News

Achtung - Achtung - Achtung !!! Vereinsmeisterschaften stehen auf dem Plan

Am 02.01.2016 um 13:00 Uhr beginnen unsere Vereinsmeisterschaften. Geplant sind wieder 8 Gruppen, wobei die ersten Beiden in die Hauptrunde einziehen und der Dritte und Vierte in die Trostrunde. Dann wird bis zum Ende im KO-System gespielt. 

Doppel wird wie immer zugelost. Zwei Töpfe werden gemacht. Im ersten Topf die nach Mannschaften "besseren" Spielern im zweiten die topf dann die Anderen. Das verspricht wie immer Spannung.

Nach den schweißtreibenden Wettkämpfen wird dann in der Olen Dönze gemeinsam gegessen und die die jeweiligen Meister werden gekürt. 

Und dann wie immer ein bisschen wink getrunken. 

Bis morgen dann ...Max smile

Happy new year

Allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2016. smile

Frohe Weihnachten

Allen TT Spielern, deren Familien und allen Fans frohe Weihnachten. smile

 

TOP 12 Schaumburg war einfach "TOP" !!!

Am Samstag fand erstmalig das von uns ausgetragene TOP 12-Schaumburg-Turnier statt. Und es war ein voller Erfolg !!!

Und der Satz des Tages kam von einem Aktiven (nicht Algesdorfer)....bitte bitte nächstes Jahr wiederholen !!! Diese Äußerung sagt im Prinzip Alles aus.

Und wer davon noch nicht überzeugt ist hier noch eine Bestätigung....nach 2,5 Stunden waren bereits die Brötchen alle und ein deutlicher Schwung musste nachgekauft werden.

Grund hierfür war die stattliche Zuschauerkulisse von über 80 Personen ohne Kinder. Mit Aktiven und Kindern waren also ca. 100 !!! vor Ort und sahen interessanten, attraktiven und hochklassigen Tischtennissport. Einfach Prima ! smile

Jetzt aber zum Sportlichen. Gelost wurden zunächst folgende Gruppen:

A: Petersen, Radtke, Möller, Botta, Hartmann und Schönfelder

B: P.Schöttelndreier, Steege, Albrecht, Degener, Kleine und Miky Mike wink Henne

Und da wir unser Turnier ja mit Vorgabe ausgerichtet haben (pro 100 TTR ein Punkt Vorsprung), gab es auch mehr Spannung und auch die ein oder andere Überraschung.

In Gruppe A lief es anfangs richtig gut, denn Fabian gewann gegen Radtke hochverdient 3:1 obwohl Radtke alleine in Satz 2 fünf!! Glücksbälle hatte. Und in den anderen Sätzen auch immer wieder den ein oder anderen. Von daher...Hut ab! Prima Leistung. Von daher schien es so, als könnten sich Lars und Fabian hier durchsetzen. Leider nur "schien", denn irgendwie war Fabians Schalter im Spiel gegen den gut aufgelegten Schönfelder leider auf "OFF", denn es lief irgendwie nix zusammen und sein Gegner traf mehr und mehr. Und am Ende hieß es 1:3 und Fabian verpasste das sicher geglaubte Halbfinale um einen "verkackten" Satz. Bitter. Einmal nicht aufmerksam und raus. frown Somit war Radtke der zweite Halbfinalist.

In Gruppe B gab es dann deutlich mehr Überraschungen. Pätte, der eigentliche Favorit stolperte leider 2 mal. Zunächst gegen Degener, der beim 0:2 und 4:7 eigentlich schon weg war und nach dem Time Out plötzlich immer besser wurde und am Ende dieses Spiel sogar noch drehen konnte. Und dann leider noch mal Pätte, der gegen Albrecht irgendwie gar nicht zu seinem ansonst guten Spiel findet. Pätte verliert auch dieses Spiel und schließt die Gruppe mit 3:2 Siegen ab. Vor der letzten Einzelrunde hatte dann Christian, Albrecht und Degener 3:1 Siege und es war fast Alles drin. Christian, der an diesem Tag richtig gut drauf war gewinnt souverän 3:0 gegen Albrecht. Im letzten Einzel dann Degener gegen den bislang sieglosen Kleine. Und...tatsächlich schafft Kleine die Überraschung und siegt gegen Degener. Somit hatten also 3 Spieler 3:2 Siege. Und am Ende zog dann Degener als Satzbester gegenüber Albrecht und Pätte ins Halbfinale ein.

