News

Das kleine Experiment ging etwas in die Hose....aber für mich ein Highlight, was sich wahrscheinlich nie wieder wiederholt.....Doppel 1 mit Lars in der LL ...aber Niederlage :-((

Am Samstag waren wir zu Gast in Langenhagen. Und das was im Hinspiel passierte sollte sich hoffentlich nicht wiederholen. Leider waren die Vorzeichen nicht perfekt, denn der "Wandersmann" Chrissi hat vom Arzt noch Spielverbot bekommen.  Dafür durfte ich tatsächlich noch mal ran. Und nach der Leistung am Vorabend in der Zweiten sogar ein bisschen gerechtfertigt. wink Und bei einige Späßchen im Auto mit Lars als Fahrer und Dome und Fabse sagte ich dann auf Lars Frage wegen Doppel....ist doch klar...Lars und ich Doppel 1, was natürlich ein kleiner Spaß war, der natürlich nicht so richtig ernst genommen wurde. Egal...als wir dann in der Halle waren machten sich unsere beiden Top-Spieler Lars und Pätte noch mal Gedanken wegen den Doppeln, und da man realistisch nur im Wettkampf ein Doppel testen kann, war plötzlich aus Spaß Ernst. Doppel 1 die beiden "Kleinen" Lars/Max. dann das Familiendoppel Pätte/Dome und David/Fabian. Oha...ganz ehrlich...jetzt wurde ich schon ein wenig unruhig. Vom Doppel Pätte/Dome kann ich, wegen eigenen Einsatz leider nicht viel sagen, aber vom Ergebnis und vom Hörensagen lief das ziemlich gut, denn beide siegten gegen Wilke/Lemke, trotz eines Satzverlustes doch souverän. Nun ja...nun mein Doppel mit Lars gegen Bonhage/Czogalla. Meine eigene Angriffstrefferquote in Satz 1= 0%. (5:11). In Satz 2 meine Quote (5%) aber meine "leeren" Aufschläge retten "mich", denn damit mache ich direkte 3 oder 4 Punkte (11:7). Ab Satz 3 steigere ich mich, aber wir stehen einfach schlechter, denn Bonhage hat mit meinen Returns wenig Probleme. Satz wieder weg. Satz 4 läuft gut und wieder für uns. Satz 5 immer ausgeglichen, bis auf die Tatsache, dass ich bei 7:8 einen Fehlaufschlag mache. Und bei 8:10 nehme ich an. Erster Matchball abgewehrt und ich weiß eigentlich was für ein Aufschlag kommen wird bei 9:10... ohne Schnitt....aber mein Arm ist zu fest und ich verschlage. Somit 9:11 und Spielverlust. Das Spiel nehme ich auf meine Kappe. Ok...Lars hat auch den ein oder anderen Ball verschlagen, aber wenn ich meine Normalform gebracht hätte wäre es kaum zu Satz 5 gekommen...da bin ich mir sicher. Sei´s drum...

Nun Fabian/David gegen Shah/Ahlborn. Und man merkt, dass die Abstimmung nicht perfekt ist. Beiden unterlaufen immer wieder leichtere Fehler. Satz 1 knapp weg und Satz 2 dann besser und mit dem Satzgewinn. Aber dann...irgendwie läuft nix mehr...am Ende 1:3 gegen ein unangenehmes Doppel (ein Linkshänder und der andere mit krummer Noppe). 1:2 ...upss...das könnte wieder spannend werden. Dann Pätte gegen die Nr.1 Wilke. Und Pätte gleich voll im Spiel. Er lässt seinem Gegner wirklich keine Chance und siegt, wie fast immer, ganz sehr souverän. Und dann Lars gegen Bonhage. Und Lars macht es ähnlich...locker flockig der 3:0 Sieg, wobei meine persönliche Meinung ist, dass Lars ca. 50-60% seiner möglichen Leistung gespielt hat. Zack...3:2 für uns. Und jetzt das Spiel des Abends in vielerlei Hinsicht. Dome gegen Lemke. Und Dome spielt irgendwie drauflos und merkt nicht, dass er nur lange Aufschläge macht, die Lemke dankend annimmt und Ihn ins Spiel bringen lässt. Und als ich mit Pätte so zusammenstehe und Dome weiter lang aufschlägt und wieder 1:5 zurück liegt der alles entscheidende Moment....Pätte ergreift die Initiative und ....TIME OUT !!! Und das war das Beste TIME OUT der Welt, dass Dome irgendwie brauchte, denn niemand der es nicht gesehen hat wird ahnen wie der Satz ausgegangen ist.....nach 1:5 macht Dome 10 !!! Punkte in Folge und gewinnt Satz 2 mit 11:5. Sonderlob an Pätte !!!!! Den Schwung aus Satz 2 nimmt Dome dann mit in Satz 3, der am Ende noch mal eng wird, aber Dome behält die Nerven beim 12:10. Und dann verfällt er in Satz 4 wieder in das alte Muster, denn da geht fast nix...4:11 und somit muss Satz 5 die Entscheidung bringen. Und irgendwie läuft es weiter schlecht. 2:5 Seitenwechsel...2:7, aber Dome fightet. Aber irgendwie steht es plötzlich 6:10 und die Niederla.....nein nein...Dome ultra-nervenstark, denn er wehrt Matchball um Matchball ab und gleicht tatsächlich zum 10:10 aus...Wahnsinn...und das beflügelt natürlich...Dome holt sich auch Matchball und schlägt gnadenlos zu !!! 12:10 in einem schon fast verloren Spiel !!! EXTRA-Klasse und dickes dickes EXTRA-Lob....(P.S. ich hab ja gesagt...die Formkurve ist wieder ansteigend wink...man muss nur dran bleiben, dann läuft es auch wieder. Nun Fabian gegen Shah. Und seitdem er weiß, wie man gegen eine krumme Noppe spielt (ich denke er hat das tausende Stunden mit seinem Papa geübt tongue-out) hat er keine Angst vor den Bällen und geht immer mutig drauf. Manchmal aber auch nur reinspielen und dann wieder nachsetzen. Ganz souveräne Leistung und lockerer 3:0 Sieg was und zum neuen Spielstand von 5:2 bringt. Und jetzt....der Max gegen Ahlborn. Am Anfang hellwach und ähnlich stark wie tags zuvor. Beim 8:4 in Satz 1 schien alles zu laufen...schien, denn dann 4 Fehler in Folge. Beim 10:9 dann aber mit Satzball, den ich mir mit einem dummen Aufschlag versaue. Und das beschäftigt mich zu sehr im Kopf...diese Möglichkeit lähmt mich kolossal. Das Ende ist schnell erzählt...10:12 und über den Rest möchte ich nicht mehr reden. Vollaussetzer und Arbeitsverweigerung sind durchaus treffende Bezeichnungen für meine Anti-Leistung. cry. Jetzt David gegen Czogalla. Und David lässt keine Zweifel aufkommen, wer hier der Herr im Ring ist. Immer wieder knallharte Kanonen schlagen ein, aber auch ruhig und besonnen. Ganz lockeres 3:0. Prima Leistung!! Halbzeitstand somit 6:3. Dann wieder Lars. Gegen Wilke ähnlich wie in Spiel 1. Locker und ab und zu mal ein paar harte Bälle einstreuen reichen zum klaren 3:0 Sieg! Sauber!! Dann Pätte gegen Bonhage. Und das war schon ein bisschen komisch, denn Bonhage ist zum Einen ziemlich stark mit seiner Rückhand und trifft auch den ein oder Anderen starken Vorhandball, was Pätte etwas unruhig macht. Satz 1 plötzlich weg....aber dann stellt er sich drauf besser ein. Ab Satz 2 spielt er cleverer und etwas mutiger, was sofort fruchtet. Zwei klare Sätze zur 2:1 Führung. Läuft doch...dachten alle, aber irgendwie schien in der Hallenluft was zu sein, was der ein oder andere an diesem Tag auch schon eingeatmet hatte....(ich auch) In Satz 4 läuft plötzlich das Spiel wie in Satz 1...Pätte wieder etwas unruhiger und manchmal zu zaghaft, was Bonhage mit starken Bällen ausnutzt. 8:11 und somit muss der 5te Satz entscheiden. Und hier zeigen sich dann die Unterschiede...Pätte weiß um seine Stärke und weiß was zu tun ist. Voll konzentriert holt er sich mit mehreren guten "Vorhänden" eine 3-4 Punkte Führung, die er auch nicht mehr abgibt. Einfach Nervenstark dieser Mann. Klasse !!!

