News

Gänsehaut-Spiel endet 6:9

... der heutige Krimi ging über 4 Stunden und 15 Minuten. Über die ganze Distanz habt Ihr (ca. 90-100 heimische Fans) uns lautstark unterstützt. Mein gefühlter Dezibelmesser hätte vermutet, dass Ihr Stimmung für locker 150 Leute gemacht habt...Hut ab! Schließlich mussten wir beim Betreuen regelrecht schreien, damit der Schützling einen versteht - einfach total geil vor so einer geilen Kulisse zu spielen - Danke.

Aber auch Hut ab vor den Gästen, die mit der Stimmung vorbildlich umgegangen sind und sich mit den ca. 10 Gästefans auch immer gepusht haben - so muss es sein!

Heute starteten wir absolut gut ins Spiel. Beide Brüder-Doppel haben wir eingefahren. Jörn und ich spielten dominant und die Schötties haben einen Big-Point gegen Lubin/Rodriguez erspielt. Das altbewährte Doppel 3 blieb heute gegen Blanke/Fahlbusch relativ chancenlos. Danach ging es aber direkt rund - Punkteteilung im oberen Paarkreuz.

Ich siege erneut durch eine taktische Topleistung gegen Lubin mit 3:1. Jörn hingegen blieb trotz heißer Rallys und einigen Chancen im zweiten Satz leider ohne Zählbares gegen den peruanischen Abwehrer der Gäste. In der Mitte ebenfalls 1:1, da sich Pätte gegen Fahlbusch behaupten kann. Er hat ihm meiner Meinung nach, einfach dominanter das Spiel aufgedrückt und sich deshalb durchgesetzt. Genau das hat Chrissi gegen den starken Wilke nicht durchgehend geschafft, dennoch starkes Spiel von unserem Jugendtrainer ;)! Im unteren Paarkreuz lief leider nicht viel zusammen... Dome hatte zwar seine Möglichkeiten in Satz 1 und 2 gegen Blanke, musste dann aber dem gegnerischen Captain nach dem dritten Satz gratulieren. Für Fabse war gegen den ungeschlagenen Brinkmann überhaupt nichts drin - somit 4:5 zur Halbzeit!

Mir war klar, dass ich unbedingt punkten muss, um unser Team im Rennen zu halten - nach 0:1 und 1:2 schien das aber alles andere als einfach. Aber da ich mich in das Spiel reingefuchst habe und dadurch die Oberhand in Satz 4 gewinnen konnte, hatte ich ein sehr gutes Gefühl. Den fünften Satz konnte ich mit 11:1 für den TSV sehr klar nach Hause bringen - Ausgleich. Leider war Lubin heute etwas zu gut für Jörn. Nach 0:2 kämpft sich unser Oldie zwar sehr gut ran, aber es reicht nicht mehr ganz :( - Aber spielerisch absolut sehenswert!

Zwei auch wirklich starke Spiele gab es dann in der Mitte. Pätte schien das Spiel phasenweise sehr gut bestimmen zu können... allerdings hörte Wilke nicht auf sich festzubeißen und hat sich tierisch gut auf Pätte eingestellt (2:3). Andersrum lief es am Nachbartisch... Unser Chrissy fightet sich, wie gestern schon, zurück und agiert stark mit Rückhand und Vorhand und geht als Sieger gegen Falhbusch vom Tisch - stark. (6:7)

Dome kam gegen Brinkmann zwar immer in lange Ballwechsel, aber konnte nicht genug Akzente setzen gegen den ballsicheren Salzgiteraner, sodass Brinkmann weiterhin ungeschlagen bleibt. Nun der Krimi am Ende - Fabse gegen Blanke...auf und ab. Im ersten Satz geht eine Führung verloren, im zweiten Satz klaut Fabse das Ding. Beide haben sehr schwankend gespielt... von sehr stark bis verunsichert. Alles in allem ein Drama für die Fans, welches Blanke leider im 5. Satz mit 16:14 für Salzgitter entscheiden kann. Dennoch Respekt Fabse, du hast dich immer zurück gekämpft und sehr gut gespielt.

Das Spiel hat trotz des Ergebnisses echt Bock gemacht und nun sind wir alle k.o. - so viel Drama brauchen wir nicht jedes Mal...und wenn, dann bitte das nächste Mal mit dem besseren Ende für uns. Aber eins muss man sagen: Der Sieg ist verdient, aber ein Remis hätten wir uns auch verdient gehabt.