Die erste Halbfinalbegegnung hieß dann Lars P. gegen Degener, der immerhin 4 Punkte Vorsprung bekam. Aber Lars zeigte, was in Ihm steckt. Ganz souverän meister der dieses Match und lässt Degener keine Chance beim 3:0     

Das zweite Halbfinale war da schon deutlich spannenden, denn Christian spielte gegen Radtke, den er bis dato noch nie bezwingen konnte. Und die Betonung liegt auf....bis dato, denn Christian ist einfach top drauf. Immer wieder spielt er die Rückhand wie früher, als er noch eine Noppe hatte. Und das verwirrt die Gegner. Und auch in den Rückhandduellen ist Christian stark geworden. Satz 1 geht ruckzuck an Christian. Dann verliert er ein wenig den Faden und Satz 2 geht weg. Aber Christian ist dann wieder voll da und zieht das Ding kompromisslos durch. Er siegt am Ende hochverdient 3:1 und zeiht somit ins Endspiel ein. Saustark !!!

Und jetzt das Spiel um Platz 3. Radtke gegen Degener. Nachdem Radtke Satz 1 problemlos gewinnt schein es so, als würde Degener keine Chance haben, aber....er kämpft sich rein ins Spiel und zeigt, dass er von Jahr zu Jahr stärker geworden ist. Die Vorhand von Ihm ist schon richtig gut. Und das bringt Ihm dann plötzlich 2:1 in Front. Aber irgendwie kann Radtke das Spiel an sich reißen und Degener unterlaufen ab und zu einfache Fehler. Im Entscheidungssatz läuft dann nicht mehr für Degener und Radtke siegt am Ende 3:2 in einem sehr guten Match.   

Und jetzt das Highlight. Lars P. gegen den starken Chrissi. Und Chrissi zeigt auch in diesem Match, dass er gut drauf ist und führt 10:8 in Satz 1. Aber Lars ist sooo routiniert und weiß genau was zu tun ist. Immer wieder "leere" Aufschläge, die keiner hart zurückspielen kann bzw. sogar gleich Fehler drauf macht. Am Ende 12:10 für Lars. Und Satz 2 fast ein Spiegelbild zu Satz 1. Chrissi führt sogar 10:7 nach richtig guter Vorstellung, aber dann wieder diese Aufschläge. Aber Aufschläge ist nicht das Einzige was Lars kann...er ist einfach ein routinierter und kompletter Tischtennisspieler, der alle Schläge beherrscht. Am Ende heißt es wieder 12:10 für Lars. Und in Satz 3 lief dann nicht mehr viel für Chrissi. Der Akku war dann so gut wie leer. Ab dem 6:6 gab es dann aber wenigstens noch ein paar richtig schöne Ralleys zwischen den Beiden.

Am Ende war dann aber der "Capitano" der strahlende Sieger dieser Veranstaltung. Glückwunsch an Lars P. aber auch an Christian, der richtig gut war an diesem Tag.

Vielen Dank noch einmal an alle Zuschauer, Spieler und die vielen fleißigen Helfer und vor allem auch an Georg Chmel, der als Oberschiedsrichter und als Turnierleiter hervorragende Arbeit leistete.

Ich denke ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass im Dezember 2016 das 2.TOP 12 stattfinden wird.

Allen schon einmal ein frohes Fest und dann auch einen guten Rutsch ins neue Jahr

cool Max

TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12 - TOP 12

Morgen ist es endlich so weit....

das erste TOP 12 des TSV Algesdorf

also nicht vergessen 12.12.2015 um 14 Uhr geht es los

Bis morgen dann cool Max

4 x Herbstmeister !!!! so liest sich die sensationelle Halbzeitbilanz des TSV Algesdorf...besser geht kaum :-))))

Kurz und trocken die Halbzeitbilanz aller Mannschaften:

