News

Der Bann ist gebrochen !!! Die ACHTE feiert den ersten Saisonsieg und gibt die rote Laterne ab !

Lange hat es gedauert....aber jetzt ist es geschehen. Die Achte feiert am ersten Rückrundenspieltag Ihren ersehnten ersten Sieg. Im Duell der Kellerkinder besiegen unsere tapferen Jungs und Männer die zweite Mannschaft der TuS Concordia Hülsede mit 7:4. Zwar sah es nach den Doppeln (0:2) nicht gut aus, aber angeführt vom Kapitän Hendrik punkteten alle Einzelspieler mindestens 1 x , sodass es nach den Einzeln 6:4 Stand. Fritz und Julius machten dann im Doppel den viel umjubelten ersten Saisonsieg perfekt!!! Glückwunsch ...bitte weiter so smile Max

Jetzt drehen sie total durch....unfassbar, was die Dritte für einen Lauf hat. 9:0 gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten !!!

Tim, Torsten, Marcus, Dennis, Alex und Simon....bitte alle zum Dopingtest !!! wink

Was ihr im Moment leistet ist schon fast unnormal, aber wenn es mal läuft, dann sag ich nur ....nicht nachdenken...weiter so.

Gegen Ahe-Kohlenstedt (Hinspiel 8:8!) lief es von Anfang an rund. Alle 3 Doppel wurden gewonnen. Und als Tim und Torsten zum 5:0 nachlegen ist schon klar....ein 8:8 wird es nicht nochmal geben. Und irgendwie fühlten sich Marcus, Dennis, Alex und Simon sozusagen genötigt es Tim und Torsten gleich zu tun. Alle siegten in ihren Duellen und der 9:0 kantersieg war perfekt. Wahnsinn !!! Und Glückwunsch natürlich. Bitte weiter so smile Max 

Etwas mühselig, aber der nächste Schritt ist getan. 9:5 ohne Chrissi ist vollkommen ok :-)

Am Samstag war nun endlich das erste Rückrundspiel der Ersten. Und erstens kommt es anders als zweitens das man denkt...den zunächst war geplant, dass Fabian aussetzt und seinen Rücken schont um nächste Woche 100% fit zu sein, aber dann kam der Virus und hat Christian befallen. Und nach kurzem Überlegen und der Fairness gegenüber den anderen Mannschaften hat Fabian dann doch gespielt. Somit durfte ich meine diesjährige Premiere in der Ersten geben. smile

