian zu spüren. Gegen Seyring macht er ein gutes Spiel, aber sein Gegner ist wie ein Gummiwand, die am Ende sogar noch die bessere Antwort hat. Mehr als Satz 1 bleibt Fabian gegen einen  starken Gegner verwehrt. Macht Nichts...die Leistung zählt..und die war gut. Nun Christian gegen Rauch...und trotz des Namen....es brennt Nichts an wink. Am Ende steht ein klares 3:0 nach guter Leistung. Dann unser Wechselbäumchen David. Gegen Fiedler zeigt er mal wieder seine 2 Gesichter. Satz 1 und 2 wenig Plan und mit einigen leichten Fehlern, was Ihn beide Sätze verlieren lässt. Dann aber immer besser und nach 11:8 im 3ten holt er sich Satz 4 sogar 11:3 und jetzt....tja Satz 5 hat immer seine eigenen Gesetze. Da sind oft die ersten 2-3 Bälle vorentscheidend und die sind alle gegen David. Und dann verkrampft er immer mehr und es geht Nichts bis zum 1:10. Und als dann alles sch.... egal ist holt er plötzlich Punkt um Punkt. Aber leider nur bis zum 6:10. Dann ein Fehler und das Spiel ist verloren. Schade, denn nach so einer Aufholjagd wäre ein Sieg umso süßer. Kopf hoch..weiter hart arbeiten. Jetzt unser lieber Dominik. Gegen einen starken Ersatzspieler (Kues) holt er sich Satz 1 und verliert dann ein wenig den Faden. Aber auch die Leistung seines Gegners muss man anerkennen, denn die war in Satz 2 einfach sehr stark. 3:11 die Folge. Aber Schötti kann in Satz 3 und 4 wieder hochschalten und den Gegner zu mehr Fehlern zwingen. Und mit der taktischen Anweisung seines Bruders läuft es wieder besser und reicht zum 3:1 Erfolg. 

Halbzeit somit 7:2 und alle denken....naja Lars und Patrick...gleich ist es vorbei. Aber das war nicht ganz so. Lars gegen Hasdorf. Satz 1 und 2 ganz deutlich. Und Satz 3....ich sage mal so...und das ist nicht arrogant gemeint...Lars möchte den Zuschauern noch etwas bieten und spielt nicht 100% Tempo, was den einen oder anderen guten Ballwechsel hervorbringt. Auf beiden Seiten. Am Ende gewinnt er aber 12:10 und das Spiel. Wie immer sehr souverän. Nun Patrick gegen Müller. Und sein Gegner zeigt, dass er nicht gewillt ist das Spiel einfach abzugeben. Immer wieder schlägt sein starke Rückhand bei Patrick ein, der Satz 1 8:11 verliert. Uppss...Dann aber wird Patrick sicherer und druckvoller und er holt sich die beiden folgenden Sätze. Alles paletti...nein, denn sein Gegner nutz in Satz 4 immer wieder kleine Schwächen von Patrick gnadenlos aus, was zum Satzausgleich führt (6:11). Oha..bahnt sich das was an....nein, denn Patrick zeigt in Satz 5, dass er sich wieder steigern kann und er einfach mehr Routine aus der Regionalliga mitbringt. Am Ende gewinnt er 11:5 und holt damit das Spiel und den letztendlich, auch in dieser Höhe verdienten, 9:2 Auswärtserfolg. Klasse !! Wir sind damit auch wieder vorne...auf dem Sonnenplatz cool

So, jetzt sind erst mal 3 Wochen Pause. Dann haben wir wieder ein Heimspiel. Am 07.11. um 18 Uhr spielen die Jungs dann gegegn den nächsten Aufsteiger (SSV Langenhagen).

Vielen Dank an die treuen Fans, die die Erste trotz wiedriger Umstände unterstützt haben. 

Bis die Tage smile Max

Züruck zur Spitze ist das Motto für Samstag !