Mannschaft Klasse Punkte Platz
1. Herren Landesliga 18:0 1
2. Herren Bezirksliga 13:5 2
3. Herren 1.Bezirk 16:2 1
4. Herren Kreisliga St.A 18:0 1
5. Herren Kreisliga St.B 15:3 2
6. Herren 1. Kreiskl. 12:6 4
7. Herren 3. Kreiskl. 18:2 1
8. Herren 4. Kreiskl. 0:16 9
 Damen Kreisliga 2:10 7
Mädchen 2.Kreiskl. 0:10 6
Schüler Kreisliga 6:10 6
Schüler 2 3.Kreiskl. 3:9 6

 

Unsere "Wild West Boys" ballern im Moment Alles von der Platte !!! Die weiße Weste bleibt auch in Heiligenrode sauber. 9:2 Auswärtssieg !!!

Der "kleine Betriebs- und Fanausflug" nach Heiligenrode hat sich für Alle gelohnt. Diesmal schon vor ab Hut ab und vielen Dank an die 15 treuen Fans, die unsere Jungs in Heiligenrode unterstützt haben. Super Klasse!!!

Nun denn...und jetzt zum Spiel. Zweiter gegen Erster. Vom Papier her das absolute Topspiel....aber ehrlich...ein Topspiel war es nicht wirklich, denn unsere Jungs sind im Moment (fast Alle) in einer sehr guten Verfassung und das Training macht sich bei einigen Spielern schon deutlich bemerkbar smile. Von daher ging es gleich flott los. Christian/Fabian gegen das Nr.1 Doppel Schulz/Grashoff. Und Beide sind gleich richtig drin im Match, was ja nicht immer der Fall war, aber das hat sich auch deutlich gebessert. Und beide zeigen, dass Sie zu Recht ein Spitzendoppel in dieser Klasse sind. 3:0 Sieg ist ne klare Ansage. Parallel Lars/Patrick gegen Oehlmann/Mittelstädt. Und das ist auch eine klare Sache. Ganz locker zum 3:0. Dann Dominik/David gegen Meyer/Brosowsky. Gegen diese starke Paarung haben unsere Jungs leider nur in Satz 2 kleine Möglichkeiten, aber das war zu wenig frown gegen einen starken Gegner. Egal, wichtig ist wir führen erst mal 2:1. Und dann Patrick gegen Schulz. Anfangs tut sich Pätte richtig schwer. Für mein Empfinden einfach 10% zu viel Risiko, bei den ersten beiden Bällen und da er noch nicht richtig drin ist im Spiel, passiert der ein oder andere Fehler. Nachdem dann der 2.Satz weg geht, ist er dann aber voll da. Etwas kontrollierter und dann läuft es deutlich besser. In Satz 3 und 4 hat Schulz dann keine Chance mehr und Pätte siegt dann sicher 3:1. Ich weiß, er war nicht ganz zu frieden, aber manche Spiele muss man dann einfach nur gewinnen. Nun Lars gegen Oehlmann. Satz 1 und 2 gehen ratzfatz. Dann Lars wie wir Ihn kennen. Ein bisschen Gas raus und am Ende dann 11:9 und der Sieg zum 4:1. Jetzt Fabian. Und vor ab...Ihm merkt man schon deutliche Fortschritte aus dem Training an. Gegen Mittelstädt spielt er "blitzsauber" und lässt seinen Gegner keine Chance. Einfach stark der Auftritt !!! (3:0). Nun Christian gegen Grashoff. Und auch Christian legt gleich los wie die Feuerwehr. Satz 1 und 2 gehen ruckzuck an Christian, der im 3ten Satz aber ein bisschen kämpfen muss. Verlängerung...in der Christian mal wieder die Nerven behält. 13:11 und auch er 3:0 ! Prima ! Nun David gegen den fast "unschlagbaren" Meyer. Und David ist Kandidat Nr. 2 der deutliche Fortschritte durch das Training zeigt. Er zeigt eine ganz starke Partie gegen Meyer...nur eins muss er scheinbar noch lernen....den Satzball etwas schneller zu nutzen, denn in Satz 1 vergibt er 3 Satzbälle und verliert. Satz 2 und 3 dann an David und in Satz 4 scheint alles klar, denn David führt 10:6 und hat 4 Matchbälle. Aber...irgendwie fehlt ein bisschen. Das was Pätte zu viel hatte (10%) fehlt bei David in diesem Moment. Und so geht der Satz sogar noch 10:12 in die Binsen. Oha...nicht gut, denken viele, denn noch bislang starker Leistung muss man sich belohnen, denn eine Niederlage könnte am Selbstvertrauen kratzen. Aber David...als wenn es diese Matchbälle nicht gegeben hätte...Peng peng peng holt er sich Satz 5 mit 11:3 !!! (Ich bin stolz auf Dich David !! Ganz stark!!). Und jetzt unserer "kleinen Sorgenkind"...Dominik. Gegen Brosowsky zeigt er immer wieder leichtere Fehler. Irgendwie kann er das Training noch nicht richtig ins Punktspiel umsetzen. Meines Erachtens macht er sich selbst ein bisschen zu viel Druck, was die Lockerheit am Tisch dann beeinflusst. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen....wer viel und gut trainiert wird definitiv besser. Bei dem Einen geht es schneller, bei dem Anderen dauert es ein wenig länger. Wichtig ist nicht aufgeben und weitermachen. Die Rakete ist startklar wink und wird bald zünden...glaube mir. Ach so, noch das Ergebnis. Dominik verliert leider 0:3. frown Egal...weiter geht´s.