Vielen Dank an alle Fans und einen schönen Restsonntag - Capitano

 

Jembke (Sa) & Das TOPSPIEL gegen SALZGITTER (Heim, So 11 Uhr)

Am Samstag fahren wir zum Tabellenschlusslicht Jembke. Gegen Mittag werden wir gesammelt in die Gifhorner Region fahren, um den Pflichtsieg hoffentlich auch einzufahren. Das Hinspiel konnten wir mit 9:0 für uns entscheiden. Wir wollen wieder versuchen sehr souverän zu gewinnen und hochkonzentriert zu agieren. Schließlich ist es unser Ziel eine perfekte Ausgangslage für das Heimspiel-Highlight am Sonntag um 11 Uhr gegen Salzgitter zu schaffen.

In der Hinrunde haben es die Gäste aus Salzgitter in einem hochklassigen und packenden Spiel geschafft, uns die einzige Niederlage in den letzten beiden Jahren aufzuzwingen. Aus Algesdorfer Sicht hieß es nach vier hartumkämpften Stunden 5:9... nun soll der Spieß umgedreht werden. 

 

Lars  Petersen (2231 Punkte)    Diego  Rodriguez  (2159 Punkte) 
Jörn Petersen (2033 Punkte)   Krzysztof  Lubin (2159 Punkte)
Patrick  Schöttelndreier  (2044 Punkte)    vs.    Felix Wilke (1997 Punkte)
Christian  Steege (1931 Punkte)   Henrik Fahlbusch (1999 Punkte)
Fabian Möller (1868 Punkte)   Stefan Blanke (1976 Punkte)
Dominik Schöttelndreier  (1809 Punkte)   Marius Brinkmann  (1965 Punkte)

 

Es ist klar zu erkennen, dass die Gäste in Summe ausgeglichener und somit auch stärker sind. Dennoch werden wir mit breiter Brust in das Spiel gehen. Im Hinspiel habe ich gesehen, dass wir viele Chancen haben, um noch mehr Paroli zu bieten oder gar zu gewinnen. Wir können uns z.B. über die Doppel einen Vorteil verschaffen, aber ganz entscheidend wird sein, dass wir unsere Satzführungen eiskalter ausnutzen - und dafür haben wir das Ein- oder Andere trainiert. Auch ein Ausnahmetag des richtigen Spielers kann zum Matchwinner werden. Vor allem auch Ihr als Publikum könnt einen entscheidenden Faktor spielen. Schon im Hinspiel habt Ihr uns auswärts so angetrieben, dass wir mehr als 100% "in den Ring" geschmissen haben und manch gegnerischer Akteur etwas irritiert von Eurem grossartigen Applaus war. Wie sagte Dome heute so schön zu uns:"Passt ma auf Jungs, Sonntag wird der Zuschauerrekord geknackt..." Ich hoffe er hat recht und es wird ein noch größerer Hexenkessel, als gegen Hemmingen. 

Wir freuen uns auf das Match und Ihr werdet zwei hochmotivierte Teams sehen, die Euch faire und spektakuläre Partien bieten werden. 

Also schaut doch einfach nach dem Familienfrühstück vorbei... bis Sonntag - Capitano ;) 

9:4 Sieg / "nicht unbedingt schön - aber selten" ;)

... das passt zum Rückrundenauftakt heute in Badenstadt. Mit 9:4 haben wir zwar auf dem Papier recht klar gewonnen, aber es war deutlich knapper als es sich anhört. Es war heute auch nicht unbedingt ein "Leckerbissen", sondern eher ein ziemlich krummes Spiel. Viele Netzbälle, abgekantete Bälle und einfach merkwürdige Ballwechsel - allerdings beiderseits, sodass es sich sehr gut ausgeglichen hat. Nichts desto trotz haben unsere treuen, erneut mitgereisten Unterstützer (DANKE EUCH!!!) auch schöne Ballwechsel und hart umkämpfte Spiele zu Gesicht bekommen. 

Hervorzuheben ist vor allem das "Schöttie-Doppel", die es erneut geschafft haben das gegnerische 1er-Doppel zu bezwingen. So konnten wir 3:0 starten, was im Nachhinein auch nötig war. Ich blieb oben ungeschlagen und Pätte in der Mitte ebenso. Wobei wir Beide im zweiten Einzel wirklich Probleme hatten. Ich konnte mich nur knapp im 5. Satz gegen den stark aufspielenden Petri durchsetzen und Pätte gewann im Entscheidungssatz gegen "Mr. Ballgefühl" - David Salim. 

Jörn hat leider keinen guten Tag erwischt und hat die ersten beiden Sätze gegen Petri verschlafen und kam erst dann ins Spiel - 1:3. Etwas besser und mit mehr Erfolg war Jörns zweites Einzel gegen Circioglu (3:1 Sieg). 