Doppel: Lars/Pätte gegen Ahlbrecht/Ussatschij,S. ganz locker zum 3:0 Kantersieg! Dann Fabian/Max gegen das Spitzendoppel Goebel/Ussatschij. J.. Und das war richtig eng. Immer wieder konnten Fabian und ich punkten und das brachte uns in den 5. Satz. Da sah es dann aber nicht gut aus. bei 4:9 schien Alles entschieden. Time Out....und dann Punkt um Punkt und plötzlich steht es 9:9 und Fabian hat Aufschlag. Und dann....für Alle die es nicht hören konnten...."Max...bitte nicht umdrehen und mit der Vorhand ziehen" und was habe ich gemacht mit dem halblangen Ball in der Rückhand der so schön aussah....ich Dummkopf drehe mich um und treffe den Ball nicht cry. Oha...was mache ich beim nächsten Ball...wieder das gleiche Procedere. Aufschlag Fabian....Ball in meine Rückhand....Max dreht sich wieder um und zieht und trifft den Ball, der von Ussatschij dann recht hoch wieder kommt und Fabian verzieht die Rückhand frown. Bitter ....9:11 im 5ten verloren. Aber ganz ehrlich...ich würde das wieder tun bei 9:9, da ich immer den Drang habe den Punkt selbst zu machen, wenn ich die Möglichkeit bekomme. Nun denn...ist wie es ist. Leider bitter. Dann David/Dominik gegen Künzel/Zlobinski. Und bei den Beiden läuft leider nicht viel zusammen. Zwar sind 2 Sätze knapp und unglücklich, aber am Ende geht das Spiel 0:3 weg. Ui ui...1:2. Aber jetzt kommen ja unsere Spitzenspieler. Lars gegen Goebel. Und Lars wie fast immer. Erst mal so 60-70% (meine persönliche Meinung) und 11:9 und dann 1-2 Gänge höher und dann 11:3 und 11:6. Prima ! Patrick macht das meist andersrum. Satz 1 und 2 90-100% und 11:4 und 11:6 gegen Ahlbrecht und dann lässt er ein wenig nach. Aber am Ende reicht es dann doch zum 14:12 und damit zum Sieg. Und jetzt unser 3.Spiitzenspieler an diesem Tag. Fabian gegen J. Ussatschij. Fabian ist gleich hellwach und holt sich Satz 1. Satz 2 dann aber mit kleineren Unkonzentriertheiten, die sein Gegner zum Satzausgleich ausnutzt. Aber dann ist Fabian wieder drin. Er weiß im Moment, dass er einfach gut drauf ist und zieht das Ding durch. 11:5 und 11:6 zeigen einfach seine Klasse im Moment. Stark !!! Nun Dominik gegen Noppen-Künzel. Am Anfang läuft absoluuuuut Nixxx. 0:2 nach Sätzen, aber dann stellt sich Dominik immer besser auf das "krumme" Spiel ein und holt sich Satz 3 und auch Satz 4. Und im 5ten lassen Ihn dann 2-3 leichtere Fehler wieder total verkrampfen und das Spiel geht leider verloren. Sehr schade. Aber Kopf hoch...Auf Satz 3 und 4 lässt sich aufbauen. Das kommt schon wieder. Nun David gegen sein "Angstgegner" Zlobinski. Habe ich Angstgegner geschrieben....peng peng peng Satz 1 geht 11:2 an David. Aber dann stellt Zlobinski die Aufschläge um und David bekommt mehr Probleme....die er aber lösen. Er verliert zwar Satz 2 aber dann kann er die Aufschläge gut "lesen" und seine Vorhand schlägt immer wieder hart ein. 11:7 und 11:7 bringen Ihm den Sieg gegen sein "Ex-Angst-Gegner" wink. Sehr guuuut!! Und jetzt Max gegen S. Ussatschij. In Satz 1 komme ich mit den Aufschlägen des Penholder-Spielers absolut gar nicht klar. Aber dann kann ich die Aufschläge besser retournieren und mein Gegner hat dann Probleme mit meinen Aufschlägen. Satz 2 und 3 gehen recht locker an mich. Aber dann mache ich im 4. Satz 2-3 leichtere Fehler und mein Gegner trifft plötzlich 2-3 Bälle, die er vorher noch verschlagen hatte. Ich bin zwar dicht dran, aber am Ende geht Satz 4 9:11 weg. Und im 5ten ähnlich wie im 4ten...nur dass mein Gegner jetzt 4-5 Bälle bei mir versenkt, was am Ende ein 7:11 bedeutet und damit wieder eine 5-Satz-Niederlage für mich. Halbzeit oh oh oh....nur 5:4. Aber jetzt kommen ja wieder unsere 3 ! Spitzenspieler. Erst Lars gegen Ahlbrecht. Ehrlich....da ich selber gespielt habe, kann ich nicht ganz so viel berichten, aber dem Vernehmen nach hat Lars sogar ohne Turbo-Spins gewonnen. Lockeres 3:0. Jetzt Patrick gegen Goebel. In Satz 1 hat Pätte einige Probleme den oft sehr langen Aufschlag gut zu retournieren. Er will da einfach zu viel und trifft recht wenig, was tatsächlich dazu führt, dass er den ersten Satz zu Hause abgibt. Dann aber stellt sich Pätte immer besser auf den Aufschlag ein. Statt 100% beim ersten Ball so 80-90% und dann nachlegen. Und das klappt dann immer besser und er holt sich souverän die nächsten 3 Sätze zum letztendlich ungefährdeten Sieg. Stark! Und jetzt Fabian gegen Künzel. Und ganz ehrlich...wer mal wissen möchte wie man gegen eine "krumme" Noppe gewinnt, der sollte Fabian anrufen, denn der hat "mit Verlaub" Herrn Künzel mal eine kleine Lehrstunde erteilt. 6,5,3 Sauuu staarrkkkk !!!!! Neuer Zwischenstand 8:4.