Und dem in den letzten Spielen etwas unglücklich spielenden Fabian war es vorbehalten den Sack zuzumachen. Gegen Lemke fängt er gut an, aber dann wird es eng und Fabian verliert noch 9:11...uupppsss könnte das Fabians Spiel blockieren....nein !!! Er setzt die Anweisungen des Coaches gut um...immer wieder kurz kurz, sodass Lemke nicht ins Spiel kommt, was in einem deutlichen 11:2 endet. In Satz 3 schleichen sich zwar leichtere Unkonzentriertheiten ein, was das Spiel zwar enger macht, Fabian aber nicht hindert 11:9 zu gewinnen. Und in Satz 4 im Prinzip wie Satz 3. Fabian behält in den entscheidenden Situationen die Nerven und macht den Punkt. Ebenfalls 11:9 ! Klasse Leistung!!!

Und somit stand er fest der Sieg zu "Fünft" , denn nur meine Leistung am Zähltisch hatte Landesliga-Niveau wink

Am Ende ein verdienter und sicherer 9:3 Erfolg in Langenhagen. Vielen Dank erneut an die treuen Fans, die uns wieder toll unterstützt haben.

Bis die Tage und schon mal dicker Eier zum Osterfest cool Max

Und unbedingt vormerken!!! 16 April 2016 um 15:30 Uhr  in der Algesdorfer Halle.

Letztes Heimspiel der Ersten und danach PARTY PARTY PARTY mit Überraschungen !!! und Mucke Mucke Mucke !wink 

 

Das ist schon eine kleine Überraschung....9:1 in Aerzen !!!

Die Zweite war ja zu Gast bei MTSV Aerzen, die das beste obere Paarkreuz in der Rückrunde hatten....wohl gemerkt hatten, denn wir haben gestern mal gezeigt, dass auch in Algesdorf gute Spieler sind. wink

Nach den Doppeln führen wir 2:1. Bernd/Frank (D1) und Marc/Max (D3) gewinnen jeweils 3:0. Ingo/Dirk verlieren leider gegen die beiden Top-Spieler Jeske/Hofe. Aber dann...zunächst ich gegen Jeske. Und nachdem ich mir Satz 1 knapp hole gewinne ich auch Satz 2. Satz 3 dann weg. Und Satz 4 läuft fast Alles ok...bis auf 3 Glücks-Bälle gegen mich, was am Ende leider 10:12 endet frown. Oha...Satz 5 immer ausgeglichen, bis 8:7 für mich. Dann Doppel-Kantenball gegen mich....Time-Out....dann 9:9 und Max hat Aufschlag mit zwei Service-Winnern zum 11:9. cool. Parallel fightet Ingo gegen Hofe, gegen den er im Hinspiel verlor. Satz 1 hat Hofe ca 6-7 Nasse und Ingo verliert in der Verlängerung. Dann 11:9 und 9:11. Aber Ingo wie man Ihn kennt. Der andere zieht gefühlt 100 Top-Spin und Ingo bringt halt 101 zurück. Hofe wird müder und macht dann mehr Fehler. Und das entscheidet das Spiel. Ingo holt sich Satz 4 und 5 !! Somit 4:1. Dann geht es etwas schneller. Marc souverän 3:0, Dirk 3:1. Bernd führt 2:0 und liegt in Satz 3 vorn, aber dann ein paar leichtere Fehler, was zum 11:13 führt. In Satz 4 immer wieder leichtere Fehler und auch weg, aber Super-Fighter Bossi ist in Satz 5 wieder da...nervenstark zum 11:7. Prima. Dann Frank mit einem lockeren 3:0. Halbzeitstand somit 8:1 !!! Und jetzt wieder oben. Ingo gegen Jeske und ich gegen Hofe. Ingo zunächst sehr locker 11:3. Aber dann reißt der Faden...es läuft nix mehr 5:11 und 5:11. Parallel hole ich mir Satz 1 mit 11:9. Ingo liegt dann in Satz 4 anfangs immer 2 Punkte zurück, aber er fightet und fightet und das bringt Ihn nach 5:7 noch zum 11:9. Parallel der Zwischenstand bei mir 10:10....Dann weiter bei Ingo. Man merkt Ingo an, dass der Satzausgleich Ihn beflügelt und Jeske ein bisschen nervös wird. Und das ist entscheidend. Ingo holt und holt bis Jeske irgendwann verballert. Und das entscheidet das Spiel. Fighter Ingo holt sich Satz 5 mit 11:7 und somit den Sieg zum 9:1 !!! Hammer. Gegen das beste obere Paarkreuz 3:0....gefühlt 4:0, da ich glaube, dass ich auch noch gewonnen hätte wink, denn Satz 2 hatte ich mir dann noch 18:16 erkämpft und hatte somit eine 2:0 Satz-Führung. Aber egal...ein ganz wichtiger Sieg.