Halbzeitstand somit 7:2 für uns, und die Meisten ahnten, dass der Drops eigentlich gelutscht ist, denn jetzt kommt erst mal unser Capitano Lars. Gegen Schulz tut auch er sich überraschender Weise schwer. Nach dem Verlust von Satz 2 und auch Satz 4 geht es in Satz 5. Aber hier zeigt Lars einfach wieder seine Klasse und seine Nervenstärke. 11:5 und somit Sieg ! Prima. Und dann Patrick gegen Oehlmann. Und das geht etwas schneller, denn Pätte ist voll konzentriert und zieht das Ding locker durch. 3:0 das souveräne Ergebnis.

Und das bedeutet am Ende ein 9:2 Auswärtserfolg beim ärgsten Verfolger in dieser Saison ! Einfach BÄRENSTARK unsere Wild West Boys. Mit lupenreiner weißer Weste ging es dann nach Hannover. Lecker Essen und ein bisschen Limonade cool...oder Anderes.

Weiter so ...dann kann der Trecker bald aufgetankt werden wink Max

 

 

Absolutes Spitzenspiel für unsere ERSTE !!!

Am Samstag, 05.12. um 16 Uhr müssen unsere Jungs von der Ersten in Heiligenrode zum Spiel Zweiter gegen Erster antreten. Mehr Top-Spiel geht nun nicht. Und in dieser Partie ist viel drin. Nein...den Herbstmeistertitel haben wir schon...es geht um einen größeren Schritt Richtung "Träckerfahrt im schönen Monat April" ...Ihr wisst bestimmt was ich meine wink, denn Heiligenrode hat derzeit 2 Minuspunkte und mit einem Sieg unserer Jungs könnte man das auf 4 Hochschrauben. Nun denn...unsere Jungs wollen zum Anderen aber auch die "weiße Weste" behalten und sind von daher voll motiviert.

Und wie bereits angedeutet gibt es auch einen "Fanbus", der nach Heiligenrode fährt. Alle Interessierten bitte an mich wenden. Tel. 0172/8837493.

Ich denke unsere Jungs würden sich sehr freuen, wenn wir Sie in Heiligenrode richtig anfeuern. Bis hoffentlich Samstag dann cool Max

Unsere ERSTE ballert wie im "wilden Westen"....diesmal im Schaumburg-Pokal (9:0)

Unsere Erste ballert nicht nur in der Landesliga rum, sondern gestern auch im Schaumburg-Pokal. Leittragende waren die Männer aus Hagenburg 4. Lediglich 3 Sätze gaben unsere Jungs ab (Patrick, Fabian, Dominik und David waren am Start) ! Prima Jungs !! cool Max

Herbstmeister...Herbstmeister...Herbstmeister...Herbstmeister... das vierte Mal. Ich sage nur SIEBTE, SIEBTE,SIEBTE !!!