Am Samstag (17.10.) müssen unsere Jungs mal wieder auswärts ran. Um 17 Uhr spielen wir bei der Reserve des TTV 2015 Seelze. Als Aufsteiger der BOL Süd haben die Seelzer erst eine Partie gemacht und sind dabei in Heiligenrode mit 2:9 etwas untergegangen. Lediglich 2 Doppel wurden gewonnen. Nun ja....das soll aber mal Nichts heißen, denn im Tischtennis ist Vieles möglich. Trotzdem sollten wir Favorit sein und Alles andere als ein Sieg wäre meines Erachtens schon eine große Überraschung. Alle sind fit und haben fleißig trainiert, sodass der "Platz an der Sonne" Samstagabend hoffentlich wieder unser ist. Schauen wir mal. Natürlich hoffen wir, dass der ein- oder andere Fan uns wieder vor Ort (Mehrzweckhalle Grundschule, Humboldtstraße, 30926 Seelze) unterstützt, denn Seelze ist nicht weit weg. Wer leider keine Möglichkeit hat, kann sich natürlich wieder über unseren LIVE-TICKER auf dem Laufenden halten. Also dann...hoffentlich bis Samstag in Seelze...cool Max

Wetterphänomen im TT-Bezirk Hannover ;-)

Am Wochenende war ja eigentlich herrliches Sonnenwetter, aber irgendwie gab es da auch ein "Tief", dass kein Wetterfrosch vorausgesehen hat. Der Tiefausläufer, wie man so schön sagt beinhaltete einen kleinen Wirbelwind mit dem Namen "TSV Algesdorf". Dieses Wetterphänomen wütete von Samstag Nachmittag bis Sonntag Mittag in Algesdorf und zog dann recht rasch Richtung Südhannover nach Grasdorf, wo es kaum an Intensität verlor wink. Und dieser Wirbelwind hinterließ sage und schreibe 6 Punkte auf dem Algesdorfer Punktekonto.

So....jetzt mal zu den tatsächlichen Fakten des sehr erfolgreichen Wochenendes. Zwar ist dies eigentlich der Bericht für die Erste, aber Ehre wem Ehre gebührt....DRITTE..:DRITTE ...DRITTE sage ich nur.

Am Sonntag spielte unsere Dritte gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den Aufstieg. Zu Gast mit vielen Anhängern des Vereins war der SC Deckbergen Schaumburg. Peu a peu hat sich die Mannschaft in den letzten Jahren verstärkt und ist zum Titelaspiranten herangewachsen. Und ganz ehrlich...manche Spielverläufe sind schon komisch. Nach 2 Doppeln stand es 1:1. Dann spielten Alex/Marcus und Torsten parallel. Und Alex/Marcus schafften es beim Stand von 1:1 Sätzen und 10:3 den Satz zu verlieren und nebenan verlor Torsten auch Satz 1. Oha...es roch danach, dass der Arbeitstag lang und sehr schwer werden würde, aber dann begann etwas, was man manchmal nicht recht beschreiben kann. Alex/Marcus fighteten und holten sich Satz 4 knapp mit 12:10, was den Gegnern scheinbar Respekt einflößte, denn Satz 5 ging mit 11:3 an unsere Jungs. Nebenan steigerte sich Torsten immer mehr und gewann ebenfalls (3:1), sodass es plötzlich 3:1 stand. Als dann Tim und Alex ebenfalls die Krankheit "schwacher erster Satz" abstreiften und anschließend gewannen war der Knoten endgültig geplatzt und es flutschte plötzlich. Marcus, Dennis, Simon und erneut Tim punkten in Folge und am Ende stand ein "sensationelles" 9:1 !!! Hut ab Jungs. Wahnsinns Ding cool

So...jetzt aber zur Ersten, denn bereits am Samstag war Hildesheim zu Gast in unserem idyllischen Dörfchen. Und hier begann das Wetterphänomen "Wirbelsturm". Zwar war von vornherein relativ klar, dass wir Favorit sind, da Hildesheim als Zweiter der BOL mit aufstieg und dann aber die Nr. 1 und 2 den Verein wechselten. Hinzu bekam man Jan Eggeling, was aber in der Summe wohl kaum ausreichen wird um die Landesliga zu halten. (Meine persönliche Meinung, Max). Aber nun zum Spiel. Doppel: Lars/Schötti gegen Scheele/Heinemann. Wie bereits gegen Sorsum tun sich die beiden immer noch ein bisschen schwer. Die "Automatismen" wie man gerne so sagt funktionieren noch nicht so ganz und so quälte man sich in Satz 1 und 2 wobei Satz 2 sogar wegging. Dann wurde es aber besser und am Ende gewannen die Beiden 3:1. Parallel im Prinzip das gleiche Bild. Christian/Fabian gegen Eggeling/Altkemper. Anfangs auch 1:1 nach Sätzen und am Ende 3:1. Und Patrick/David machten es im Prinzip genauso. Nach 1:1 dann 3:1. Somit 3:0 nach den Doppel. Aber dann....der Wirbelsturm legt dann richtig los. Capitano Lars beginnt mit einem deutlichen 3:0 gegen Altkemper, was irgendwie alle ermutigt es Ihm gleichzutun. Patrick mit starkem Spiel gegen Eggeling. Auch 3:0 !! Klasse. Und die Anderen...alle gleich...alle motiviert und top drauf Christian 3:0 gegen Krause. Fabian 3:0 gegen Scheele, Dominik 3:0 gegen Heinemann und am Ende David 3:0 gegen Hampel. Wahnsinn...der Wirbelsturm TSV siegt 9:0 !! Vielen Dank an knapp 50 Fans, die mal wieder unsere Jungs tatkräftig unterstützt haben. Ebenso Danke an alle treuen Helfer des Vereins.