Bis heute bei der Ersten vielleicht smile Max    

Wichtiges Spiel für die Zweite und wird es bei der Ersten wieder eng ???

Am Freitag Abend steht für die Zweite ein sehr wichtiges Spiel auf dem Plan. Ich weiß, wer jetzt auf die Tabelle schaut denkt bestimmt der Max hat keine Ahnung...Erster gegen 9ter....was soll da schon anbrennen. Aber wer sich mal die Bilanzen anschaut und die Rückspielergebnisse sieht, weiß wovon ich rede. Unser Gegner Aerzen hat das beste obere Paarkreuz dieser Staffel  und in der Rückserie haben sie nur 1x verloren. (6:9). Und dann noch gegen Hagenburg 8:8 und Hespe besiegt. Also das sind keine Zufälle und wir müssen fighten fighten fighten um vorne zu bleiben. Schauen wir mal...

Am Samstag dann steht das nächste Spiel der Ersten statt. Die Jungs sind dann zu Gast in Langenhagen. Auch hier ähnliche Vorzeichen ...Bereits feststehender Meister gegen den 9ten. Und auch hier ist es kein Freilos. Grund hierfür ist zum Einen das Hinspiel. Wer sich noch erinnert...in unserer eigenen Halle konnten wir "nur" 9:6 gewinnen. Ich glaube zwar, dass das mit voller Besetzung nicht noch mal so eng wird, aber leider leider müssen wir erneut ohne Christian auskommen, da er seine Verletzung doch noch nicht auskuriert hat. Und deshalb habe ich noch einmal die Ehre mit Fabian Doppel zu spielen glaube ich zumindest. wink

Nun ja...wir werden sehen wie es so läuft. Spannung ist auf jeden Fall in beiden Matches angesagt. 

Ich weiss,  beides Auswärtsspiele, aber wir freuen uns über jeden Fan der uns unterstützt ... Bis denne. cool Max 

Die VIERTE ist nicht zu bremsen....erst machen Sie die Meisterschaft klar und einen Tag später ins Pokal 1/4 Finale !!!!

Die Erfolgsmeldungen reißen im Moment nicht ab. Nachdem Meistertitel der Ersten und der Dritten, hat am Montag Abend die Vierte nachgezogen. Bereits am Freitag und Samstag fegten die Jungs die Gegner von den Tischen. Leittragende waren die Mannschaften aus Wiedensahl und Lindhorst 2. Beide Mannschaften bekamen mit 9:0 die Höchststrafe !!

Und am Montag war es dann soweit. Die Reserve der SG Rehren/Ohndorf wehrte sich zwar ein wenig, aber aufzuhalten war unsere Vierte nicht. Mit 9:3 gewannen unsere Jungs und feierten somit die Meisterschaft. Glückwunsch Jungs !!!

Somit hat die Sparte jetzt in 10 Tagen 3 Meistertitel eingefahren !!! Wahnsinnnnnnn!!!

Und irgendwie schien die Vierte noch nicht genug gespielt zu haben, denn gestern Abend spielte die Vierte im Pokal. Und rate mal mit Rosendahl....na klar....die Vierte besiegt Wiedensahl souverän mit 9:3 und zieht somit in 1/4 Finale des Pokals ein. Einfach stark !!!

Bis die Tage cool Max

Die "Rache" des Capitano !!! ;-) Bledeln 2 bietet einen guten Fight, aber die weiße Weste bleibt

Am Samstag hatten wir die 2.Mannschaft des MTV Bledeln in unserer Halle. Und für die Statistiker unter Euch.... drittbeste Rückrundenmannschaft mit dem zweitstärksten oberen Paarkreuz. Und das merkte man auch....

Rund 60 Zuschauer bekamen einfach hochklassiges und spannendes Tischtennis zu sehen. Zu erwähnen ist, dass beide Mannschaften mit Ersatz antreten mussten. Auf Seiten der Gäste fehlte die Nr. 4 und 5. Bei uns fehlte verletzungsbedingt Chrissi ,der Wanderer wink

Zunächst die Doppel. Lars/Pätte haben gegen Westphal/Hartmann nur in Satz 2 leichte Probleme aber am Ende steht ein sicherer Sieg. Dann Fabian/Frank gegen Meisner/Mago. Anfangs merkt man die Übermacht der Gäste, aber in Satz 3 schludern Sie ein wenig und unsere Jungs sind zur Stelle und schnappen sich Satz 3. Aber dann drehen die Gäste wieder auf und das Spiel geht 1:3 verloren. Schade. Trotzdem ansprechende Leistung von Beiden. Dann "THE DREAM". David/Dominik gegen Lauti/Bukowski. Und vor Allem David zeigt, dass er ein guter Doppelspieler ist. Die Beiden zeigen auch Nervenstärke in engen Sätzen und holen sich das Spiel verdienter Weise mit 3:0. Somit steht es erst einmal 2:1 für uns.

Und jetzt..... DIE REVANCHE des Capitano !!!cool Lars spielt gegen Westphal, der es sensationeller Weise im Hinspiel schaffte unseren Capitano zu besiegen. Und das auch noch nach 0:2 und 2 abgewehrten Matchbällen. Und diesmal..."Die Machtverhältnisse wurden wieder zurecht gerückt" sagt man so, denn Lars war schon fokussiert auf dieses Spiel und setze das um. Immer wieder spielt er die Schwachstelle (kurz in die Vorhand) des Gegners an und ist dann meist gnadenlos mit seinem Top-Spin. Egal ob Vorhand oder Rückhand...die Bälle schlagen immer wieder ein. Am Ende "gönnt" Lars seinem Gegner ganze 14 Punkte in 3 Sätzen. Eine bessere Antwort kann man wohl kaum geben. Einfach Extra-Klasse dieser Lars !!!