Jetzt Dominik gegen J. Ussatschij. Und anfangs ist Dome richtig locker und gut drauf, was in mit 2:0 Sätzen in Front bringt. Aber sein Gegner wird immer sicherer und stärker und Dome will zu viel. Immer wieder verschlägt er den 4ten oder 5ten Topspin und baut den Gegner immer mehr auf. Satz 3 geht weg und im 4ten ist es wieder eng, aber Dominik fehlt ein bisschen Selbstvertrauen und ein wenig Glück um so ein Spiel zu gewinnen. Nach dem knappen 9:11 läuft in Satz 5 gar nichts mehr. Sehr schade. Kopf hoch. 2 Sätze waren sehr stark und darauf kannst Du aufbauen. Der Weg zurück ist manchmal steinig, aber wichtig ist immer kämpfen und dann wird die "Rakete" bald wieder starten wink . Und jetzt wieder Kanonen-David. Gegen S.Ussatschij läuft in Satz 1 0,0. Aber David ist im Moment mental stark. Völlig unbeeindruckt holt er sich Satz 2 und auch Satz 3, der zwar knapp aber verdient war. Und dann.....in Satz 4 plötzlich unkonzentriert und sein Gegner trifft plötzlich immer mehr, was zum Satzausgleich führt. 5. Satz....das wird spannend, denken alle....aber alle liegen voll daneben, denn David ist Kanonen-David und rohrt wieder richtig los. Peng peng peng!!! 11:1 Hammer dieser Typ cool so cool mittlerweile. Somit steht der Sieger fest . 9:5. Vom reinen schauen recht knapp, wenn man aber bedenkt, dass 4 von 5 Spielen im 5ten verloren wurden ist der Sieg hoch verdient.

Vielen Dank an die vielen Zuschauer, die sich selbst durch den dicksten Schnee nicht haben aufhalten lassen die Erste zu unterstützen. Vielen Dank natürlich auch an die Caterer "Familie Dewenter" , Felix und Mama Petersen und eventuell die, die ich noch vergessen haben könnte. (Hatte da kein Überblick, da ich selbst spielen musste)

Der nächste Schritt ist also getan....und schon am Samstag könnten "2" Schritte hinzukommen, denn dann reist unser ärgster Verfolger aus Heiligenrode an. Und wenn man das Spiel auch noch gewinnen könnte, dann ist die "M..............." immer wahrscheinlicher wink Max  

 

 

DIe nächste Runde im Schaumburgpokal steht an.

Endlich ist Sie da....die nächste Runde im Schaumburg-Pokal ist veröffentlicht. Hier die Algesdorfer Paarungen:

TSV Algesdorf IV SG Rodenberg IV 
TSV Hohenrode TSV Algesdorf III 
TV Bergkrug II TSV Algesdorf 
SC Deckbergen-Schaumburg TSV Algesdorf II 

Ich denke Alles ist möglich smile Max

Noch 2 mal schlafen, dann ist es wieder soweit....die Rückrunde der Ersten beginnt :-)

Am Samstag, 16.01.2016 um 17:30 Uhr beginnt die lang ersehnte Rückrunde für die Erste. Zu Gast ist dann die Mannschaft aus Germania Grasdorf, die zwar im Moment auf Rang 9 liegt, aber eigentlich besser ist als der Tabellenstand. Gründe hierfür sind zum Einen, dass die Mannschaft die komplette Hinserie auf Ihre starke Nr.5 verzichten mussten und zudem lief es einfach nicht rund. Angenehm zu spielen sind die Jungs aus Grasdorf jedenfalls nicht. 1 x Anti und 3 x Noppe (kurz bzw. lang). Ich denke die Meisten wissen, wie schwer das ist. Vor diesem Hintergrund werden die Jungs das Spiel absolut ernst nehmen. Und heiß sind die Jungs sowieso, denn mit jedem weiteren Sieg kommt das Saisonziel näher.

Wir hoffen, dass auch 2016 unsere Fans wieder zahlreich erscheinen, denn es wird immer gutes Tischtennis gezeigt und Essen und Trinken gibt es ja auch immer.

Also dann....bis hoffentlich Samstag smile Max

Die Dritte ist nicht zu bremsen....9:3 zu Hause gegen Borstel !