Wie schon beschrieben fegte dieser Wirbelsturm bis ca. 13 Uhr in Algesdorf und sauste dann nach Grasdorf (im südlichen Hannover). Zwar schwächte sich der Wirbelsturm etwas ab, hatte aber immer noch genug Kraft um Niederlagen herbeizuführen. Nun ja...erstes Auswärtsspiel und gleich mal ein kleiner Maßstab, denn Grasdorf hat immerhin eine neue Nr.1 dazubekommen, was alle eine Position nach unten rutschen lässt. Leider müssen die Germanen in der Hinrunde auf S.Ussatschij verzichten, der in den USA studiert. Somit kam ein Spieler aus der Dritten zum Einsatz. So, nun aber zu den Spielen. Doppel: Christian/Fabian gegen Goebel/Ussatschij, J. Untypischer Weise gewinnen unsere Jungs Satz 1, aber dann sind die Beiden gegen die kurze bzw. lange Noppe der Gegner einfach etwas zu verhalten und verlieren den Faden, den Sie erst wieder im 4.Satz finden. Hier ist der Rückstand aber zu groß (3:8) und es reicht nur noch zu 9 Punkten. Somit 9:11 und erster Algesdorfer Spielverlust in der laufenden Saison. ups...am anderen Tisch spielten Lars/Dominik gegen Ahlbrecht/Derabin (Ersatz). Hier brannte Nichts an. Am Ende ein Sieg mit 3x 11:7. Nun Patrick/David gegen Künzel/Zlobinski. Bis kurz vor Ende des zweiten Satzes lief es sehr holprig und man lag 0:1 und immer mit 2 - 3 Punkten hinten. Aber die Jungs fighteten und drehten den Satz noch 12:10, was dann den Knoten zum Platzen brachte. 11:4 und 11:6 lauteten Satz 3 und 4 und somit Sieg und 2:1 Führung nach den Doppel. Nun Lars gegen Goebel, der tapfer kämpfte aber am Ende kann Lars immer noch einen Gang höher schalten. 3:0. Prima. Dann Patrick gegen Ahlbrecht. In Satz 1 ist es die ganze Zeit eng und Patrick muss sogar einen Satzball abwähren. Am Ende 12:10 und das macht das Händchen locker. Satz 2 und 3 sind dann eine kleine Demonstration, wie man Abwehrspieler "auseinander nehmen kann" 11:2 und 11:3 !!! Starkes Ding!

Nun Fabian gegen "Flatternoppe" Künzel, der mit der Rückhand fast keinen Fehler macht. Das führt dazu, dass Fabian Satz 1 verliert. Aber dann...Schötti und Max mit den identischen Tipps...99% über die Vorhand. Und das setzt Fabian brillant um. Zwar ungewöhnlich jemanden immer auf die Vorhand zu spielen aber hier zwingend notwendig. Zwar trifft Künzel oft den ersten und zweiten Ball aber spätestens den Dritten verhaut er. Und so gewinnt Fabi 3:1. Super smile Nun Christian gegen Ussatschij, J. persönlich kann ich zwar nicht verstehen, wie man gegen diesen Spieler Probleme kriegen kann (Schaue Statistik vom 12.04.2014 Nr.6 Algesdorf vs Ussatschij,J.)...winkwinkwink...aber ich bin ehrlich...Ussatschij J. ist schon ein richtig guter Spieler. Vor Allem die Rückhand ist zum Teil Wahnsinn. Und so muss Christian all sein Können aufbieten um zu gewinnen. Es geht zwar in Satz 5 aber da ist Christian immer besonders nervenstark und gewinnt 11:2. Super Spiel von Beiden. 