Und nun...das eigentliche Highlight dieses Tages...zumindest wenn man sich die Bilanzen angeschaut hat. Pätte (gesamt 24:0!!!) gegen Meisner (Rückrunde 14:0!). Und das Spiel hielt, was es versprach. Beide Spieler auf hohem Niveau, wobei Pätte in der ein oder anderen Situation auch das Glück auf seiner Seite hatte. Und bei 2 fast gleichwertigen Spielern an diesem Tag war das mitentscheidend. Die Zuschauer bekommen am Ende 5 attraktive Sätze zu sehen, wobei am Ende Pätte der strahlende Sieger ist. Klasse Leistung und erneut sehr nervenstark. Somit 4:1 und ...Bledeln wehrt sich weiter, denn Fabian erwischt irgendwie einen gebrauchten Tag. Gegen unseren Freund (und das ist wirklich so) Lauti kommt er irgendwie überhaupt nicht zu recht. Aber fairer Weise muss man auch sagen, dass sich Lauti in seinem gefühlten "99zigsten Frühling" befindet. Unglaublich welche Leistung der wieder abrufen kann, obwohl er (ich meine letztes Jahr) schon ein paar Sekunden klinisch tot war, nachdem er einen Herzinfarkt hatte. Fabian ohne Chance (0:3). Und jetzt Dominik gegen Mago. Satz 1 geht leider knapp weg, aber dann dreht Dominik auf und gleicht aus. Aber irgendwie wählt er dann eine falsche Taktik. Statt...das ist meine persönliche Meinung...hartnäckig auf die schwächere Rückhand zu spielen, und das vielleicht auch 6,7 oder 8 mal spielt er die Vorhand an, die deutlich besser und härter ist. Und diesen Ball dann zu blocken ist halt nicht leicht. Und Mago ist halt auch ein guter Spieler, der diese Situation ausnutzt und das Spiel für sich entscheidet. Am Ende steht ein 1:3 und Bledeln verkürzt auf 4:3. Ohaaa....bahnt sich hier was an ???? Erst einmal nein, denn Kanonen-David spielt gegen Hartmann. Zwar hat er immer wieder Phasen in seinem Spiel, wo er leichtere Fehler macht oder irgendwie "dumm" spielt, aber am Ende findet er den roten Faden wieder und gewinnt das 5-Satz-Match gegen einen guten Gegner, der auch mit "The Wall" bezeichnet werden könnte. Und jetzt Frank gegen Bukowski. Und Frank liegen solche Gegner. Normale Beläge und keine tödlichen Top-Spins. Somit blockt er immer wieder die Bälle rein, bis sein Gegner einen Fehler macht. Zudem ein paar überraschende und gute eigene Angriffe, die Frank 2:1 und 7:3 in Führung bringen...läuft...aber dann...dann hört Frank plötzlich auf selbst was zu machen und sein Gegner kommt Punkt um Punkt auf. Und man mag es kaum glauben, aber der Satz geht tatsächlich weg. Aber dann...der Capitano stellt Frank neu ein und das wirkt. Frank findet zurück zum Spiel. Immer wieder auch eigene Angriffe gepaart mit seinem passiven und zum Teil krummen Spiel bringen Frank wieder auf die Siegerstraße. Und diesmal lässt er sich nicht die Butter vom Brot nehmen. 11:8 im 5ten lautet das Ergebnis. Prima !! Somit zur Halbzeit 6:3.

Und jetzt wieder Lars. Gegen Meisner, der noch ein wenig Frust inne hatte. Zudem ist es immer motivierend, wenn man gegen Jemanden spielt der so 2-3 Klassen besser ist (zumindest zeigt das der TTR-Wert, der fast 200 Punkte höher ist). Und irgendwie hatte ich gleich zu Beginn das Gefühl, dass bei Lars die Anspannung ein wenig abhanden gekommen ist. In Satz 1 macht er den ein oder anderen leichteren Fehler und Meisner spielt auf sehr hohen Niveau und trifft teilweise knallhart mit Rück- und Vorhand. Und Satz 1 geht tatsächlich an Meisner. Und in Satz 2 läuft es erst einmal ähnlich. Lars liegt anfangs zurück und gleicht dann zum 8:8 aus. 9:9 und dann 10:9 für Lars....und dann.....Lars holt "den Hammer" raus. Er spielt eine Rückhand-Mega-Kanone, bei der mir der Ball leid tat. Mit geschätzten 250 KM/H schlägt der Ball auf des Gegners Tisch ein, der noch nicht einmal annähernd reagieren konnte. Raunen und Staunen war angesagt, denn solch einen Ball sieht man sonst nur bei den Weltklasse-Spielern !!!! Hüte ab !!!! Satzausgleich. Und das beflügelt Lars und schockt den Gegner. In Satz 3 macht Lars kurzen Prozess, wobei 1 Ball unbedingt erwähnt werden muss. Ich weiß zwar nicht bei welchem Spielstand, aber diese unfassbare Rückhand-Kanone spielte er tatsächlich noch einmal. Und diesmal aus seiner eigenen Vorhand diagonal in die Vorhand des Gegners. Ich denke wenn er so weitermacht, dürfen wir nie mit den neuen Plastikbällen spielen, denn sonst brauchen wir so 100 Bälle pro Spiel, was man sich nicht leisten kann wink. So...Drops gelutscht dachten wohl die Meisten. Aber nein...da wehrt sich noch jemand. Meisner ist halt auch ein Guter, der immer wieder harte Bälle einstreut und punktet. Und bei Lars schien nach Satz 3 ein wenig die Konzentration abzusacken, aber in entscheidenden Momenten ist er dann wieder da. Satz 4 ist noch mal richtig eng, aber der Capitano macht den Sack mit 11:9 zu. Alleine diese 2 Rückhandbälle wären "Eintritt" wert gewesen. Einfach Extra-Klasse!!!

Und nun wieder Pätte. Gegen Westphal spielt er einfach clever und routiniert, wie es sich für einen Spitzenspieler so gehört. Beim lockeren 3:0 brennt überhaupt nichts an. Klasse Leistung mal wieder !!! Und jetzt wieder Fabian. Gegen Mago anfangs mit Schwierigkeiten. Aber dann findet er Punkt für Punkt zu seinem Spiel und holt sich nach dem Verlust von Satz 1 die Sätze 2 und 3. Aber dann....irgendwie schien es so, als hätte jemand den Stecker gezogen. Es läuft in Satz 4 Nichts und in Satz 5 gar Nichts mehr. Nun ja...es gibt halt Tage zum vergessen. Aber auch solche Phasen gibt es. Wichtig ist dran bleiben und hart arbeiten, dann läuft es bald wieder rund. Und das traf auch auf Dominik zu. In der Hinrunde gefrustet, weil wenig lief und keine Entwicklung zu sehen war, aber so langsam geht es immer mehr aufwärts. Gegen Lauti, der erneut bärenstark spielte, sah es zunächst übel aus, denn Dome konnte dem Spiel nicht seinen Stempel aufdrücken. Aber er fightete und überraschte Lauti immer wieder mit schnellen langen Aufschlägen in die Vorhand, die sogar oft zum Punkt führten. Und dieses Mittel zeigte Wirkung. Nach 0:2 wird Dome immer besser und reißt das Match an sich. 7, 8 und 5 lauten die Sätze 3-5 gegen einen starken Lauti, der in Satz 5 aber auch am Ende mit seinen Kräften war. Klasse Dome !!! Ich habe ja gesagt...nicht aufgeben...die Rakete zündet dann wieder. Nicht gleich von 0 auf 100 aber immer weiter bergauf wink 