Erfreulich fand ich Chrissys Leistung. Gegen den starken Salim hatte er diesmal wirklich alle Chancen und unterlag nur 2:3. Gegen den von oben runtergerückten Weber stimmte diesmal auch das Ergebnis. Endlich hat er sich wieder für seine Leistung belohnt und einen schönen Sieg eingefahren - 3:1! Fabses Spiel war skurril... Gefühlt war es taktisch und auch spielerisch ganz gut, nur manchmal etwas zu vorsichtig. Allerdings hört sich das 0:3 gegen Paskalev deutlicher an, als es war. Dome hat sein "Comeback" gegen den Noppenkünstler leider knapp mit 2:3 verloren. Die Leistung stimmte meiner Meinung nach - taktisch wäre sicher etwas mehr drin gewesen.

Unterm Strich haben wir wieder einen potenziellen Stolperstein überwunden. Und: Ich fand es super, dass vor allem Pätte und auch Chrissy besonders viel (!) aus den letzten 2 Trainingseinheiten mit ins Spiel eingebaut haben. Nun können wir die Woche Gas geben und uns optimal auf Salzgitter vorbereiten, da wir die Jungs jetzt schon kennen...

NÄCHSTEN SONNTAG UM 11 UHR startet das TOPSPIEL in Algesdorf!!! 

 

PS: Jörn und Pätte vertreten heute den TSV in Sulingen bei der Bezirksmeisterschaft der Herren.

Bis spätestens nächsten Sonntag - Capitano 

 

Samstag: Die 2. Halbzeit beginnt...

Nun starten auch wir endlich in die Rückrunde der Verbandsliga Süd - es geht nach Hannover-Badenstedt und Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

Wie auch schon in der Hinrunde beginnen wir gegen den Badenstedter SC. Für die Abergläubigen unter uns könnte man sagen: „Wunderbar, das hat in der Hinrunde zum Auftakt super geklappt und wir haben 9:3 gewonnen - dann wird das diesmal auch schon laufen…“. Auf der anderen Seite finde ich, dass die Badenstedter wirklich gut und eigentlich besser als Tabellenplatz 5 sind. Damals war mir schon nicht ganz so wohl dabei, gegen die Hannoveraner zu beginnen – nicht nur, weil das erste Spiel immer speziell ist. Die Jungs sind einfach in jedem Paarkreuz mit mindestens einem Spieler sehr stark besetzt. Im unteren Paarkreuz haben sogar beide Spieler eine positive Bilanz auf dem Konto und davon ist Ugur Circioglu mit 8:1 Spielen der zweitbeste Spieler im unteren Paarkreuz.

Aber wir brauchen natürlich auch nicht verschweigen, dass wir ebenfalls top besetzt sind und um Platz 1 noch kämpfen wollen. Wir sind spät in das Training eingestiegen, da wir eine relativ lange Pause gemacht haben - die aber aus meiner Sicht auch nötig war. Wir freuen uns nun auf die Rückrunde, sind heiß und werden wie immer alles geben um 2 Punkte einzufahren.

Über jeden Zuschauer, der uns auch beim Auswärtsspiel unterstützen möchte, freuen wir uns natürlich sehr!!!

In diesem Sinne: Lets go – TSV!!!

Euer Capitano

Die Meister des TSV: Steffi und Jörn

Bei den gestrigen Vereinsmeisterschaften mit 30 Teilnehmern und einer herausragengen Kantine (Danke!) hat sich Steffi in der Trostrunde&Damenkonkurrenz und Jörn in der Hauptrunde durchgesetzt. Für all die, die nicht da sein konnten, gibt es erstmal einen Überblick über die Platzierungen:

Doppelturnier:      Platz 1: Goerg/Patrick     Platz 2: Lars P./Khalil     Platz 3: Udo/Marco, Nico/Uwe

Trostrunde:          Platz 1: Steffi     Platz 2: Marco    Platz 3: Michael / Lars Kruckenberg

Damen:               Platz 1: Steffi     Platz 2: Biggi      Platz 3: Dana

Herren:                Platz 1: Jörn      Platz 2: Lars P.    Platz 3: Marc / Simon

 

Nun versuche ich mal die zahlreichen Spiele so gut wie möglich zusammenzufassen, ohne das der Artikel 10 Seiten lang wird;-) Bitte verzeiht mir also, dass ich bei so vielen Spielen nicht mehr alles zusammen- und nicht jedes Spiel "unterkriege" ;-)

Bei dem traditionellen Doppelturnier ging es wieder heiß her und jeder wollte die "insgeheime Königsklasse" gewinnen. Es wurden wieder coole Doppelteams zusammengelost und auch spielerisch waren starke Doppel dabei. Am Ende konnte aber niemand Georg und Pätte stoppen, auch wenn das Finale nur knapp mit 3:2 ausging. Somit sind sie völlig verdient Vereinsmeister.