Einen Tag nach dem wichtigen 9:4 Sieg in Hohnhorst hat die Dritte gleich mal nachgelegt. Zu Gast war Borstel, die als 9. im Moment stark abstiegsgefährdet sind. Anfangs gleich eine dicke Überraschung, denn Tim/Torsten verlieren Ihr erstes Doppel in dieser Saison. (1:3 gegen Papa Möller/Watermann). Aber die Jungs schreckt im Moment scheinbar Nichts ab. Marcus/Alex und Dennis/Simon siegen jeweils 3:1. Tim legt mit einem klaren Sieg gegen Papa Möller gleich nach. Dann aber gibt Torsten ein 2:0 gegen Gbur aus der Hand und verliert noch in 5 Sätzen. Aber die nervenstarken Marcus, Dennis und Alex legen mit 3 Siegen nach. Zwar verliert dann noch Simon in 5 Sätzen, aber drei weitere Siege von Tim, Torsten und Marcus sorgen für den verdienten 9:3 Sieg. Sauber ! Weiter so smile Max

Dritte - Dritte - Dritte ....9:4 Sieg beim Verfolger aus Hohnhorst ist mal ne Ansage !!!

Am Montag Abend reiste unserer Dritte als Tabellenführer zum direkten Verfolger aus Hohnhorst. Und gleich die Doppel brachten eine Art Vorentscheidung. Zwei knappe 5-Satz Siege von Marcus/Alex und Dennis/Simon und einem souveränen Sieg von Tim/Torsten brachten die Jungs gleich 3:0 in Front. Zwar verlor Torsten gegen den immer besser werden Schoenfelder, aber Tim konnte gleich wieder erhöhen (3:0 gegen Neermann). Dann verlor Dennis knapp und unglücklich gegen Jahn im 5ten 9:11, aber Marcus (3:0 gegen Dr.Simon und Simon (3:0 gegen Steege) legten gleich nach. Dann verlor Alex gegen Richter und etwas überraschend auch Tim gegen den starken Schoenfelder, was die Hohnhorster auf 4:6 heranbrachte. Aber die aufkeimende Hoffnung wurde jäh zerstört, denn Torsten (3:1 gegen Neermann), Marcus mit einem knappen 5-Satz-Sieg gegen Jahn und Dennis mit einem hohen 3:0 gegen Dr. Simon machten den verdienten Sieg in Hohnhorst perfekt. Sau starke Leistung Jungs!!! Gratulation. smile Max

Die Zweite ist wieder voll im Titelrennen !!!

Das war ein Top-Spieltag für die Zweite. Am Freitag Abend spielte man in Bad Münder und ließ absolut Nichts anbrennen. Ein paar Sätze gingen verloren, aber am Ende stand ein sattes 9:0. Sehr wichtig, wie man an der aktuellen Tabelle erkennen kann. Wie immer wurden wir von Bad Münder zum Imbiss mit Kaltgetränken eingeladen, was absolut einmalig ist und nochmals vielen Dank dafür an Bad Münder.

Am gleiche Abend spielte dann der Tabellenführer aus Hagenburg in Aerzen, die ja 3 Punkte vor uns liegen....lagen, denn trotz einer 8:4 Führung schaffte es Hagenburg nicht zu gewinnen. Somit hatten wir 9 Spiele und einen Punkt aufgeholt.