So...das war es dann auch, denn das Spiel war damit gewonnen. Ein hart umkämpftes 9:4 gegen einen starken Gegner. Absoluter Respekt gegenüber dieser Mannschaft und ich fand es sehr sympathisch, dass Ihr noch lange geblieben seit, auch wenn unsere Biervorräte darunter gelitten haben winkwink  

Vielen Dank mal wieder an die zahlreichen Zuschauer und Helfer, die diesmal hervorragende Spiele sehen konnten. 

Bis die Tage.... cool Max

 

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG !!!!

Schaut bitte alle noch mal in den Bericht der DRITTEN. Habe da noch eine wichtige Sache ergänzt!!! cool Max 

Wer Samstag nicht kommt könnte etwas verpassen....Revanche ist angesagt....top Spiele sind garantiert !!!

Am Samstag um 18 Uhr empfangen unsere Jungs die Mannschaft aus Bledeln 2. Beide Teams können locker aufspielen, denn Bledeln 2 kann weder nach vorn noch nach hinten was machen und unsere Jungs haben sich ja bereits letzte Woche zum vorzeitigen Meister gekrönt. smile

Aber Einer ist bestimmt besonders motiviert....unser Capitano Lars, denn im Hinspiel verlor er gegen Westphal sehr überraschend sein bislang einziges Spiel. Und dafür will er sich bestimmt revanchieren wink

Ansonsten wird es ohnehin sehr hochklassiges Tischtennis geben, denn mit Meisner und westphal besitzt Bledeln 2 sehr erfahrene und langjährige oberligaspieler. Und auch wenn das Ergebnis zweitrangig ist geht um es die Ehre, eigene Bilanz und auch um TTR-Punkte.

Unsere Jungs wollen auf jeden Fall ihre weiße Weste behalten und das Spiel gewinnen. Alle sind fit und bereit dafür. 

Also dann...nicht vergessen...REVANCHE-TIME am Samstag....ich hoffe ihr seid alle dabei....cool Max 