In der Trostrunde hat Lars Kruckenberg einen starken 3. PLatz belegt, da er sich unerwartet gegen Andreas M. durchsetzen konnte. Nachdem Steffi durch ein Freilos in das Finale gezogen ist, gab es eine Überraschung. Steffi konnte diesmal zeigen was sie wirklich noch drauf hat - Hut ab - und das ohne Training. Sicherlich hat Marco auch nicht sein bestes Spiel gemacht, wobei Steffi auch einfach stark und druckvoll gespielt hat. Als es im fünften Satz immer enger wurde hat Steffi nochmal in die Trickkiste gegrigffen und schießt den Ball nicht, sondern spielt ihn stilsicher und unerreichbar auf das Netz und gewinnt 3:2. ;-) Glückwunsch Steffi!!!

Bei ben Damen verlief es hingegen erwartungsgemäß. Steffi setzte sich souverän gegen Biggi und Dana durch. Dennoch hat es auch unseren Mädels wie jedes Jahr viel Spaß gemacht. Und zum Glück scheint Biggi sich nicht wirklich verletzt zu haben, als sie anfangs ausgerutscht/umgeknickt ist.

Bei den Herren muss man sagen, dass Jörn wirklich höchstverdient den Wanderpokal mit nach Hause nehmen darf. In der ersten Runde wäre er fast gegen Mike gestolpert, dann folgte aber ein souveräner Sieg gegen Pätte - und schwups war er schon im Halbfinale. Dort hat er dann noch Simon ausgeschaltet, der sich vorher im Achtelfinale mit einer starken Leistung gegen Lars Krull und im Viertelfinale gegen Jens Kappmeier durchsetzen konnte.
Dome hatte in der ersten Runde das Nachsehen gegen Bruder Pätte. Ich habe in der ersten Runde Georg besiegt, wobei man sagen muss, dass Georg durch eine sehr starke Leistung u.a. gegen Elmar in der Gruppe den Platz belegen konnte und eine starke Vereinsmeisterschaft gespielt hat. In der zweiten Runde habe ich David ausgeschaltet und im Halbfinale hat Marc den Kürzeren gezogen. 

Nicht ganz überraschend, aber auch alles andere als ein Selbstläufer, kam es dann zum "Brüderfinale Petersen". Allerdings mit einem etwas unerwarteten Ausgang - auch für mich muss ich gestehen. Aber was soll ich sagen: Jörn hat sich vorher schon stark durchgesetzt und hat die eine oder andere Situation im Finale, wo ich den Druck nicht hoch genug halten konnte, eiskalt ausgenutzt. im gfünften Satz kam ich nach 0:5 zwar nochmal auf 7:7 ran, aber es reichte nicht und Jörn ist höchstverdient Vereinsmeister, denn er hat die stärksten Spieler an diesem Tag beide geschlagen! Ich wollte zwar unbedingt gewinnen, aber natürlich freue ich mich auch sehr, dass Jörn so stark in die Rückrunde startet - Glückwunsch!!! :-)

Es hat Spaß gemacht und war ein gutes Training. So kann doch die Rückrunde starten - allen Teams ein gutes Gelingen und viel Erfolg in der zweiten Hälfte der Saison.

Euer Capitano

 

... Eine schöne Zeit...

Eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Eurer Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Euch Euer TSV!!! 

"Dreifaches PING PONG"

Lars verteidigt sehr souverän den Titel

Am Samstag fand das 2. Schaumburger TOP 12 Turnier in Algesdorf statt. Die Vorrunde wurde in zwei 6er Gruppen gespielt. Die jeweils ersten Beiden haben dann das Halbfinale und das Finale ausgespielt.  

Gruppe 1:

1. Lars Petersen (5:0), 2. Jörn Petersen (4:1 / Gegen Lars verloren), 3. Andrius Preidzius (3:2 / Gegen Jörn & Lars verloren), 4. Sebastian Jeske :3 / Gegen Jörn, Lars & Andrius verloren), 5. Marvin Kleine (1:4 / Gegen Sinan gewonnen), 6. Sinan Boga (0:5)

Gruppe 2: 

1. Robert Giebenrath (5:0), 2. Patrick Schötteldreier (4:1 / Gegen Robert verloren), 3. Matthias Radtke (3:2 / Gegen Robert & Patrick verloren), 4. Paul Albrecht (2:3 / Gegen Robert, Patrick & Matthias verloren), 5. Carsten Linke (1:4 / Gegen Daniel Degener gewonnen), 6. Daniel Degener (0:5)