Dienstag Abend ist nicht nur unsere DRITTE Herbstmeister geworden, sondern auch unsere SIEBTE. Zuerst gewannen unsere Männer souverän 7:2 gegen Hülsede 2 und parallel verlor etwas überraschend der Tabellenführer aus Volksen 3 gegen die "Todenmänner 5". Somit haben wir unsere 4. Herbstmeisterschaft in der Saison !!! Klasse und bitte weiter so smile Max

Enttäuschend muss ich jedoch sagen, dass ein Spieler dieser Mannschaft für Viele sehr überraschend zur Rückserie den Verein wechselt. Wie ich finde.... ein "no go" in dieser Spielklasse! (meine private Meinung).

Wow.....unsere Dritte "ballert" Alles weg. Zack, der 3.Herbstmeistertitel steht fest !!!

Wahnsinn, was unsere Dritte für einen Lauf hat. Nachdem am Sonntag Bad Nenndorf vom Tisch gefegt wurde kam gestern Lindhorst in unsere Halle. Und auch diese Mannschaft war gegen unsere Jungs chancenlos. Auch ohne Alex (mit Elmar) lief es wie am Schnürchen. 9:2 endete das kleine Spitzenspiel für unsere Dritte. Glückwunsch ..weiter so. smile Max 

Eine "Historische Woche" des TSV Algesdorf (leicht korrigierte Version. Hatte 2 Fehler drin)

Wow....die vergangene Woche geht in die TSV Geschichte ein. Bevor ich jedoch dazu komme hier erst einmal auch Wichtiges der anderen Mannschaften:

1. Die VIERTE ist mit 18:0 !!! der erste Herbstmeister des TSV Algesdorf in dieser Saison. Glückwünsch hierzu. (hatte ich auch so erwartet wink)

2. Die DRITTE hat gestern in Bad Nenndorf gespielt, wo sie im Mai bei der Relegation noch mit 0:9 untergegangen sind. Und diesmal....peng, peng, peng...9:2 gewonnen und somit neuer Tabellenführer !

und jetzt.... DIE ERSTE.... erstmalig in der Vereinsgeschichte ist unsere 1. Herrenmannschaft HERBSTMEISTER in der Landesliga !!! smile

Grund 2: Heiligenrode als ärgster Verfolger hat am Wochenende den zweiten Punkt liegen lassen und hat das deutlich schlechtere Spielverhältnis und nun

Grund 1: Die Erste hat den Tabellendritte aus Lechstedt mal richtig deutlich weggeputzt!!!

Jetzt aber zu den Details:

Am Samstag kamen die Lechstedter als "Überraschungsdritter" in unsere Halle, jedoch ohne Ihre etatmäßige Nr. 4 Detlef Bettels. Dafür war ein weiteres junges Talent mit dabei. Auf unserer Seite waren alle fit und heiss auf das Spitzen-Spiel.

Und anfangs schien es auch so, dass es ein richtiges Spitzenspiel wird. Lars/Patrick schienen nach einer 2:0 und Matchball in Satz 3 schnell zu gewinnen, aber dann kamen einige Unkonzentriertheiten und schwuppdiwupp war nicht nur Satz 3 sondern auch noch Satz 4 in der Verlängerung weg. Doch dann besannen sich Beide und machten im 5ten Satz kurzen Prozess. 11:1 !! Parallel Christian/Fabian gegen Sass/Konrad, F. Untypischer Weise auch Christian gleich hellwach und 1:0 Führung. Dann etwas unglücklich Satz 2 weg, was beide irgendwie länger grübeln ließ, denn Satz 3 deutlich weg. Dann aber stellten sich beide besser auf die Aufschläge der Gegner ein, was zum 2:2 Satzausgleich führte und den Jungs in Satz 5 dann auch 2 Matchbälle brachte. Erst 10:9 und beide spielen einen guten Ballwechsel und Fabian platziert Sass scheinbar aus, doch irgendwie kommt der Ball zurück und fällt im hohen Bogen direkt auf die Tischecke (nicht Kante) und Christian ist so überrascht, dass er den Ball verschlägt. frown Und beide scheinen dann etwas geschockt, denn die nächsten beiden Punkte gehen auch noch weg und somit ist das Spiel verloren. Sehr schade...passiert mal. Aber dass war es dann auch erst einmal mit Spitzenspiel, denn es folgte erst Dominik/David gegen die beiden neuen Spieler bei Lechstedt Nöhren/Konrad, L. Und was junge Spieler scheinbar noch nicht so kennen ist das kurze Spiel. Und unsere Jungs kennen und können das. Und wenn man dann auch noch ein paar herrliche Punkte macht, ist der Gegner ratlos. So war es denn auch, denn 6,7,2 ist ein deutlicher Sieg. Dann gleich weiter. Lars mit Vollgas gegen Sass. Zack zack zack. 3,4,9. Dann Patrick gegen Baule, der mit seinen guten Aufschlägen und seinem teilweise unangenehmen Bällen immer wieder punktet, am Ende aber immer den kürzeren zieht und Patrick siegt 3:0. Prima. Jetzt Christian gegen Nöhren, der einer der größten Überraschungen im Lechstedter Team ist. Aber an diesem Tag ist der Junge wohl zu nervös und Christian zeiht sein Spiel gnadenlos durch und lässt dem Gegner keine Chance beim deutlichen 3:0!