Presse

Nachhaltig in die neue Saison   Sportbuzzer 29.07.2019
TSV Algesdorf gewinnt Schaumburg Pokal   Sportbuzzer 14.05.2019: Schaumburg Pokal Endrunde
Oberliga: TSV Algesdorf - SC Marklohe 5:9   Sportbuzzer 16.04.2019: Herren I gegen Marklohe
TSV Algesdorf will den zweiten Platz und die Chance auf die Regionalliga   Sportbuzzer 13.04.2019: Herren I gegen Marklohe
Bezirksoberliga: TSV Algesdorf II wird Meister und steigt in Landesliga auf   Sportbuzzer 31.03.2019: Herren II
Bezirksoberliga:TSV Algesdorf II stellt Weichen auf Aufstieg   Sportbuzzer 18.03.2019 - Herren II
Bezirksoberliga: TSV Algesdorf II doppelt unter Druck   Sportbuzzer 15.02.2019 - Herren II
Oberliga: TSV Algesdorf - SC Hemmingen-Westerfeld 9:4   Sportbuzzer 26.02.2019 - Herren I
Beim TSV Algesdorf heißt es: Teamspirit statt Masterplan   Sportbuzzer 05.01.2019
TSV Algesdorf - SG Schwarz-Weiß Oldenburg 9:1   schaumburg-sport.de 08.12.2018: Heimspiel gegen Oldenburg
Vorschau Tischtennis 8./9. Dezember 2018   schaumburg-sport.de 08.12.2018: Vorschau: Oldenburg und Hemmingen
TSV Algesdorf: Zwei Spiele, zweimal Favorit   Sportbuzzer 07.12.2018: Vorschau
MTV Jever - TSV Algesdorf 8:8   schaumburg-sport.de 03.12.2018: Auswärts gegen Jever
TSV Algesdorf schafft eine geile Aufholjagd   Sportbuzzer 03.12.2018: Auswärts gegen Jever
Vorschau Tischtennis 2. Dezember 2018   schaumburg-sport.de 30.11.2018: Vorschau Auswärts - gegen Jever
TTS Borsum II - TSV Algesdorf II 8:8   schaumburg-sport.de 26.11.2018: Auswärts - Spitzenspiel II gegen Borsum
TSV Algesdorf II - TK Jahn Sarstedt 9:0   schaumburg-sport.de 16.11.2018: Heimspiel II gegen Sarstedt
Vorschau Ober- und Bezirksoberliga   schaumburg-sport.de 15.11.2018: Vorschau
TSV verteidigt Spitzenplatz   Schaumburger Nachrichten 13.11.2018: Heimspiel II gegen Todenmann
TSV Algesdorf II - TSV Todenmann-Rinteln 9:4   schaumburg-sport.de 11.11.2018: Heimspiel II gegen Todenmann
Leon Hintze (TSV Algesdorf) erreicht Bundesranglisten-Turnier TOP 24   schaumburg-sport.de 05.11.2018: Leon Hintze TOP24
Deutlicher Heimsieg für TSV Algesdorf   Schaumburger Nachrichten 30.10.2018: Heimspiel gegen Badenstedt
TSV Algesdorf - Badenstedter SC 9:0   schaumburg-sport.de 29.10.2018: Heimspiel gegen Badenstedt
Algesdorfer favorisiert   Schaumburger Nachrichten 26.10.2018: Vorbericht: Heimspiel gegen Badenstedt
SC Marklohe - TSV Algesdorf 8:8   schaumburg-sport.de 22.10.2018: Auswärts gegen Marklohe
Algesdorfer schielen auf ein Remis   Schaumburger Nachrichten 19.10.2018: Vorbericht: Auswärtsspiel gegen Marklohe
Gefühlter Sieg   Schaumburger Nachrichten 15.10.2018: Auswärtsspiel gegen Bledeln
MTV Eintracht Bledeln - TSV Algesdorf 9:6   schaumburg-sport.de 15.10.2018: Auswärts gegen Bledeln
Einfaches Spiel in Bledeln   Schaumburger Nachrichten 12.10.2018: Vorbericht: Auswärtsspiel gegen Bledeln
Nummer fünf in Niedersachsen   Schaumburger Nachrichten 01.10.2018: Leon Hinze
Sieg für die Stimmung   Schaumburger Nachrichten 17.09.2018: Heimspiel gegen Wolfenbüttel
Extrem wichtiges Spiel   Schaumburger Nachrichten 14.09.2018: Vorbericht: Heimspiel gegen Wolfenbüttel
Hintze ersetzt Steege   Schaumburger Nachrichten 15.07.2018: Christian Steeege / Leon Hinze
Hauchdünner Vorsprung   Schaumburger Nachrichten 24.04.2018: Mannschaft des Jahres: 3.Platz
Kurs Klassenerhalt   Schaumburger Nachrichten 03.04.2018: Auswärts gegen Bledeln, Heimspiel gegen Wolfenbüttel
Es reicht nicht ganz   Schaumburger Nachrichten 12.03.2018: Auswärts gegen Hannover 96
TSV Algesdorf marschiert in die Oberliga   Schaumburger Nachrichten 07.03.2018: Sportler des Jahres
Optimum herausholen   Schaumburger Nachrichten 16.02.2018: Vorbericht: Heimspiel gegen Hagenburg
Bittere Heimpleite   Schaumburger Nachrichten 29.01.2018: Heimspiel gegen Marklohe
TSV Algesdorf holt Punkt gegen Bledeln   Schaumburger Nachrichten 04.12.2017: Heimspiel gegen Bledeln
Alles abgefordert   Schaumburger Nachrichten 17.09.2017: Heimspiel gegen Hannover 96
Rundum gelungen   Schaumburger Nachrichten 04.05.2017: Schaumburgpokal Endrunde
Spielpraxis sammeln   Schaumburger Nachrichten 07.04.2017: Ankündigung Heimspiel gegen TSG Ahlten
Nacht des Sports   Schaumburger Nachrichten 24.03.2017: Galaabend in Bückeburg
TSV Algesdorf stürmt durch die Landesliga   Schaumburger Nachrichten 13.02.2017: Nacht des Sports / Sportlerwahl
Schöttelndreier scheitert im Halbfinale   Schaumburger Nachrichten 09.02.2017: Landesmeisterschaften
Kein Happy End   Schaumburger Nachrichten 30.01.2017: Spiele gegen Jemke und Salzgitter
Lars Petersen triumphiert   Schaumburger Nachrichten 19.12.2016: Top 12 Einladungsturnier
Schaumburgs Beste sind am Start   Schaumburger Nachrichten 16.12.2016: Vorankündigung Top 12
Zwei Siege im Hexenkessel   Schaumburger Nachrichten 12.12.2016: Heimspiele gegen Hemmingen und Fuhlen
Oldie-Turnier erneut ein Erfolg   Schaumburger Nachrichten 24.11.2016: 24. Oldie-Doppel-Turnier
Ideale Punkteausbeute   Schaumburger Nachrichten 08.11.2016: Auswärts VfL Oker
Algesdorfer erklimmen Spitze   Schaumburger Nachrichten 11.10.2016: Dritter Spieltag
Doppel funktionieren   Schaumburger Nachrichten 28.09.2016: Erster und zweiter Spieltag
Möller löst Ehlert ab   Schaumburger Nachrichten 14.09.2016: Kreisrangliste
Gelungenes Debüt   Schaumburger Nachrichten 11.07.2016: Saisonvorbereitung
Algesdorfer Herrendominanz   Schaumburger Nachrichten 25.05.2016: Pokalendrunde 2015/16
Algesdorfer feiern   Schaumburger Nachrichten 20.04.2016: Fünf Mannschaften steigen auf
TSV Algesdorf meldet Neuzugang   Schaumburger Nachrichten 10.03.03.2016: Hochkaräter kommt
 TSV Algesdorf aufgestiegen   Schaumburger Nachrichten 07.03.2016: TSV Algesdorf aufgestiegen
Rundum gelungen   Schaumburger Nachrichten 15.12.2015: TOP-12 Rundum gelungen
Die Besten aus Schaumburg   Schaumburger Nachrichten 13.12.2015: TOP-12 Ankündigung
Schaumburgs Elite trifft sich   Schaumburger Nachrichten 25.11.2015: TOP-12 Ankündigung
Das jüngste Doppel gewinnt   Schaumburger Nachrichten 23.11.2015: Oldie Turnier 2015
TSV Algesdorf zeigt beeindruckende Reaktion   Schaumburger Nachrichten 23.11.2015: Algesdorf - Bledeln II
Erstmals gefordert   Schaumburger Nachrichten 09.11.2015: Algesdorf - Langenhagen
Algesdorfer Dominanz   Schaumburger Nachrichten 29.09.2015: Kreismeisterschaften 2015
Furioser Auftakt   Schaumburger Nachrichten 29.09.2015: Algesdorf - Sorsum
Algesdorfer Kampfgeist   Schaumburger Nachrichten 25.08.2015: Freundschaftsspiel Algesdorf - Fuhlen

 

Die Ereignisse überschlagen sich !! Jetzt ist schon der zweite Meistertitel eingefahren !!! DRITTE - DRITTE - DRITTE

Geschichtsträchtige Tage für die Algesdorfer TIschtennissparte !!!

4 Tage nach dem Aufstieg der 1.Mannschaft hat die Dritte heute in Todenmann nachgezogen. Bereits gestern Abend wurde hierfür der Grundstock gelegt, denn die SG Rehren/Ohndorf wurde mit 9:0 weggefegt. Ok...die Nr.1 und Nr. 2 haben nicht gespielt, aber die restlichen Spiele mussten ja auch erstmal gewonnen werden. Somit fehlten vor dem heutigen Spiel lediglich 5 einzelne Spiele. 

Und gegen die zweitstärkste Mannschaft der Rückrunde und erneut ohne Tim waren die Vorzeichen eher etwas düster...aber...zum Einen ist die Mannschaft extrem gefestigt und zum Anderen haben wir ja unseren "Jungbrunnen" Elmar. Nach den Doppeln lagen die Jungs 1:2 zurück und als Marcus dann noch sein Einzel verliert schien .....nein, die Jungs sind einfach nervenstark und vor Allem ein Team. Torsten und Vossi gleichen aus. Zwar verliert Dennis , aber Elmar und Simon bringen die Dritte erstmalig in Führung. 5:4.(damit waren die Jungs bereits Meister). Zwar verlor Torsten und erneut Marcus, aber das war es dann für Todenmann. 4 Siege von Dennis, Vossi, Simon und vom nervenstarken Elmar bringen den (für mich kaum zu glaubenden) 9:6 Auswärtssieg in Todenmann.