Neuer Zwischenstand 6:1 für uns. Aber dann....David gegen Aufschlagkünstler Zlobinski. Und hier passiert es...der erste Spielverlust in einem Einzel, denn David findet überhaupt kein Konzept um Zlobinski zu gefährden. 0:3 frown Nun aber Dominik. Leicht angeschlagen quält sich unser "Kleiner" gegen Derabin. Satz 1 sogar weg und Satz 2 nur 11:9...aber dann ein Brikett drauf und 2 x 11:5 zum Spielgewinn. Mund abputzen Pflichtsieg..weiter geht´s. 7:2 und nun wieder Capitano Lars gegen Ahlbrecht. Und hier brennt Nichts an. Immer wenn Lars muss ... wird hochgeschaltet und dann schlagen die "Böller" ein. 3:0 Peng! Und jetzt wieder Patrick. Gegen Goebel ist der erste Satz eng, den er aber mit 13:11 gewinnt. Und dann wird es immer ein bisschen besser. Satz 2 11:9 und Satz 3 11:6. Prima Leistung und am Ende Spielgewinn und der erste Auswärtssieg. 9:2 und für die Insider....kein Auto brauchte eine neue Ölwanne wink Vielen Dank an die treuen Fans, die unsere Jungs bei Ihrem ersten Auswärtsspiel begleiteten.

Am Ende hinterließ der Wirbelsturm "TSV Algesdorf am Wochenende also ein 9:0, 9:1 und ein 9:2...Wahnsinn...so kann es weitergehen...bis die Tage Max cool 

Doppelspieltag für die Erste....und der Lohn könnte der Platz an der Sonne sein :-)

Am Wochenende müssen unsere Jungs der Ersten gleich doppelt ran. Am Samstag kommt der Polizei SV GW Hildesheim zu uns in die Halle. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Und im Gegensatz zu den letzten beiden Spielzeiten sind wir jetzt eher der Favorit. Vor Allem in diesem Match, den Hildesheim musste trotz Aufstieg die Nr. 1 und 2 ziehen lassen. Lediglich Eggeling, Spitzenspieler aus der Bezirksliga, kam hinzu. Von daher zählt hier nur ein Sieg. Alles andere wäre schon eine Sensation, ohne hier den Hildesheimer irgendwas Böses zu wollen, aber ich denke Sie werden es ähnlich sehen. Nun denn...wir hoffen, dass wieder viele Fans da sein werden und unsere Erste unterstützen. Und noch ein kleiner Tipp....pünktlich sein, denn unser letztes Spiel hat gezeigt, dass es dieses Jahr wohl öfters schneller zu Ende ist.

Und einen Tag später geht es gleich weiter. Dann geht es zu den Germanen aus Grasdorf. Am Sonntag um 14 Uhr beginnt die Partie. Und man sollte gewarnt sein, denn Grasdorf war wegen den vielen Noppenspielern immer für eine Überraschung gut. Und zudem haben Sie eine neue Nr. 1 im Team. (Arnd Ahlbrecht). Hier geht es also darum voll konzentriert zur Sache zu gehen und Alles zu geben um am Ende als Sieger dazustehen. Und wenn unsere Jungs beide Hürden meistern würden, dann winkt vorerst der Platz an der Sonne. Also das sollte Ansporn genug sein, denn das wäre erneut etwas Historisches. Und natürlich würden sich unsere Jungs freuen, wenn auch beim Auswärtsspiel der ein oder andere Fan dabei wäre. Also dann...ich hoffe man sieht sich am Wochenende...am Besten an beiden Tagen wink Max

Für Alle die leider keine Zeit haben zu den Spielen zu kommen.....es gibt auch wieder einen LIVE-TICKER auf unserer Homepage ! cool

Jugend: Zwei Vizekreismeistertitel für den TSV

Am Samstag fanden die Kreismeisterschaften in Helpsen statt. Die Tischtennisjugend ging mit sieben Spielern an den Start und konnte mit zwei Vizekreismeistertiteln zufrieden die Heimreise antreten. Glückwünsche hierfür an Hellen und David. embarassed

Die Ergebnisse:

Hellen Poller: 2. Platz Schülerinnen C

David Behring: 2. Platz Schüler C, 2. Platz Trostrunde Schüler B

Melina Mützel: 4. Platz Mädchen

Lisa Matthias: 3. Platz Mädchen

Alex Matthias: Viertelfinale Schüler B

Jasmin Wichmann: Viertelfinale Schülerinnen B

Josi Wichmann: Viertelfinale Schülerinnen B

 

Sabrina

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Anfahrt zur Sporthalle in Algesdorf

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".

Weitere Informationen Ok Ablehnen