Halbfinale: Lars gg. Patrick 3:0 / Robert gg. Jörn 3:0 

Finale: Lars gg Robert 3:0

Alles in allem war es ein wirklich schöner sportlicher und hochklassiger Tischtennis-Tag in Algesdorf. Es gab zwar keine großen Überraschungen oder Patzer der Favoriten, aber dafür war jedes Match umkämpft und gerade durch die Regelung mit dem Punktevorsprung (1 Punkt pro volle 100 TTR Punkte Differenz) blieb es immer spannend. Es gab viele knappe Spiele und tolle Ballwechsel. Vor allem mit Robert als Abwehrer haben die da. 40-50 Zuschauer immer wieder lange Ballwechsel und intensive Spiele geboten bekomme. Am Ende haben sich die stärksten Spieler durchgesetzt, auch wenn das ein oder andere Spiel hätte anders ausgehen können ;). Die Stimmung der Spieler war trotz des Ehrgeizes immer fair und locker - das konnte man auch gut im Finale beobachten...

In diesem Sinne bedanken wir uns nochmal bei allen Akteuren, bei den Zuschauern und natürlich bei allen Helfern und freuen uns auf das nächste TOP 12 Turnier.

Wir wünschen Euch schonmal ein frohes Weihnachtsfest und schöne Festtage. 

Bis bald :) 

 

 

TOP12 / Ex - 2.Bundesliga & Co


Diesen Samstag den 17.12.2016 um 14 Uhr veranstalten wir das 2. Schaumburger TOP 12 Turnier. Schon im letzten Jahr war es ein voller Erfolg, bei dem nicht nur 80-100 Zuschauer aus Schaumburg viel Spaß hatten, sondern auch die Spieler waren begeistert und haben um den Titel gekämpft, aber durch den freundschaftlichen Umgang war es eine perfekte Veranstaltung.
 
In diesem Jahr wird es sogar noch hochklassiger. Mit Lars Petersen ist nicht nur ein Ex-2.Bundesligaspieler, sondern auch der Titelverteidiger wieder mit von der Partie. Mit Robert Giebenrath ist ein zweiter ehemaliger 2.Bundesligaspieler als Gast dabei. Komplettiert wird das Feld durch weitere sehr starke Akteure. Mit Andrius Preidzius, Daniel Argut, Daniel Degener, Pätte Schöttelndreier und Jörn Petersen und Matthias Radtke sind viele erfolgreiche Oberliga, Ex-Oberliga bzw. Ex-Regionalligaspieler an Board. Aber auch Paul Albrecht, Sebastian Jeske, Marvin Kleine und der Youngster und talentierte Sinan Boga werden das Feld aufmischen und für hochklassigen Tischtennissport sorgen.
 
Wir freuen uns wirklich sehr, auch in diesem Jahr ein tolles TOP 12 Turnier zur Förderung und zur Begeisterung des Tischtennissports in Schaumburg auszurichten und allen Interessierten einen tollen Tag in der Sporthalle Algesdorf zu bieten.
 
Wie gewohnt haben wir für perfekte Rahmenbedingungen, einen reibungslosen Ablauf und natürlich für eine reichhaltige Kantine gesorgt.

Wir freuen uns - bis Samstag!!!


VIZE - HERBSTMEISTER

Mit 4 Punkten und einem krönenden Wochenende haben wir uns den 2. Platz zum Ende der Hinserie gesichert!!!

Am Samstag stand das Topspiel gegen SC Hemmingen-Westerfeld an. Nach 4,5 Stunden konnten wir um 22:05 endlich jubeln, weil das Schlussdoppel zum 9:7 Sieg spektakulär und sehr deutlich eingetütet wurde!

Die Anfangsdoppel starteten mit 1:2 - aber das war völlig ok! Ich habe oben wenig anbrennen lassen und konnte mich gegen Schreiber und Otto recht sicher mit 3:1 und 3:0 durchsetzen. Pätte sammelte in einem sehr umkämpften, aber vor allem mental sehr starken Spiel gegen Schreiber einen Big-Point für uns, blieb aber trotz extrem langer Rallys gegen das Abwehrass Otto erfolglos. Einen Doppelpack fuhr unser "Oldie" Jörn ein und überzeugte sehr deutlich gegen Scholz. Gegen den erfahrenen Hehmann lieferte er ein spektakuläres Spiel, mit dem verdienten und dem besseren Ende für den TSV! Spätestens damit steht fest, dass Jörn sich nicht nur menschlich gut in den Verein ingegriert hat, sondern ungeschlagen mit 14:0 Spielen wirklich perfekt und lupenrein abgeliefert hat - sauber!!! Chrissy spielte anfangs stark auf und hatte Scholz mit 2:0 im Griff. Leider variierte der Routinier dann besser, hat Chrissy damit aus dem Konzept gebracht und hat das Ding gedreht. Gegen Hehmann war es dann wirklich sehr schwer. Ab Satz drei war das Match zwar auf Augenhöhe, aber leider ging auch der Punkt an die Gäste.