ACHTUNG ACHTUNG hier noch eine Randnotiz die mir zugetragen wurde :

Elmar liegt 1:2 und 4:10 zurück und das Abschlussdoppel war im Prinzip schon verloren und was passiert....Elmar dreht Satz und spiel und gewinnt !!!!!!!!!!!!  Das sind wahre Helden !!!!

Glückwunsch zum Sieg und natürlich zur MEISTERSCHAFT !!!! Einfach bärenstark cool Max 

Familienzusammenführung Teil 2 ... Jörn Petersen jetzt auch Teil der grossen TSV-TT-Familie :-)))))

Ja, ich weiß….viele haben schon damit spekuliert oder es geahnt und jetzt ist es tatsächlich Wirklichkeit geworden. smile

Jörn Petersen, der Bruder von Lars, wird uns nächste Saison verstärken. Und das passt genau in unserer Konzept: Junge, starke Spieler und möglichst aus Schaumburg, obwohl er doch tatsächlich das Durchschnittsalter etwas nach oben zieht wink mit seinen 29 Lenzen. Aber viel wichtiger ist die Tatsache, dass er voll und ganz von unserem Konzept überzeugt ist und das er all seine Erfahrung, Professionalität und Routine in die Mannschaft einbringen will. Und viele im Team können davon profitieren. Wir freuen uns riesig, dass er ab jetzt zur großen TSV-TT-Familie gehört und schon jetzt steigt die Spannung auf die nächste Saison, denn mit dieser Mannschaft ist Einiges drin laughing ...…wenn nicht noch mehr. wink

Wer noch mehr lesen will findet im Facebook unter Tischtennis-Algesdorf noch ein paar Infos zu Jörn, die der Capitano Lars P. zusammengestellt hat.

Bis die Tage dann cool Max

 

MEISTER - MEISTER -MEISTER ....alle wußten es vorher, was jetzt amtlich ist :-) aber fast hätte es keiner gemerkt ;-)

Am Samstag war es dann soweit. Jedoch wusste ca. 45 Minuten keiner, was bereits amtlich war.... Wir sind Meister, denn der ein oder andere Mathematiker hatte sich im Vorfeld verrechnet. Grund hierfür ist die Tatsache, dass Ahlten zwar als Sieger der Partie gegen den dritten aus Heiligenrode herausgegangen ist, jedoch nur noch 2 ausstehende Spiele hat und nicht wie angenommen 3. Das jedoch wurde mir im Auto klar, als ich noch mal die Tabelle aufgerufen habe. Und da stand dann ein Spielvorsprung von 96 zu 41. Also 55 Spiele.

Und bei 4 eigenen (da glaubt sowieso keiner dran aber mathematisch mit einbezogen) Niederlagen von 0:9 und zwei Siegen von Ahlten (9:0) sind theoretisch nur 54 Spiele aufzuholen....was da bedeutet "WIR SIND MEISTER" ole ole ole. Und das haben unsere Jungs sich redlich verdient, denn er war auch viel Arbeit. Aber der Lohn ist nun da. Einfach bärenstark und Glückwunsch an die Mannschaft.

Jetzt aber erst einmal ein paar Fakten zum Spiel: Christian/Fabian spiele gegen das starke Doppel 1 Bettels/Schlote anfangs richtig stark und sehr clever und führen 2:0 nach Sätzen. Doch dann wird vor allem Bettels immer besser und trifft zum Teil bärenstark. Satz 3 geht weg, aber Satz 4 ist dann richtig eng. Es geht in die Verlängerung und Sie können noch 3 Satzbälle abwehren, aber am Ende 12:14, sodass der 5te entscheiden muss. Nach 3:1 dreht sich das Blatt, aber am Ende sind die beiden beim 9:9 wieder dran. Aber dann gehen die nächsten beiden Punkte weg, sodass am Ende eine sehr ärgerliche und etwas unglückliche Niederlage steht. Parallel müssen Lars/Pätte sich richtig strecken nicht Ihr erstes Doppel zu verlieren. Schlemeier/Vorwerk haben Nichts zu verlieren und führen plötzlich sogar mit 2:1 Sätzen, aber dann drehen unsere Jungs auf und holen sich Satz 4 und 5 sehr deutlich. Dann "The DREAM"...David/Dominik gegen Koch/Lisiak (beide  Ersatz, da zum Einen die Nr. 2 Hartz und die Nr. 5 Raßmann nicht spielen konnten). Und mal ganz im Ernst...es war ein nicht gerade berauschender Pflichtsieg. Nicht mehr und auch nicht weniger. Somit liegen wir nach den Doppeln 2:1 in Front. Dann folgte das wohl spannenste und auch sehr hochklassigste Spiel des Abend. Pätte gegen Harald Bettels, der einer der stärksten Spieler der Landesliga ist. Und Pätte hat diesmal mehr Probleme als im Hinspiel, als er noch souverän 3:0 gewann. In Satz 1 retourniert er viel zu passiv und zögerlich die Aufschläge und Bettels nutz das. Er gewinnt Satz 1 knapp mit 13:11. Satz 2 dann genauso eng, aber der geht an Pätte mit 12:10. Und Satz 3 dann etwas kurios...Pätte holt die Banane raus und führt 4:1...aber dann ??? irgendwie verliert er den Faden und der Satz geht 7:11 weg. Ui ui ...sollte heute die fantastische Serie reißen? Erst einmal nicht, denn Pätte übernimmt in Satz 4 wieder das Heft, dass er kurzfristig aus der Hand gegeben hat. Nervenstark und Punkt für Punkt reißt er sich Satz 4 unter den Nagel. Somit muss Satz 5 die Entscheidung bringen. Und hier läßt Pätte nicht locker. Hochkonzentriert mit einem Masterplan liegt er immer vorn und plötzlich macht Bettels auch mal 2 leichtere Fehler, die Pätte eiskalt ausnutzt. Mit 11:7 behält er in einem sehr spektakulären und hochklassigen Spiel die Oberhand. Chapeau, wie der Franzose so sagt...oder Einfach bärenstark !!! Dann Lars gegen den immer noch gesundheitlich gehandicapten Schlemeier, der schnell erkennt, dass die "Übermacht" zu groß ist. Beim klaren 3:0 kann Schlemeier zwar den ein oder anderen spektakulären Punkt machen, hat aber gegen unseren starken Capitano keine Chance. Ebenfalls Starke Leistung !!!