Nun Fabian gegen F.Konrad. Und Fabian zeigt erneut seine aufsteigende Form. Hoch konzentriert am Werke holt er sich den engen Satz 1 mit 12:10. Dann locker Satz 2 mit 11:5.  In Satz 3 ist es dann wieder eng, aber am Ende....ich liebe es wink...zwei Returns mit Spin lang in die Mitte....2 Punkte smile und dann Matchgewinn zum 12:10. Sehr gut !!! Ratz Fatz...6:1. Jetzt Dominik gegen den jungen Ersatzspieler Ludwig, der im Doppel saustarke Bälle spielte. Und Dominik anfangs zu "ungestüm", denn im Ballwechsel ist er der klar Bessere und hat zu viel Risiko nicht unbedingt nötig. Satz 1 geht weg, aber dann findet er zu seinem Spiel und wird immer sicherer. Satz 2 knapp, aber dann lässt er seinem Gegner keine Chance mehr. Am Ende dann doch souverän. Nun David gegen den zweiten starken jungen Spieler aus Lechtedt (L.Konrad). Hier ist die Leistung beider sehr wechselhaft. Satz 1 deutlich für David, Satz 2 für Konrad. So geht es dann weiter. Satz 3 für David Satz 4 für Konrad. Und in Satz 5 ist David dann wieder derjenige, der die besseren Nerven und auch das bessere und konsequente Spiel hat. 11:5 im 5ten. Verdient ! Halbzeit....8:1. Nun war es also unserem Capitano vorbehalten den Siegpunkt zu machen. Gegen Baule stellte aber auch Lars fest, dass man einen solchen Gegner nicht im Vorbeigehen schlagen kann. Satz mit 12:10 knapp an Lars und Satz 2 sogar weg (10:12). Aber dann zieht Lars noch mal an und ist voll konzentriert und hols sich Satz 3 und 4 souverän. Peng! 3:1 Sieg und auch Gesamtsieg für die Mannschaft zum, auch in dieser Höhe verdienten, 9:1 !!! Klasse diese Jungs.

Und dann als Sahnehäupchen auf diesen Tag kam noch die Meldung, dass Heiligenrode beim 8:8 gegen Sorsum einen Punkt hat liegenlassen. Und da wir das deutliche bessere Spielverhältnis haben, stand bereits an diesem Abend fest, dass wir HERBSTMEISTER sind!! Einfach schön cool

Vielen Dank wieder einmal an die über 60 treuen Fans, die unsere Mannschaft wieder fantastisch unterstützt haben. Und natürlich wie immer ein großes Dankeschön an alle Helfer!

Und jetzt schon mal ein kleiner Hinweis für nächstes Samstag: Unsere Jungs spielen dann beim Tabellenzweiten aus Heiligenode. (Sa. 05.12. um 16 Uhr)

Und es wäre prima, wenn vielleicht der ein oder andere Fan uns dort unterstützt. Ja...ich weiß...Heiligenrode ist jetzt kein Nachbarort von Algesdorf, aber vielleicht bekommen wir es hin, dass ein Kleinbus zur Verfügung steht. Alle Interessierten bitte bei mir melden. (0172/8837493)

Bis die Tage smile Max    

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".