Am Sonntag reisten wir dann zum absoluten Top-Spiel nach Hagenburg. Diesmal in Bestbesetzung. Anfangs lief viel gegen uns. Ingo/Dirk haben 3 Matchbälle gegen Botta/Bork und verlieren noch. Marc/Max führen im 5ten 5:4 und verlieren auch frown. Aber wir haben ja noch ein Top-Doppel. Frank/Bossi ringen das starke Doppel Kahle/Linke nieder. Dann kann ich mit einem Sieg gegen Botta ausgleichen. Nun Ingo gegen die "Gummiwand" Kahle. Auch hier muss der 5te Satz herhalten. Und Ingo ist im Moment einfach gut drauf und gewinnt. Klasse! Dann verliert Marc gegen Mues und Dirk unglücklich 9:11 im 5ten gegen Schmidt. Dann aber unser starkes unteres Paarkreuz. Bossi 3:0 gegen Linke und Frank 3:1 gegen Bork bringen uns die Halbzeitführung (5:4). Und Ingo legt gegen Botta souverän nach (3:0). Nun ich gegen Kahle. Hätte ich in Satz 2 den Satzball zum 2:0 genutzt, hätte hätte ...nun ja...es war eng, aber am Ende habe ich leider 1:3 verloren. Dann Dirk gegen Mues. Und leider kann er seine Negativ-Serie nicht stoppen. (1:3). Somit 6:6. Und jetzt.....Marc. Gegen Schmidt geht in Satz 1 und 2 Nichts. Aber...Marc kämpft und kämpft und holt sich Satz 3 und 4 und in Satz 5 ist alles eng. Bis zum 9:9 alles offen. Dann hat Marc Aufschlag und zieht eine parallele Vorhand-Granate aus der Rückhand zum 10:9. Matchball Marc. Und den nutzt er gleich zum umjubelten 7:6. Einfach KLASSE !!! Dann Frank gegen Linke. Satz 1 an Frank, Satz 2 an Linke. Und dann....ich als Zähler wollte gerade neue Zahlen bestellen, denn die gingen mir fast aus, aber Frank hatte nicht nur starke Nerven sondern auch ein Einsehen mit der Zähltafel, denn er gewann Satz 3 mit 23:21. Und so ein Satz bricht dem Gegner meist das Genick. Und das war dann auch fast so, denn Frank führte schnell 4:0. Zwar kam Linke noch ein wenig ran, aber am Ende dann 11:8. Stark Frank!!! Und somit 8:6 Führung. Und dann Bossi gegen Bork. Auch wenn der Papa mit vielen Tipps parat stand, gegen den "Säbel-Bossi" fand der Sohnemann keine Mittel. Und wenn dann noch der Top-Spin von Bossi so sicher kommt....keine Chance für Bork beim glasklaren 3:0 Sieg von Bossi. Klasse !!!

Somit steht am Ende ein 9:6 Sieg und das Rennen um die Meisterschaft ist neu eröffnet. 2 Spiele gespielt und alle 3 Punkte und insgesamt 15 von 20 Spielen aufgeholt.

Jetzt wird es bestimmt bis zum Ende spannend. Vielen Dank an die Fans, die uns in Hagenburg unterstützt haben. smile Max

Kanonen David und Ingo verteidigen etwas überraschend Ihren Titel bei den Samtgemeindemeisterschaften !!!

Zweites Wochenende des Jahres 2016 beschert und bereits den zweiten Titel !!!

Am Samstag, 09.01.2016 fanden in Rodenberg die TT-Samtgemeindemeisterschaften statt. Gespielt wurde wie immer mit Vorgabe, wie im Pokal. Und diesmal gab es erneut einige Überraschungen. Die Erste war das frühzeitige Ausscheiden eines Ex-Titelträgers. Henne/Köhler scheiterten an Steuber/Herberg aus dem eigenen Verein. Bis zum Halbfinale gab es dann keine großen Überraschungen. Unsere 3 Teams mit Christian/Fabian, Patrick/Dominik und David/Ingo setzten sich souverän durch. 4. Halbfinalist war Steuber/Herberg.

David/Ingo gewannen dann gegen Steuber/Herberg und Patrick/Dominik gewannen etwas überraschend 3:0 gegen Christian/Fabian. Überraschend deswegen, weil zum einen Dominik einen starkes Spiel gegen Christian machte und gewann und auch das Doppel an die Schötti´s ging. Und das gegen eines der stärksten Landesliga-Doppel. Stark !

Somit dann das Endspiel David/Ingo gegen Patrick/Dominik. Hier gewann zunächst Ingo gegen Dominik und Patrick glich mit seinem Sieg gegen David aus. Dann die Vorentscheidung. Doppel. Und hier war Kanonen-David der entscheidende Mann. Immer wieder rohrt David die Vorhand durch und Ingo ist ohnehin eine Bank den Ball im Spiel zu halten. Und das führt dazu, dass die Beiden das Doppel gewinnen. Danach gleicht dann Patrick aber wieder aus, der trotz Vorgabe gegen Ingo gewinnt. Somit musste das letzte Spiel entscheiden. Und hier zeigt erneut David, dass seine Formkurve weiter nach oben zeigt. Immer wieder knallharte Vorhände und auch die Rückhand kommt wieder. Am Ende setzt er sich gegen Dominik durch und sorgt somit für die Entscheidung. "Titelverteidigung !!!" Gratulation !!!

Rundum war auch das zweite Wochenende des Jahres ein TSV-Wochenende. Einfach prima smile Max 

Die ersten Titel sind eingefahren. Senioren-KM-3er Mannschaft ein voller Erfolg für den TSV Algesdorf !!!