Nun Fabian gegen Schlote. Und wie in den vergangenen Spielen ist er in Satz 1 gleich hellwach und gewinnt locker 11:5. Aber dann wieder wie in den vorherigen Partien. Irgendwie verliert er den Faden und spielt unglücklich, bis plötzlich beim 1:1 und 0:6 in Satz 3 Nix aber auch gar nix mehr geht. Time-Out vom Capitano. Und Fabian beherzigt die Anweisungen und kämpft. Beim 8:5 ist er wieder fast dran, aber dann macht sein Gegner 2 gute Punkte und der Satz geht dann leider 8:11 weg, aber der Spielfluss und Rhythmus ist wieder da. In Satz 4 läuft es wie in Satz 3 aber umgekehrt. Fabian führt schnell 6:0 bis Schlote sich wieder zurückgekämpft. Aber auch er kommt nicht dran, denn Fabian gewinnt 11:9. Im entscheidenden 5ten Satz sieht dann Alles soweit gut aus. Fabian immer so mit 3 Punkten vorn. Dann steht es plötzlich 10:7 und 3 Matchbälle für Fabian. Aufschlag Fabian ...."Matschball" sage ich mal so, denn Fabian macht einen Fehlaufschlag. Dann hat Schlote Aufschlag und Fabian ist "meines Erachtens" etwas zu passiv. Statt einer krummen Banane nur ein Schupfball, denn Schlote bärenstark versenkt. Leider 2 mal zum 10:10. Und irgendwie ist dann das Händchen nicht mehr locker genug, denn Fabian macht 2 weitere Fehler und verliert unglücklich und knapp das Spiel. Schade...aber sowas passiert halt mal. Man hat einfach solche Phasen. Dann unser "SUPER-HERO". Christian gegen Vorwerk. Christian spielt einfach sehr clever und souverän und holt sich Satz 1 und 2 locker mit 11:7. Und dann....schade...leider hat das keiner mit Video aufgenommen irgendwann in Mitte des dritten Satzes dann der Chrissi Super Hero. Ein spektakulären, sensationeller hochklassiger mitreißender unglaublicher....(ich könnte noch mehr Adjektive schreiben) Ballwechsel. Chrissi wird von Vorwerk in alle Ecken der Halle gescheucht und er kommt immer wieder an die Bälle heran und kann sie auf den Tisch bringen...und immer wieder wird sein Gegner gedacht haben...jetzt hab ich Ihn...den Punkt, aber das Wiesel Chrissi und unfassbar schnell auf den Beinen und als Vorwerk den Ball fast-tödlich tief in die Vorhand spielt kommt dann ein Wahnsinns-Vorhand-Sidespin und Chrissi holt sich diesen Punkt nach gefühlt 100 Ralleys !!!! Wahnsinn!!  Hüte ab für diesen Ball und bitte öfter wiederholen. cool

Jetzt geht es schnell, denn David hatte sich ja am Abend zuvor top vorbereitet und nur 2 Bierchen getrunken (wink selbst Schuld sag ich da nur). Gegen Raßmann ist das Spiel nach einer Sekunde beendet, denn Raßmann ist verletzt und kann nicht spielen. Somit kampflos für David. Und dann geht es nochmals recht schnell. Diesmal aber nicht kampflos. Dominik spielt gegen den Ersatzmann Koch. Und da sind einfach Klassenunterschiede zwischen den Beiden. Dominik gewinnt klar und souverän 3:0. Gut. "Leider" erneut nur ein Pflichtsieg. Aber egal. Sieg ist Sieg. Somit Halbzeitstand 7:2. Irgendwie nix Neues. Und auch Nichts Neues wie es weiterging. Lars gegen Bettels. Und schon beim Einspielen sieht man, was Lars will. Er will eine starke Leistung zeigen. Nix mit 50-70% und dann aufdrehen. Nein...er will zeigen, was er kann. Und das bekommt Bettels schnell zu spüren. In Satz 1 wird Bettels fast überrollt (11:4). Satz 2 ist dann enger, aber Lars und meist die bessere Antwort. Und Satz 3 dann erneut recht deutlich. Mit einer sehr starken Leistung holt er den Sieg. Und was an diesem Abend zu diesem Zeitpunkt noch keiner wusste....der aktuell nach Bilanz stärkste und noch immer ungeschlagene Spieler "Pätte" Schöttelndreier blieb es vorbehalten den Meisterschaftspunkt einzufahren. Gegen Schlemeier zeigt er wie in Spiel 1 eine sehr gute Leistung und führt schnell 2:0 nach Sätzen. Aber dann wieder ein kleiner Schlendrian und plötzlich geht der 3.Satz tatsächlich mit 9:11 weg. Aber dann...wie in den Spielen davor "Pätte schüttelt sich" und ist wieder 100% konzentriert, was sein Gegner am Ende teuer bezahlen muss. 5€ wandern in die Mannschaftskasse von Sorsum, denn Schlemeier hat beim 1:11 nicht den Hauch einer Chance. Pätte...einfach stark. Somit war der Sieg perfekt und nach der Vorgeschichte, die ich bereits beschrieben habe auch die MEISTERSCHAFT!!!!

So souverän hat glaub ich noch keiner die Landesliga "beherrscht"! Wahnsinns starke Leistung von der Mannschaft! Und jetzt bitte nicht nachlassen, den die Fans wollen weiter tolles Tischtennis sehen. Vielen Dank erneut an die treuen Fans, die erneut keine Kosten und Mühen gescheut haben den weiten Weg zum Auswärtsspiel mitzumachen.

MEISTER - MEISTER - MEISTER....bin mal gespannt welche Mannschaft in unserer Sparte als nächstes nachzieht und Meister wird. Bis die Tage cool Max

Die erste Meisterschaft ist eingetütet. !!!!! Mit einem deutlichen 9:2 in Sorsum ist unsere Erste jetzt schon Meister !!!

Die vielen Mathematiker haben sich doch tatsächlich ein wenig verrechnet. Der deutliche Auswärtssieg und das 9:5 von Ahlen gegen Heiligenrode reichen um frühzeitig Meter zu werden. Riesen großen Glückwunsch an die ERSTE !!!! Bärenstarke Leistung die gesamte Saison !!! Hut ab ! 

Morgen dann näheres   cool Max 

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".