Nun zu unserem - aus meiner Sicht - Matchwinner Fabse. Gegen Märtens, der eine Bilanz von 10:2 aufwies, hatte er null Probleme und gewann überragend klar mit 3:0. Dickes Lob und definitiv ein "Wirkungstreffer ;)". Gegen Gottschlich war es ein richtig heißer Reifen. Aber wenn es läuft, dann läuft es einfach - geiler Sieg von Fabse! Leider gilt das Ganze aber auch andersrum und bei David ist es nicht so rund gelaufen. Er kann es viel, viel besser - hat aber einfach sch**** am Schläger! Deshalb blieb David leider ohne Sieg. Egal - Kopf hoch... weiter geht's! Schließlich haben wir unsere 9 Punkte als Team gesammelt und das ist entscheidend!!! Großes Danke hier nochmal an die Fans, Ihr habt bis kurz nach 22 Uhr Vollgas gegeben, das ist alles andere als normal - einfach geil !!!

Am Sonntag legten wir dann gleich nach. Doppel 3:0, wobei es glücklich lief. Doppel 2 und 3 waren beide im 5. Satz. Vor allem begeistert hat mich unser Doppel 2 mit Pätte/David, die gegen Nowak/Wellmann wirklich stark spielten. Vor allem auch David hat hier gezeigt was in ihm steckt! Bis auf die Einzel von Chrissy, der gegen Schüler ganz knapp das Nachsehen hatte und David, der an die spielerisch hohe Normalform vom Doppel nicht anknüpfen konnten, wurden alle Einzel gewonnen. Die Gäste aus Fuhlen haben uns aber dennoch sehr gefordert und es gab spannende und heiß umkämpfte Matches. Am Ende stand es 9:2 und die Hinserie haben wir erfolgreich beendet.

Nun freuen wir uns auf die Punktspielpause, um dann am 21.01. wieder anzugreifen...

VG Euer Capitano

Mammut-Aufgabe Nummer 2!!! Niederlage verdaut???


...Das ist die Frage! Haben wir uns von dem Spiel gegen Salzgitter erholt und können nun wieder 100 % geben um 4 Punkte einzufahren? Ich persönlich finde, dass es keinen Grund zum Erholen gab, denn wir haben gut gespielt und als Team zusammengehalten. Deshalb sind wir fit für die nächsten beiden Matches. Vor allem gegen SC Hemmingen-Westerfeld wird es ein harter Kampf. Aber auch TSV Fuhlen ist gefährlich und die Liga zeigt, dass jede Partie eng und entscheidend für die Saison sein kann.

TSV Algesdorf - SC Hemmingen Westerfeld

Gegen Hemmingen wartet am Samstag um 17:30
Uhr der zweite Mammut-Gegner der Liga auf uns.
Mit bisher nur einem Minuspunkt sind die
Hannoveraner auf dem 2. Tabellenplatz. Heute Mittag dürfen sich die Hemminger mit der starken Truppe aus Salzgitter auseinandersetzen. Ich bin gespannt, was dabei rauskommt!!!;-)

Die Gäste weisen eine beeindruckende
 Einzelbilanz von 50:27 Spielen auf. Hier ist vor allem der Abwehrer und die Nr. 1 Niklas Otto mit 14:0 Spielen hervorzuheben. Die Nummer 4 (ebenfalls Abwehrspieler) ist mit 11:3 Spielen der zweitbeste Akteur in der Mitte.
Der Youngster an Nr. 6 (Claas Märtens) ist auch
besonders stark. Das beweist er mit seiner 9:2 Bilanz. Komplettiert wird das Team durch die Routiniers Stefan Schreiber, Martin Scholz und Claus Gottschlich. Alle drei sind bärenstark, spielen meiner Meinung nach aktuell aber unter ihren Möglichkeiten. Die Doppel der Gäste finde ich nominell sehr stark, aber eine bisherige 12:11 Bilanz gibt uns evtl. gute Chancen.

Alleine die beiden starken Abwehrspieler sind Grundgenug, um unbedingt dabei sein zu müssen. Und wenn das noch nicht reicht ;-) ...es treffen die beiden erfolgreichsten Spieler des mittleren- und des oberenPaarkreuzes aufeinander. Auch alle andere Duelle werden knapp und hochklassig sein!!!