Zum zweiten Mal fanden die Senioren-Mannschafts-Kreismeisterschaften in unserer Halle statt. Und ich denke, dass es mal wieder eine gelungene Veranstaltung war. Leider waren etwas weniger Mannschaften am Start als letztes Jahr. Insgesamt traten in der offenen Klasse 9 Mannschaften an.  4x Ü40 und 5xÜ50, wobei einige Teams auch schon Ü60 waren.

Gespielt wurde jeweils in Gruppen. In der Ü40, wo wir mit 2 Teams am Start waren (TSV 1 mit Bossi, Frank, Max und TSV 2 mit Dirk, Marcus und Jens K) wurde Alles abgeräumt.

Kreismeister wurden: TSV I mit Bossi, Frank (er hat in allen 3 Spielen die Nr.1 weggehauen !!!) und Max vor TSV II mit Dirk, Marcus, Jens K. und Rehren A/R (Hartmann, Görtler, Büsing und Rodenberg (Kubitza, Steuber, Herberg).

In der Ü50 Wertung belegte erwartungsgemäß die TSV Rusbend 1 (Kuhlmann, Meier, Mensching) Platz 1. Zweiter wurde Rusbend 2 (Köpper, Ulbrich, Thiem) vor Bergkrug, Liekwegen und Hohnhorst.

In der Sonderwertungsklasse bis Kreisliga, die mit Punktvorgabe gespielt haben, waren 5 Teams am Start. Bad Nenndorf (mit 2 Damen im Team), Lüdersfeld, Lindhorst, Stadthagen und TSV 3 (Georg, Udo und Uli).

Bis ins Endspiel schafften es der TSV 3 und Lindhorst. Und Georg, Udo und Uli ließen den nächsten Titel folgen. Mit 4:0 war das Endspiel eine klare Sache für unser Trio. Glückwusch !!

Wie schon gesagt, es war eine gelungene Veranstaltung, die auch nächstes Jahr wieder in Algesdorf stattfinden soll.

Vielen Dank an alle Helfer, speziell an Petra und Uwe Heitmann, Fritz S. und Georg Chmel (Turnierleitung).

Bis bald smile Max

Vereinsmeisterschaften 2015...nur kleinere Überraschungen und die Familienehre knapp gerettet.

 

Am 02.01.2016 fanden die Vereinsmeisterschaften (2015) statt. Und viele wollten die Weihnachtspfunde wieder runterspielen. Mit 4 Damen und theoretisch 31 Herren (wobei unserer lieber Raimund dann doch noch kurzfristig verzichtete) waren es die best besuchtesten Meisterschaften aller Zeiten !!!

Bei den Damen wurde dann jede gegen jede gespielt. Und....Überraschungen gab es hier nicht. Am Ende war zum gefühlten 20 mal unsere liebe Steffi (28 Jahre !?) die strahlende Siegerin. Zweite wurde Biggi vor Ilka und Dana. Glückwunsch noch mal.

Bei den Herren waren dann 30 Teilnehmer in 6 x 4-er und 2 x 3-er Gruppen am Start. Und da "nur" jeweils einer in der Gruppe gesetzt war, gab es dann zum Teil schwächere aber auch sehr starke Gruppen. Und auch eine "Todesgruppe". Mit Christian, Marcus, Elmar und Uli. Und hier konnten sich Christian und der im 7 Frühling spielende Elmar wink durchsetzen. Nennenswert noch, dass ich nach der Niederlage gegen den starken Simon mit dem Rücken zur Wand stand, und gegen Bossi mindestens 3:1 gewinnen musste, was mir mit viel Glück und Geschick auch gelang. Somit war Simon wegen eines verlorenen Satzes mehr nur Dritter und Bossi Zweiter.
Nun ging es im KO weiter. Und hier gab es nur kleinere Überraschungen. Ein ganz starkes Spiel lieferte Ingo gegen Patrick im 1/4 Finale. Hier führte Ingo nach Sätzen 2:1, aber Patrick kann immer wieder seine Erfahrung ausspielen. Bis zum 7:7 im 5ten ist es eng, aber Patrick kann sich durchsetzen. Wie schon gesagt...Überraschungen Fehlanzeige.