Hier gehts zur Facebook Seite des TSV!!!

TSV Algesdorf - TSV Fuhlen

Am Sonntag Vormittag um 11:00 Uhr geht es danndirekt weiter gegen den "Nachbarverein" aus Fuhlen. Beide Teams kennen sich gut und vor der letzten Saison hat sogar ein super Freundschaftsspiel stattgefunden. Die Gäste aus Fuhlen wollen den aktuellen 8. Tabellenplatz (Relegation) von sich schütteln und sind absolute Kämpfer.

Ich bin mir sicher, dass Fuhlen alles daran setzen wird,um etwas zählbares mitzunehmen. Dass das möglich ist, hat Ahlten (Vorletzter) beeindruckend gegen Hemmingen bewiesen - aber auch ohne diese Überraschung wissen wir, dass wir immer hellwach sein müssen und auch wollen. Topspieler ist mit Lukas Nowag (10:4) ein alter Bekannter. Aber auch Niklas Wellmann (5:5), Bernd Schüler (8:5), Carsten Teigeler (2:10), Marco Warzecha(4:6) und Dennis Hupe (2:8) sind uns bereits bekannt.

Die Fuhlener-Jungs spielen durch die Bank Angriff. Es werden also sicherlich viele spektakuläre Bälle dabei sein und auch viele Rallys - vor allem wenn ich an die "Mauer" Bernd Schüler denke ;-).

Ich hoffe, dass wir unabhängig von dem Spiel
am Samstag hellwach sind. Denn auch wenn der Gegner gegen den Abstieg kämpft müssen wir unsere Leistung abrufen, um keine Punkte liegen zu lassen.

In diesem Sinne: Wir hoffen, dass Ihr uns wie schon die ganze Saison und vor allem auch wie in Salzgittter, wieder tatkräftig unterstützt und einmal
mehr unser "7. Mann" seid!!!

Bis dahin Euer Capitano


5:9 / Dennoch "Chapeau"

Nach einem harten Kampf über 4 Stunden und 15 Minuten, mussten wir den Hut ziehen und dem besseren Team aus Salzgitter gratulieren. Es war aus meiner Sicht wirklich ein extrem heißes, aber am Tisch sehr faires Spiel. Durchgehend haben die Zuschauer Rallys, spektakuläre Bälle, Jubelszenen oder Ahnliches gesehen - ein wirklich sehr ansehnliches Spiel.



Besonders dankbar und stolz sind wir auf unsere ca. 35 positiv verrückten Unterstützer, die non-stop hinter uns standen und uns mit ihrem Alarm durch Rasseln, Tröten, Klatschen und Anfeuerungen gepusht haben. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir haben ALLES gegeben. Auf jedes einzelne Spiel kann ich heute gar nicht eingehen, da der Text sonst vieeel zu lang werden würde.  Ein kurzer Überblick über die Punkteverteilung:

Doppel 1:2, Lars 2:0, Pätte 0:2, Jörn 2:0, Chrissy 0:2, Fabse 0:2 und Dome 0:1. 

Fest steht, dass jeder von uns wirklich eine gute Leistung abgeliefert hat. Ich denke, dass Salzgitter einfach einen Tuck erfahrener und in gewissen Situationen auch den Tucken besser war. Allerdings hätte das Spiel auch knapper oder gar mit einem 8:8 ausgehen können. Die Satzverhältnisse von 31:26 und vor allem die gespielten Bälle von 548:537 zeigen, wie eng das Match war. 5:9 zu verlieren und in Summe nur 11 Bälle schlechter zu sein macht deutlich, dass das Ergebnis eher zu klar als zu knapp ausgefallen ist. Auch die knappen Spiele sind alle an den Gastgeber gegangen, weil wir nicht abgezockt genug waren. Ich denke dort an das Doppel 3 von Chrissy/Fabse, die im fünften Satz mit 4:1 führen und nach dem Seitenwechsel eigentlich besser stehen. Leider haben Blanke/Fahlbusch aber so aufgedreht, dass es am Ende 11:6 für Salzgitter lautete. Auch Chrissys spektakuläres erstes Match gegen Wilke hätte mehr Ausbeute verdient gehabt. Chrissy führte bereits 1:0 und hat leider eine 10:8 Führung liegen lassen. Ich glaube es waren danach auch noch Matchbälle vorhanden - unterm Strich hieß es dann aber erneut 13:11 Salzgitter. Fast direkt danach spielte sich ein ähnliches Szenario bei Fabse ab. Erneut ein wirklich geiles Match gegen Brinkmann. Fabse erläuft, erkämpf und erspielt sich eine 9:7 Führung im Entscheidungssatz, bringt diese aber ebenfalls nicht durch - 11:9 Salzgitter. Das waren aus meiner Sicht die drei Schlüsselspiele, wovon wir 2 gebraucht hätten um möglicherweise ein 8:8 erspielen zu können.

Mir ist wichtig, dass wir das Spiel NICHT als "unglücklich" oder wir hatten einfach "das Glück nicht auf unserer Seite" abstempeln. Ich denke, dass Salzgitter eben noch genau dieses kleine Stück besser ist - teilweise spielerisch, teilweise aufgrund der Erfahrung. In diesem Sinne nochmal Gratulation nach Salzgitter und vielen Dank für den heißen Fight - wir werden aber zu Hause im Januar versuchen Euch unsere "Duftmarke" aufzudrücken ;-);-);-)

Nicht zu vergessen ist natürlich auch die starke Leistung von Jörn. Die beiden starken, offensiven Gegner hat er sehr gut im Griff gehabt und wirklich geile Bälle gespielt, dennoch mit einer gewissen "Ruhe" -  weiter so!!! Also: Ich bin mit jedem Einzelnen total zufrieden und noch zufriedener bin ich mit dem Zusammenhalt. Jeder in der Halle wird gesehen haben, dass wir ein absolutes Team sind und jeder für jeden kämpft und einsteht -  das ist viel wert!!!

Mund abputzen, weiter machen und in den letzten beiden Spielen (10.12./11.12) 4 Punkte einfahren. Schönen Restsonntag;-) 

Euer Capitano (Lars P.)

VORBERICHT: SV Union Salzgitter vs. TSV Algesdorf


Die Zeit ist gekommen - endlich ist es soweit. Am Sonntag um 11 Uhr startet das erste Topspiel. Gemeinsam fahren wir nach
Salzgitter und freuen uns sehr darauf, einen hoffentlich heißen und knappen Fight zu erleben. Aber vor allem werden wir es
genießen, seit langer Zeit mal als Außenseiter ins Rennen zu gehen. Die Gastgeber haben durchweg ein sehr starkes Team,
viel Erfahrung, sind offensichtlich in guter Verfassung und spielen sogar noch zu Hause. Also eine richtige "Mammut-Aufgabe" für uns.
Allerdings fahren wir ja auch nicht nach Salzgitter um Urlaub zu machen ;-) - wir sind ebenfalls ohne Punktverlust,
entwickeln uns stetig weiter und wollen aufsteigen. Unser Ziel ist es, mindestens einen Punkt zu erkämpfen.
Ich persönliche glaube, dass wir das Ziel vor allem durch unseren Willen, Kampf, den Zusammenhalt und durch eine gute Taktik in jedem Doppel und Einzel erreichen können. Weil ich weiß, wie "meine Jungs" in Form sind und wie gut sie spielen können, bin ich sogar sehr zuversichtlich. Nun aber einen kurzen Überblick beider Teams:

SV Union Salzgitter    Bilanz   
 TTR Punkte      vs.      TSV Algesdorf    Bilanz     TTR Punkte
Diego Rodriguez Egocheaga   8:2 2124 Lars Petersen 11:0 2219
Krzysztof Lubin 8:0 2148 Patrick Schöttelndreier 7:4 2026
Felix Wilke 5:2 2014 Jörn Petersen 9:0 2034
Henrik Fahlbusch 3:2 2002 Christian Steege 4:2 1960
Stefan Blanke 4:1 1981 Fabian Möller 5:1 1855
Marius Brinkmann 5:0 1949 David Matthies 1:4 1819
      Dominik Schöttelndreier   1:0  
Summe Einzel 33:7   Summe Einzel 38:11  
Summe Doppel 12:3   Summe Doppel 16:2  


Ich denke es ist auf einen Blick zu erkennen, dass hier zwei absolute Top-Teams aufeinandertreffen. Es wird sicher hochklasssig und spannend.
Also seid dabei und kommt einfach mit... (Achtung: Halle 2 ist der Spielort)

Wir freuen uns über jede Unterstützung und wollen angreifen. In diesem Sinne: Lets go TSV!!!

VG Capitano

 

Aktueller Spielplan

 

Direktkontakt

TSV Algesdorf e.V. Abteilung Tischtennis

Lars Kruckenberg

Privat: 05723 1215

Dienstl: 0511 9799235

Handy: 0171 3281955

Mail:      l.kruckenberg@industrie-electric.de

Anfahrt zur Sporthalle in Algesdorf

Drucken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".

Weitere Informationen Ok Ablehnen