Im Halbfinale standen sich dann Patrick und David gegenüber. Und David zeigte, dass seine Formkurve weiter nach oben zeigt. Immer wieder schlägt die Vorhand ein, aber Patrick ist nervenstark und kann immer wieder ne Schüppe drauflegen. Am Ende gewinnt Patrick 3:1. das zweite Halbfinale bestritten Christian gegen Fabian. Und hier war, meiner Meinung nach, gleich der erste Satz Vorentscheidend. Fabian variabler und Christian fightet. Und Christian gewinnt Satz 1 knapp 15:13. Und das macht ihn lockerer und Fabian gibt alles, aber Christian setzt sich durch. Somit das Endspiel Christian gegen Patrick. Und hier zeigt Patrick anfangs ungewohnt viele Schwächen, die Christian mit viel Geschick und Können aber auch mit dem ein oder anderen Glücksball, ausnutzt. Nach 2 Sätzen führt Christian 2:0. upsss....was passiert. Aber dann wird Patrick Stück für Stück besser und sicherer. Und holt sich Satz 3 und 4, sodass der finale 5. Satz die Entscheidung bringen muss. Und hier läuft es anfangs richtig gut für Christian. Er führt 8:4!!und ...und...spätestens beim 8:7 hätte jeder Trainer oder Betreuer Time Out genommen, aber Christian verpasst die Möglichkeit und verliert Punkt um Punkt. Ab dem 8:8 dann auch zu viel Nervosität und Patrick nutzt das schamlos aus . Am Ende siegt Patrick noch 11:8. Glückwunsch zum ersten Titelgewinn und der Pott bleibt im Hause der Schötti's. Familienehre gerettet wink
Nun zur starken Trostrunde. Der ein oder andere Mitfavorit blieb hier auf der Strecke. Bis ins Endspiel schafften es hier, der schon einmal erwähnte starke Simon und Oldie but Goldi Uli. Und auch hier war der erste Satz der Vorentscheidende. Uli führt die ganze Zeit mit 2-3 Punkten, aber Simon holt teils unfassbare Bälle und kämpft sich in die Verlängerung. Und hier hat er am Ende die Oberhand mit 16:14. und das gibt Selbstvertrauen und Ulis Kräfte schwinden. Am Ende siegt Simon in einem tollen Spiel 3:0 und gewinnt die trostrunde. Glückwunsch an den Max-Bewinger wink
Nun noch das mit Spannung erwartete zugeloste Doppel. Und auch hier gab es leider keine Überraschungen. Ben schnappte sich Patrick und Udo zog Christian. Und diese beiden Paarungen standen dann auch im Endspiel. Und die 2:1 Wettfavoriten (coolL.P., danke noch mal) Christian/Udo konnten sich am Ende sicher durchsetzen. (3:0). Und auch hier noch mal Glückwunsch.
Ich denke, dass es mal wieder eine nahezu perfekte Veranstaltung war und danke noch mal an alle Helfer.

Anschliessend war dann die Siegerehrung in der Olen Dönze. Bei sehr leckeren Essen und trinken wurden noch diverse Siegerreden gehalten, deren Inhalt im Prinzip ähnlich waren....das soll jetzt nicht negativ klingen ...."Die Tischtennis-Sparte des TSV Algesdorf ist die beste und geilste Sparte in Niedersachsen" und wer hier einmal ist, wird kaum wieder gehen wollen.

Ok...das war's jetzt erst einmal. Bis die Tage smileMax

Schaumburgpokal Zwischenstand

Hagenburg 4 - TSV 1 . Klares 9:0 für unsere Jungs !

Ahe Kolenstädt - TSV 2 . Enges 9:7 für uns. Ingo (3), Dirk (2), Marc (2) und Frank (2) sicherten den Sieg.

Rusbend 2 - TSV 3. Ebenfalls klarer Sieg für di dritte. 9:1. lediglich Michael, der Ersatz speilte gab ein Spiel ab.

TSV 4 - gegen Lauenhagen 2. Lockerer 9:0 Sieg !

TSV 5 - Rodenberg 2. Leider leider eine 5:9 Niederlage trotz einer überragenden Leistung von Elmar, der alle seine 

4 Spiele gewann !!! Hut ab . Sau stark. Leider konnte nur noch Udo einen Zähler beisteuern. Schade  

Aber 4 Eisen sind noch im Feuer  smile Max 

 

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".